Beiträge von Dagl67

    Guten Morgen, ihr Lieben Heike68


    Jetzt habe ich euch in einem Rutsch bis zu diesem sagenhaften Frühstücksplatz verfolgt (mich noch mit sooo vielen Mitfahrern in den Mini zu quetschen hatte ich keine Lust, deshalb bin ich einfach schnell nachgeflogen ;) )... traumhaft :love:, hier zu sitzen bei dieser Aussicht.

    Genießt die Reise in vollen Zügen (aber das tut ihr definitiv), ich gönne es euch von Herzen und begleite euch jetzt sehr gerne weiter.


    Lieben Gruß, Daniela

    Liebe Emmalotta , ich hoffe, es geht Dir inzwischen wieder gut :*.


    Danke für die Mühe, auch unter diesen widrigen Umständen einen Reisebericht zu erstellen, dessen letzten 3 Seiten ich gerade in einem Rutsch durchgelesen habe.


    Eine Ostseekreuzfahrt liegt bei uns noch in der Schublade für später, wobei ich immer gedacht hatte, es müsse unbedingt St. Petersburg dabei sein. Aber einige Berichte haben gezeigt, dass auch die anderen Ziele sehr sehenswert sein müssen, also werde ich mal schauen, was sich da so planen lässt ;)


    Lieben Gruß, Daniela

    Danke lieber Knut und deinen Reiseeltern Lemar für diesen tollen Reisebericht mit einem interessanten Fazit:love: .


    Leider hatte ich ja eine Covid-19 Infektion von dieser Reise mitgenommen und laboriere immernoch ordentlich daran :( , es ist nur noch nervig. Deshalb muss mein RB noch etwas warten, umso schöner, dass ich hier nun die gemeinsame Reise zu Ende bringen konnte und sogar doch noch ein wenig Schottland bekommen habe :*


    Lieben Gruß, Daniela

    Gute Besserung an alle Erkrankten und einen milden Verlauf! Leider haben auch wir von der 4 ein Mitbringsel, aber das lässt sich wohl nicht vermeiden in diesen Zeiten :(.


    Danke für die wunderschönen Bilder, der Norden hat sich wirklich von seiner schönen Seite gezeigt :love:

    Wir sind gestern, mit vielen Pausen und noch mehr Ibu, gut Zuhause angekommen, die Temperaturen waren erst zum Ende hin mit 31 Grad heftig.


    Da wir unsere Tests aufgebraucht hatten für die letzten Tage, hatten wir gestern morgen keinen mehr machen können und so fand die nächste Testung erst hier statt... mit unerwartetem Ergebnis, mit dem ich nicht (mehr) gerechnet hatte: Beide positiv ;(


    Meinen Mann geht es inzwischen besser, bei mir ist davon leider nichts zu spüren. Selbst jetzt gerade, nach einer guten Nacht, ist weiterhin Alles verschleimt, der Husten sitzt tief, genau wie der Schnupfen auch, und ich fühle mich nach wie vor übel schlapp.


    Gut, dass wir uns die letzten Tage aufgrund der Krankheit sehr rar gemacht hatten auf dem Schiff und viiiel Zeit auf der Kabine und auf dem Balkon verbracht haben. Aber das Gefühl ist dennoch nicht schön, womöglich (oder eher wahrscheinlich) bereits ansteckend gewesen zu sein... obwohl die Tests negativ waren und wir uns nicht vorzuwerfen hätten, es ist ein blödes Gefühl :(.


    Aber nun ist es, wie es ist, und wir werden die nächsten Tage in Isolation verbringen. Ich hoffe, dass es mir endlich mal besser geht., ich habe die Nase gestrichen voll.

    Kann mir einer von Euch sagen, wie das mit den Einreisekontrollen nach UK abläuft? Hab leider keinen passenden Reisebericht gefunden…


    Findet das morgens vorm Landgang statt? Muss man dafür Zeit einplanen, wenn man individuell unterwegs ist? Und ist das vor Kirkwall und vor Invergordon?

    Normalerweise ist das abgehandelt, wenn man innerhalb des angegeben Zeitfensters eh das Schiff verlässt, um auf Landgang zu gehen. Wenn ihr also etwas vorhabt, geht ihr ganz normal zum Ausgang und vor Verlassen des Schiffes findet der Facecheck statt.

    Wenn ihr an dem Tag an Bord bleiben wollt, müsstet ihr dennoch innerhalb des Zeitfensters (steht oim Programm) runter zum Facecheck.


    Bei uns war es diesmal, wie Susi66 richtig geschrieben hat, anders, weil wir unplanmäßig bereits am Vorabend im Hafen einliefen, wegen eines medizinischen Notfalls. Die Behörden hatten verfügt, dass noch am gleichen Abend der Facecheck durchgeführt werden solle und waren ab ca. 22h an Bord.

