Neue Umfrage- wo soll das hinführen?

  • Guten Morgen,

    habe gerade eine neue Umfrage per Mail zugeschickt bekommen und gleich teilgenommen.

    Allerdings gefällt mir die Richtung in die das gehen könnte überhaupt nicht X(

    Mehr Unterscheidungsmöglichkeiten bei der Buchung schön und gut, aber bei Kulinarischen Paketen oder bei Einschränkung der allgemeinen Inklusivleistungen bin ich raus.


    Was sagt ihr dazu?


    LG Mokka

  • Pooldeck 24 - Die Kreuzfahrspezialisten
  • Mokka da wir nicht wissen was das für eine Umfrage ist ( ich hab zumindest keine bekommen), kann ich auch nicht sagen ob es mir gefällt/ nicht gefällt

  • Ich hatte die vor ein paar Tagen als Mail.


    Genau deine Meinung teile ich auch, nimmt mich Wunder in welche Richtung Tui Cruises fahren will.

    Als Preisbeispiele wurde immer die gleichen "Mitbewerber" genannt. Wieso nicht auch andere Reedereien?

    Mir ist Qualität wichtiger wie Quantität, dafür bin ich gerne bereit auch den entsprechenden Preis zu bezahlen. Sicher gehöre ich mit meinem Denken eher zur Minderheit.

    Tagtäglich habe ich mit Geld/Umsatz/Optimieren zu tun, genau das will ich aber in den Ferien nicht. Lieber einmal weniger Kreuzfahrt aber Qualitativ gut.


    Grüessli


    Claudia

  • Der Vorteil einer Umfrage ist ja, dass man sich dementsprechend positionieren kann...


    LG

    Peter

  • Worum geht es denn? :/

    WER hat die Umfrage verschickt und an wen???


    Ihr macht mich neugierig.

  • Mokka

    Könntest du vielleicht kurz sagen, worum es in der Umfrage ging? Was wollte TC denn gerne wissen?

    Ich finde das auch sehr spannend, bin aber zu keiner Umfrage eingeladen worden.

    Danke und schönen Tag!

    Silke

  • Nur ganz kurz:


    Positiv war das ich als Schweizer das erste Mal gefühlt als Gast/Kunde wahr genommen wurde (bei den letzten 2 Umfragen war das nicht so, also musste ich immer Baden-Württemberg wählen :P weil das am nächsten der Grenze ist)


    Früher ging es sehr stark in Richtung Routen, etc.


    Dieses Mal ging es um die Entscheidung bei welchem Preis man eine Reederei wählt.


    Es gab Varianten all inkl. / ohne Getränke / spez. Restaurants, wie die Anreise sein soll bezüglich Komfort beim Fliegen etc... und noch andere Varianten die ich so nicht mehr im Kopf habe!

    Sorry!

    Trotzdem hat man gemerkt, wie es Mokka so schön beschrieb in welche Richtung es geht.


    Auch ob es die Möglichkeit geben soll ein Upgrade in Suiten zu kaufen, war eine Frage.


    Vermutlich war da jemand beflügelt von der ganz grossen Freiheit?


    Ich schaue dem ganzen gelassen entgegen, meine Einstellung bleibt die gleiche.


    Ab einem Reisepreis pro Person/Tag, der entsprechender Route und dem an Bord gewährten Service bin ich bereit zu buchen oder nicht.


    Die Umfrage hinterließ bei mir einen schalen Nachgeschmack, es wurden Reedereien wie AIDA, COSTA und MSC genannt. Wieso nicht andere?

    Man soll sich doch verbessern und da schaut man auch in andere Richtungen, Reedereien. Nach den Besten!


    Da kommt mir eine kleine Geschichte von letzter Woche in den Sinn.... ich wollte bei IKEA eine Unterlagsmatte für den Schreibtisch kaufen, die alte war "hinüber"... nach suchen habe ich sie gefunden aber sie war einfach kleiner... daraufhin habe ich kurz eine Mitarbeiterin ob es den nicht noch grössere hätte, ich hätte gerne die grössere! Nein, hiess es die gäbe es nicht mehr... dafür sei diese Matte billiger.....

