Vorfreude und Planung der Trans-Suez mit MeinSchiff 6 von Dubai nach Kreta vom 4.4.2020-19.4.2020

  • In genau 315 Tagen um diese Uhrzeit wird die MeinSchiff 6 mit Gipsy an Bord in Dubai abgelegt haben und auf dem Weg nach Kreta sein, wenn alles nach Plan verläuft.


    Meine erste Kreuzfahrt *sehnsucht* in noch unbekannte Gefilde erfordert natürlich eine sorgfältige Vorabplanung aller Details, damit ich dann während der Kreuzfahrt auch genug Pläne habe, die ich komplett ignorieren und über den Haufen werfen kann. Böse Zungen aus meiner Verwandtschaft behaupten immer, dass ich die Planungsphase nur so gründlich durchziehe, damit ich ihnen mit meiner zappeligen Vorfreude nur ab und zu und nicht ständig auf die Nerven gehe. Wenn meine gründliche Planung diesen Nebeneffekt hat, soll es mir recht sein.


    Ich plane, hier in loser Folge immer mal wieder zu berichten, wie die Planungsphase abläuft und welche Folgen die kaum kanalisierbare Vorfreude hat, wenn Interesse daran besteht.


    Damit Ihr Euch schon mal darauf einstellen könnt, was auf Euch zukommen kann, noch ein paar Infos zu meiner Person: Ich bin im Schwobaländle geboren und aufgewachsen als Kind waschechter Schwaben, die ebenfalls Abkömmlinge waschechter Schwaben waren. Wir Schwaben sind ja als geizig verrufen. Das stimmt bei mir aber nicht ganz. Ich bin nicht geizig; ich bin nur extrem sparsam und versuche immer, den allerbesten Gegenwert für meine sauer verdiente und ersparte Kohle zu bekommen. Natürlich schlägt dies in meiner Reiseplanung immer voll durch. Aber ich gönne mir auch immer wieder etwas. Dies führt bei meinem Kontoverwalter-Ich, den ich "Gipsy-Finanzen" nenne, meist zu vorgetäuschten Ohnmachtsanfällen, die aber immer abgestritten und dem Konto selbst zugeschrieben werden. Urlaubsplanung ist so für mich immer "lustig" und ich muss auch häufig hinterher selbst den Kopf schütteln, wenn ich mir die ganzen Entscheidungswege, die mit dem Ausgeben größerer Geldbeträge verbunden sind, später noch einmal in Erinnerung rufe.

  • Pooldeck 24 - Die Kreuzfahrspezialisten
  • Nicht nur Deine Schreibweise ist mehr als unterhaltsam; konnte das ja schon bei Deiner Vorstellung lesen, sondern mache ich doch diese Reise umgekehrt dann ab 9.10.2020, also in 503 Tagen. Also nicht nur ein Grund Dir hier zu folgen. :love:

  • Hallo Gipsy

    Wir werden die Tour mit der MS 5 vom 23.3.-8.4.20 machen...

    Gene lese ich hier mal mit, was du so alles planst.

    Vielleicht gibt’s ja noch tolle Ideen für mich...:saint:

    2011 AIDAbella WMM
    2013 AIDAsol Kanaren + AIDAaura Adria + AIDAsol Nordeuropa
    2014 AIDAdiva ÖMM + AIDAblu WMM + AIDAvita WMM
    2015 AIDAluna Transamerika
    2016 AIDAdiva Ostsee + AIDAstella Orient
    2018 MS 5 Orient mit Indien + AIDAblu Adria + MS 2 Mittelmeer mit Kanaren

    04/2019 MS 3 Griechenland mit Zypern


    10/2019 MS 4 Mittelmeer mit Andalusien

    03/2020 MS 5 Dubai bis Kreta :?:

    10/2020 MS 2 Mittelmeer mit Salerno :?:

  • Hallo Gipsy ,

    dein Bericht beginnt ja schon sehr humorvoll, da lese ich doch gern den Fortschritt deiner Planung.