    Um das Ganze schnell und fair zu erledigen, wurde dann deckweise in die Abtanzbar aufgefordert. Das Ding ist dann in 2 Minuten durch: erst Bordkarte zeigen, dann Reisepass, dann bekommt man ein Klebepünktchen entweder auf die Bordkarte (diesmal) oder auf den Pass (im Mai) und zack, erledigt :*

    Ich wollte die Zeit, bis mein Mann aufwacht, und die restlichen MB sinnvoll nutzen und von Tag in Akureyri weiter berichten, gebe mich hiermit geschlagen... ich warte seit 8 Minuten darauf, 2 Fotos hochladen (bei 10 gab es einen fast sofortigen Generalstreik, deshalb dachte ich, es besser nur paarweise zu versuchen) und es sind nicht mal 30% bisher erfolgt. Wenn ich das auf 10 Bilder hochrechne, müsste mein Mann wahrscheinlich bis nachmittags schlafen, damit ich hier erfolgreich 10 Bilder habe :D


    Deshalb gebe ich an dieser Stelle auf, mache nochmal die Augen zu und beende den Bericht ganz in Ruhe von zu Hause :*

    Herzlichen Dank für eure Nachrichten :* . Sind immernoch kränkelnd und dabei immernoch negativ.

    Das wird noch eine Herausforderung, heute zu packen, irgendwie strengt Alles an ;(.

    Außerdem ist unsere Traumreise dann wirklich und wahrhaftig schon wieder Geschichte :( .

    Ach Menno, wir sind doch gestern erst ins Auto Richtung Bremerhaven gestiegen... Davor graut es mir übrigens auch, das wird sicher keine angenehme Fahrt, krank und heiß und lang || . Aber wir haben ja alle Zeit der Welt, werden viele Pausen machen und haben danach noch Wochenende, um uns auszukurieren :love: .


    Ich verballere übrigens gerade die 350 MB meines Mannes, endlich geht das, vorher war das Netz nicht zu gebrauchen.

    Die Begründung, die hier im Forum genannt wurde, war eigentlich eher "Lange Fahrt, kühles Wetter, daher Gäste meist unter Deck, Schiff ziemlich ausgebucht und keine Quarantänekabinen verfügbar". Gut, ich war nicht dabei. Keine Ahnung warum sich das so anders anhört als deine Version.

    Genauso war es und zu anderen Gerüchten werde ich mich nicht äußern, ich denke, das ist nachvollziehbar.


    Das Wetter hier in Invergordon ist herrlich und umso mehr ärgere ich mich über unseren entgangenen Ausflug.


    Stattdessen saßen wir lange, teilweise alleine, auf Deck 12 hinten draußen und haben zumindest den Ausblick genossen.

    Gruß aus Invergordon

    Hier macht sich wieder die Lage unserer Kabine steuerbord bezahlt :love:


    Wie fast in jedem Urlaub bin ich nun auch hier krank :|, seit gestern plagen uns Beide die typischen Erkältungssymptome. Unsere Tests gestern und auch heute sind negativ, ich hoffe, das bleibt so.


    Den gestrigen Tag haben wir fast komplett in der Kabine bzw. auf dem Balkon verbracht.

    Unseren heutigen Ausflug mit Key habe ich natürlich absagen müssen, darum tut es mir soooo leid, ich hatte mich so darauf gefreut.

    Aber es hilft nichts, ich bin froh, dass es mich erst zum Ende erwischt hat, das kenne ich ja auch anders... jetzt hoffen wir, dass es schnell vorüber geht und die Tests negativ bleiben (mit wurde jetzt wieder deutlich, dass die selbst durchgeführten Tests garantiert sichere Ergebnisse liefern als die vieler Teststationen, wenn ich daran denke, wie kurz und oberflächlich die oft mit dem Stäbchen die Nase streifen... so wie beim Test vor der Kreuzfahrt || ).


    Eventuell mache ich heute noch weiter mit Akureyri, mal schauen, wie es mir geht :*

    Was für tolle Bilder sind das denn? Pure Island-Magie... :love::love::love:


    Da werde ich glatt neugierig... kannst Du Eure Eindrücke über die letzten Kilometer der Strecke bis zum Parkplatz beschreiben? Allgemein wird ja im Netz vor diesem Teil der Strecke (wegen F-Straße) gewarnt, aber es schreiben auch einige, dass es im Sommer machbar ist.


    Und kannst Du sagen, wie lange Ihr von / bis zur Ringstraße gebraucht habt für den Abstecher?

    Es waren geschätzt pro Strecke 45 Minuten, länger, wenn man wie wir ständig hält um zu fotografieren ;) .


    Die Fahrt an sich war anfangs abenteuerlich, ich bin langsam gefahren und war wegen der Steine und Löcher sehr vorsichtig. Später bin ich teilweise mit guten 60 km/h gefahren, wir hatten schließlich noch viel zu sehen :D.

    Alleine wegen des parallelen Flusses ist die Strecke einmalig schön und auch wenn wir durch unseren spontanen Abstecher am Ende nicht mehr Alles geschafft haben, bereuen wir das keine Sekunde