    LG

    Resina

  • Oh, wie schön - bei uns sind es nur noch 659 Tage8o Freu mich auf Deine Ausführungen zu den Vorbereitungen 8)  Gipsy

    Grüße von Loni65

    Januar 2013 Dubai Mein Schiff 2
    Juli/August 2014 WMM+Adria mit Kroatien Mein Schiff 3
    Februar 2016 Kanaren mit Madeira Mein Schiff 4
    Juli 2016 ÖMM mit Bodrum Mein Schiff 2
    März 2018 Mittelmeer mit Kanaren Mein Schiff 2
    Nov./Dez. 2018 Dubai mit Singapur Mein Schiff 3

    Aug./Sept. 2019 Kurzreise Oslo/Kopenhagen III Mein Schiff 4
    Okt./Nov. 2019 Mallorca bis Barbados Mein Schiff 2
    März 2020 Mittelamerika II Mein Schiff 1

    Oktober 2020 Mittelmeer mit Lissabon Mein Schiff 3

    März 2021 Dubai bis Kreta Mein Schiff 6

  • Justitia   Susi66   Tina28   Resina   Kito2601   Loni65   caro49   Nina76


    Huch, so viel Resonanz hatte ich nicht erwartet. Schön, dass Ihr alle dabei seid. Da macht das Schreiben gleich noch mal so viel Spaß.


    caro49 Auf der Reise waren keine Kabinen mehr frei für Alleinreisende. Sonst hätte ich wahrscheinlich wegen der zusätzlichen Tage an Land diese Tour gewählt.


    Nina76 Vielleicht laufen wir uns ja an Bord mal zufällig oder absichtlich über den Weg.

  • Und hier kommt der erste Teil, den ich nur beschreiben kann mit


    Riesengroße Freude, ein Riesenschock und ein Dämpfer

    In meiner Vorstellung habe ich ja schon beschrieben, wie ich die Kreuzfahrt und das Forum gefunden habe.

    Die schwere Erkrankung vor 10 Jahren hat mich gelehrt, das Leben so nehmen wie es kommt und einfach das Beste daraus zu machen. So kämpfe ich immer noch mit einer stark angegriffenen Lunge, die sich auch nie mehr vollständig erholen wird. Aber ich kann den Alltag problemlos bewältigen und habe eine weitere Ausrede zu meiner Höhenangst, warum ich auf keine Türme mehr klettern werde. Alles andere kann ich meistens doch in kleineren Etappen bewältigen, wobei ich halt manchmal keuche wie ein Nilpferd. ;) Und ich bin halt nicht mehr so belastbar und muss mehr auf mich aufpassen, vor allem wenn ich schon etwas angeschlagen bin durch eine leichte Erkältung. So musste ich halt lernen, auf anstrengend Rundreisen und Studienreisen komplett zu verzichten und jede Änderung in meiner Urlaubsform mit meinem Arzt abzusprechen. Aber ich habe überlebt, wenn auch ein paar Mal nur ganz, ganz knapp und genieße jetzt einfach jeden Tag so wie er ist. Das Leben ist einfach schön :love:, wenigstens meistens.


    So war ich denn im Freudentaumel über die sich neu eröffnenden Möglichkeiten zu einer zufälligen Routineuntersuchung bei meinem Arzt und wollte so nebenbei sein OK zur Kreuzfahrt holen. :saint: Und da kam der Riesenschock. =O:huh:. Er wollte sein OK nur dann geben, wenn ich die Anstrengung der Reise so weit wie möglich reduziere und so fliege, dass mich mein Vordermann nicht durch das Zurückstellen seiner Rückenlehne in meiner Bewegungsfreiheit einschränken kann. Das war für mich erst einmal OK, konnte ich ja versuchen, einen Sitz in der allerersten Reihe der Eco zu ergattern oder sonst eben einen am Gang. Aber er sprach von etwas weiter vorne im Flugzeug.

    Oh-je, meinte er etwa Business? =O=O Das ist doch schweineteuer! Will er so etwas wirklich einem Schwaben antun, dem jeder zuviel ausgegebene Cent Alpträume verursacht? Gipsy-Finanzen stand schon kurz vor einer Ohnmacht und ich fragte sicherheitshalber nach, ob dies wirklich sein Ernst wäre. War es. Ebenso wie Nonstop-Flüge und keine Nacht-Flüge.

    Rums! Gipsy-Finanzen fiel in Ohnmacht und ich war zu geschockt, um das Aufprallen auf dem Boden zu verhindern. Jetzt war aufpäppeln und diskutieren mit mir und Finanzen checken und wieder diskutieren mit mir angesagt. Leisten könnte ich es mir ja, aber .... ich bin Schwabe und das ist eine eigentlich überflüssige Ausgabe! Zwei harte Tage später, nach etlichen gewonnenen und einigen verlorenen Kämpfen mit mir selbst, konnte ich die Untersuchungsergebnisse abholen und meinem Arzt meine Entscheidung mitteilen. Ich war bereit, in den sauren Apfel zu beißen und so viel Kohle für die Flüge auszugeben. Seine anderen Bedingungen hatte ich schon von Anfang an so geplant. Aufgrund der Temperaturen kommt nur die Richtung Dubai-Kreta in Frage, da dann am Ende die Umstellung zu Deutschland nicht mehr ganz so krass sein sollte. Ebenso werde ich ein paar Tage früher nach Dubai anreisen und mir Dubai in meiner eigenen Geschwindigkeit individuell ansehen. Und auf Kreta wäre es ja schon fast ein Verbrechen, wenn ich nicht noch etwas Zeit für Knossos und andere nette Sachen erübrigen würde. Wer weiß, ob ich je mal wieder nach Kreta kommen werde. Und im Anschluss daran soll ich noch ein paar freie Tage zu Hause einplanen, so dass sich der Urlaubsantrag auf 4 Wochen belaufen wird.


    Mit diesem Ergebnis musste ich mir nur noch die Urlaubsfreigabe bei meiner Arbeit holen. Da war ich mir eigentlich sicher, dass ich sie problemlos bekommen würde. Und dann kam der Dämpfer.

    Ein paar Minuten bevor ich das Urlaubsgesuch an die Geschäftsleitung herantrage wollte informierte mich ein Kollege aus meiner Abteilung, dass er gekündigt hätte. Bis für ihn Ersatz gefunden ist, müssen alle anderen beim Überbrücken mithelfen, auch ich als Senior in der Abteilung. Und wenn dann ein Ersatz da ist, muss ich beim Einlernen mithelfen und ihn die nächsten Jahre wie alle anderen Kollegen mit Hinweisen und Ratschlägen unterstützen.

    Werde ich in dieser Situation den Urlaub überhaupt bekommen können? :/ Soll ich den Antrag stellen oder doch lieber erst einmal warten bis sich die Wogen der Kündigung des Kollegen etwas gelegt haben?

    Am selben Tag ergab sich in einem Gespräch die Gelegenheit, die geplante Kreuzfahrt zu erwähnen - und dann war der Urlaubsantrag gestellt. Ich sollte nur etwas Geduld haben, weil die Entscheidung in dieser Situation nicht sofort gefällt werden kann.


    Die fast unerträgliche Wartezeit habe ich mir mit Lesen von Reiseberichten und Verschlingen von so viel Informationen wie möglich vertrieben. Und mit jedem Tag wurde es fast unerträglicher.

    Und dann endlich kam die Erlösung und mein Urlaubsantrag wurde genehmigt - für 2020 und der Alternativtermin 2021 ebenfalls, so dass ich jetzt sogar auf der Kreuzfahrt die nächste buchen kann, wenn ich möchte. :love::love::love::love:

    Jetzt darf ich anfangen zu buchen und planen und umplanen und mit der Planung wieder von vorne anfangen und und und .... :!::!::!:


    .... Fortsetzung folgt

  • ... und weiter geht es mit der Planung


    Erste Planungsphase

    Die erste Planungsphase läuft noch ziemlich chaotisch ab. Ich lese viel. Verschlinge alles, was mit der Tour zu tun haben könnte.

    Das Wichtigste ist natürlich erst einmal die Buchung der Kreuzfahrt, was ich noch am selben Abend in Angriff nehme und mich per Email mit unserem Forumsbetreiber in Verbindung setze. Nach einigen sehr netten Emails hin und her ist die Buchung fix. Jetzt fragt Ihr Euch sicher, warum ich nicht angerufen habe. Das hatte einfach technische Gründe. Ich bin von Montag bis Freitag nicht zu den Öffnungszeiten zu Hause und bei der Arbeit ist mein Büro (wie viele andere auch) in einem Funkloch. Das Firmentelefon wollte ich nicht nehmen. Aber eine Reise buchen, während man im Treppenhaus steht und keinen Zugriff auf einen Computer hat? Oder warten bis Samstag, wenn die erste Anfrage per Email schon am Dienstag Abend abgeschickt werden kann? Das habe ich nicht ausgehalten. Also schrieb ich Emails.

    Parallel dazu schaue ich mir schon mal die Hotelsituation im April in Heraklion und Dubai an. Und bin von der Auswahl in Dubai total erschlagen. Das muss sich erst einmal setzen. ?(

    Also beschäftige ich mich erst einmal (wieder) mit Flügen. Fest steht, dass ich ab Zürich abfliegen werde. Das ist mit dem wenigsten Stress verbunden, auch wenn ich dazu erst einmal in die Schweiz einreisen muss. ;) Aber ich habe eine direkte Zugverbindung zum Flughafen und war das letzte Mal schon gut 3 Stunden nach Versperren der Wohnungstür bereits hinter der Passkontrolle. Es ist also keine Frage, dass ich immer ab Zürich fliege. Aber ich muss noch jedes Mal Gipsy-Finanzen von dem Mehrwert der kurzen Anreise überzeugen, wenn die Debatte über die etwas höheren Ticketpreise ab Zürich im Vergleich zu Frankfurt wieder aufgewärmt wird. Wann wird der Schwabe in Gipsy-Finanzen endlich kapieren, dass Geiz Sparsamkeit sich nicht nur im direkten Preis eines Produkts zeigt? Es müssen doch auch Dingen wie Komfort, Zeitbedarf, Anstrengung und Stress in die Kostenbewertung eingehen, wodurch auch bei etwas höheren Produktkosten durchaus ein besseres Preis-Leistungsverhältnis gegeben sein - und der Schwabe ist wieder glücklich.


    Also Flugpreise ab Zürich checken für 1.4.2020 nach Dubai und 22.4.2020 zurück von Heraklion. Zuerst als Gabelflug. =OIch will doch nur mitfliegen und nicht das Flugzeug für mich alleine chartern! Wie sieht es denn aus, wenn ich die beiden Segmente getrennt betrachte, also zwei Oneway-Flüge? Das ist schon besser, aber immer noch sauteuer.

    Jetzt schaue ich mir mal nur Zürich-Dubai an und muss Gipsy-Finanzen erst einmal wiederbeleben. Der Flug allein kostet so viel wie die ganze Kreuzfahrt in einer Balkonkabine inkl. Einzelbelegungszuschlag. =O Also werden erst einmal die Newsletter von Swiss und Emirates bestellt und diese Flugbuchung auf sehr viel später vertagt. Vielleicht gibt es im Lauf des Jahres noch Angebote.

    Nächster Punkt der Liste ist Heraklion-Zürich. Da fällt mir auf, dass die ITA Matrix einen Direktflug anzeigt, der in den getesteten Flugbuchmaschinen nicht vorhanden ist?!? Was ist das für ein Flug? Ist das ein Charter? Und er hat auch noch ganz unterschiedliche Abflugzeiten in Abhängigkeit vom Wochentag. Mensch, Gipsy, such doch mal, welche Fluggesellschaft "WK" statt dich mit den Flugsuchmaschinen rumzuschlagen, rede ich mir selbst gut zu, weil ich mich in eine Sackgasse manövriert vorkomme.

    Die Auflösung ist ganz einfach: "WK" ist "Edelweiss Air", und das ist eine Art Condor der Swiss. Kann ich das über die Webseite der Swiss buchen? Der Versuch war erfolgreich - und hat überraschende Infos geliefert: Als für Gipsy-Finanzen wichtigste Info habe ich festgestellt, dass es keinen Oneway-Zuschlag gibt und auch die Preise für Business in derselben Weise vom Tag abhängen wie die für Eco. Also wann werde ich fliegen? Wie viele Tage soll ich für Kreta/Heraklion dranhängen? Reichen mir 2 volle Tage plus der Ankunftstag, an dem ich vom Schiff ins Hotel umziehen muss? Für Knossos und die nächste Umgebung von Heraklion sollten sie eigentlich reichen, aber ich weiß nicht so recht. Vielleicht sollte ich doch noch etwas warten. Wer weiß, ob ich nicht noch mehr interessante Sachen finde auf Kreta, vielleicht sogar ein Auto miete. So drehen sich jetzt mal wieder meine Gedanken im Kreis. Also merke ich mir den Weg zur Flugbuchung und vertage sie ebenfalls auf unbestimmte Zeit.


    Die verfügbaren Hotels in Heraklion sind überschaubar und ich habe auch schon mein Lieblingshotel gefunden. Weiß aber natürlich wieder nicht, ob dies das "perfekte" Hotel für diesen Aufenthalt sein würde oder ob ich nicht doch ein anderes nehmen soll. Und buchen kann ich es natürlich auch erst, wenn ich mich für einen Flug entschieden habe. Aber ich könnte ja erst mal eine kostenlos stornierbare Buchung für die wahrscheinliche Zeit vornehmen und später umbuchen, meint der Teil von Gipsy, der immer alles vorgeplant haben muss und Unsicherheiten hasst. Aber dieser Teil wird zum Verstummen gebracht und die Hotelbuchung endgültig verschoben.


    Jetzt will ich einfach nur weiterlesen und unkontrolliert Infos sammeln und träumen. *sehnsucht*


    Dabei stoße ich auf den öffentlichen Nahverkehr auf Kreta und in Dubai. Informiere mich erst einmal grob über die Sehenswürdigkeiten und Hotels an beiden Locations. Natürlich vergesse ich auch nicht, alle Infos über MeinSchiff 6 und das Bordleben allgemein auf einem der TUI-Schiffe aufzusaugen wie ein Schwamm.

    Und es geht mir wie einem Schwamm. Irgend wann hat der Schwamm genug Wasser aufgesaugt und ist voll. Mir geht es genau so. Eines Abends ertappe ich mich dabei, dass meine linke Gehirnhälfte den perfekten Seetag an Bord plant. Gleichzeitig kümmert sich meine rechte Gehirnhälfte um die Planung des perfekten Tages in Dubai. Meine Finger bearbeiten die Tastatur, damit sich meine Augen mal wieder mit den Flügen beschäftigen können. Und dann schlängelt sich noch eine angedachte Packliste durch das ganze Durcheinander. :saint:


    Jetzt ist es Zeit für eine geordnete Planung.


    Fortsetzung folgt ....

  • Hallo Gipsy , herrlich, deine Planung und Gedanken dazu... ich finde mich in Vielem wieder, bin aber zur Zeit wegen vieler Urlaube (das sind ja mal Luxusprobleme, oder?:D) irgenwie überfordert, neben der Arbeit, den Alltag mit Enkelin und anderem Wahnsinn, noch eine gute Vorplanung zu bewerkstelligen... Da wir diese Tour, allerdings anders herum, bereits im Oktober dieses Jahres planen, freue ich mich natürlich auf deine Erkenntnisse und werde auch nicht zögern, sie bei Bedarf zu klauen;)


    Schönen Sonntag erstmal von einer "Neigschmeckten" Schwäbin mit Berliner Wurzeln, Daniela

  • SaThLa   Gabriele73 Vielleicht laufen wir uns auf dem Schiff mal über den Weg :whistling:


    chipgirl Tipps sind immer willkommen. Wenn ich so lange im Voraus Hotels buche, achte ich auf kostenlose Stornierung. Sonst könnte ich ja gar nicht meinem Ruf als Frau gerecht werden, und mich ohne Begründung einfach mal umentscheiden. ^^


    Hallo Daniela Dagl67 "Neigschmeckte" Schwoba zählen auch als Schwaben.

    Das kenne ich mit dem Alltag. Deshalb fange ich ja auch so früh wie möglich mit der Planung an. Wenn ich mal mit einer Planung angefangen habe, sind immer ein paar Gehirnzellen, die sonst nichts besseres zu tun haben, damit beschäftigt, die bisherigen Erkenntnisse weiter zu verarbeiten. Da kommen dann urplötzlich irgend welche Ideen oder Fragen, die ich mir einfach für später notiere. Deshalb habe ich immer eine Sammlung von Stichworten, die ich bei Gelegenheit verarbeite und in die geordnete Planung übertrage.

    Das Forum hier dient doch auch dem Informationsaustausch. Deshalb sehe ich es nicht als "klauen", wenn Informationen aus dem Forum in die eigene Planung eingebaut werden. :saint: Und viele Gehirne haben mehr Ideen als nur eines. Also nur zu.

  • Gipsy Das mit dem kostenlosen stornieren kenne ich ;)...das Hotel heißt Aquila Atlantis und auch stornierbar

  • ... Ab jetzt geht die Planung (etwas) geordnetere Wege und es werden auch Nägel mit Köpfen gemacht.


    Die geordnete Planung

    Um dem Chaos in meinem Kopf endlich Herr zu werden, muss ich jetzt damit anfangen, die Planung an meine Ansprüche als Perfektionistin anzupassen.

    Kreta hat sich in all dem Gedankenwirrwarr in einen Status gebracht, der als Rahmen sehr gut geeignet war. Also wollte ich dafür Nägel mit Köpfen machen und den Flug buchen und mich anschließend noch um die Unterkunft kümmern.

    Also Buchungsseite der Swiss aufgerufen - und =O - der Flug kostest plötzlich 25 € mehr als vor ein paar Tagen. Wer ist jetzt Schuld daran, dass ich den günstigeren Preis verpasst habe? Wenn man alleine reist und auch selbst für die Planung zuständig ist, ist die Suche nach dem Schuldigen nicht ganz einfach. Aber auch der wird gefunden. Es ist ganz einfach der unentschlossene, zögerliche Teil von Gipsy. 8o Der blockiert ja auch ständig die spontanen Schnapsideen. :whistling: Und jetzt schlägt dieser Teil vor, noch etwas abzuwarten - und wird vom Rest einfach überstimmt und in die Ecke gedrängt.

    Einen Tag früher zurückfliegen? Dann spare ich eine Übernachtung. Aber reichen 1 1/2 Tage für alles, was ich unbedingt sehen will? Vor 20 Jahren hätte ich diese Frage wahrscheinlich mit "muss einfach reichen" beantwortet. Heute ist die Antwort ein klares "Nein". Lebenszeit dieser Idee: 30 Sekunden.

    Einen Tag später zurückfliegen? Dann habe ich noch mehr Zeit, muss aber eine weitere Übernachtung bezahlen. Kann ich mit dem weiteren Tag viel Sinnvolles in Heraklion und der näheren Umgebung anfangen? Ein Strandtag ist für mich Folter. Also ist die Antwort ebenfalls "Nein". Weitere Tage sind nur in Menge und mit Mietwagen sinnvoll, was ich aber als Abschluss einer Kreuzfahrt sicher nicht machen werde. Lebenszeit dieser Idee: 10 Minuten.

    Also wird der Flug wie ursprünglich geplant gebucht für Mittwoch, 22.4.2020 von Heraklion nach Zürich mit Edelweiss Air. Und ein Sitzplatz wird auch gleich noch reserviert. Das muss ich aber auf der Edelweiss Air Webseite erledigen und brauche noch nicht einmal eine Buchungsnummer von Swiss. Ich bin gespannt, ob diese Reservierung auch wirklich funktioniert. Immerhin habe ich eine Email und eine Buchungsnummer dafür.


    Dann will ich das Hotel buchen, bin aber noch etwas unentschlossen, welches es sein sollte. Und wieder schaue ich mir alle Hotels an und finde doch nicht das EINE, das ich bei der allerersten Suche nach Hotels fast als erstes gesehen hatte und das mir auf Anhieb so gefiel, weil die Zimmer in einem Stil eingerichtet und dekoriert waren, die mich direkt an die Minoer erinnerte. Nach dem Entfernen sämtlicher Filter war es wieder da, das "LAVRIS City Suites", welches wohl eher eine Unterkunft mit Zimmerservice ist als ein richtiges Hotel. Auf welcher Seite buche ich das jetzt? Der Preis ist ja überall gleich. Oder soll ich nicht doch direkt bei der Unterkunft buchen? Und da stupst mich die Erinnerung an das Wort "Hotel" auf der Webseite der Swiss und klicke mal auf den Link. Dort gibt es die Unterkunft auch, aber mit 7% Frühbucherrabatt auf den Preis, der bei allen anderen ausgewiesen ist. Der Schwabe frohlockt :love: und kann nicht anders als "Reservieren" zu klicken - und die Unterkunft ist gebucht. Und ich habe wenigstens einen Teil der höheren Kosten für den Flug durch diese Buchung eingespart. :love:


    Damit ist Kreta erst einmal erledigt und wartet auf die Feinplanung.



    Fortsetzung folgt ...