    Boah.... ich will es nicht billiger. Ich will Qualität!


    Und das kam mir bei der Umfrage in den Sinn!


    Grüessli


    Claudia

  • Ich habe die Umfrage vom TC-Kundenservice auch erhalten und mir ging es ähnlich wie meinen Vorschreibern. Das ganze hatte halt ein Geschmäckle. Die Fragen und angebotenen Optionen machten den Eindruck, ob man ausloten will, welchen Preis Kunden entweder für eine qualitativ hochwertige Leistung zu zahlen bereit sind bzw. wie man unter Ausschluss bzw. Buchung bestimmter Pakete und Zusatzleistungen (Flugupgrade, Fast Lane, Speisen und Getränke, Sport und Wellness, Kabinenservice) den Preis ggf. selbst beeinflussen kann.


    Und ja, mir hat die Richtung der Umfrage auch nicht gefallen, aber vielleicht will TC ja auch nur herausfinden, bis zu welchem Preis Premium AI von den Kunden gebucht wird, um ggf. ein bisschen die Preisschraube (nach oben) zu drehen.

  • Hallo ihr Lieben,

    wir fahren erst im kommenden Jahr erstmalig mit MS. Bislang nur AIDA.

    Ich hoffe inständig, dass MS nicht den gleichen Fehlerlauf beginnt wie ihn AIDA (aus unserer Sicht) bereits vor einigen Jahren gestartet hat.

    Das wäre nicht gut....gar nicht gut.

    Viele Grüße von einem MS Erst-Täter ;)

  • Ich hoffe inständig, dass MS nicht den gleichen Fehlerlauf beginnt wie ihn AIDA (aus unserer Sicht) bereits vor einigen Jahren gestartet hat.

    Könntest Du das eventuell etwas näher erklären?

  • Ich denke, Brillengestell meint z. B. das "Verramschen" der Reisen. Und leider ist dies ja auch schon zu beobachten. Außerdem wird Stück für Stück an der AI-Schraube gedreht. Wo man geht und steht, gibt Dinge "exklusiv". Bei jeder Reise wird es ein bisschen mehr, man lässt sich immer wieder etwas einfallen, um den Gästen zusätzlich Geld aus der Tasche zu ziehen. Auf der Mein Schiff 6 gab es vor zwei Wochen auch ein neues? Angebot, dass man für 9,90 EUR pro Tag eine Weinflat für besseren Wein kaufen konnte. Da sieht man doch schon, wohin die Richtung zeigt. Dann muss man nur noch den Wein im Buffetrestaurant noch ein bisschen schlechter machen, und schon greifen die Leute zu.


    VG RunningBine

  • Ja klar, gerne.

    Ich habe bei AIDA den Eindruck, dass wegen der zunehmenden Anzahl und der auch zunehmenden Größe der Schiff es schwieriger wird eine ausreichende Anzahl an Passagiere zu "vernünftigen" Preisen an Bord zu bringen. Sehr viel günstigere Preise führen aus meiner Sicht dazu, dass die Qualität bei einigen Dingen an Bord nachlässt und auch zusätzliche Angebote inzwischen verstärkt kostenpflichtig angeboten werden.

    Nicht zuletzt aus diesen Gründen wechseln immer öfter Kreuzfahrt-Liebhaber*innen die Reederei.

    Bei TUI Cruises scheint im Vergleich das Preis-/Leistungsverhältnis unverändert zu stimmen.

    Ich möchte hier aber betonen, dass ich natürlich hier nur meine Wahrnehmungen in Bezug auf AIDA kundtun kann. Mein Schiff testen wir ja erst im kommenden Jahr.

    Es kann also gut sein, dass langjährige MS- Fahrer*innen hier einen ähnlichen Eindruck haben wie ich von AIDA.

    Ich hoffe meine Zeilen reichen als Klärung aus.

    Viele Grüße aus Berlin


    P.S.:RunninBine war schneller und hat es auch noch etwas deutlicher ausgedrückt. Genau das sollte TUI Cruises nicht tun.

  • Danke sumsum für Deine Ausführungen.

    Dazu kann ich noch ergänzen dass auch abgefragt wurde, wie man eine preisliche Unterteilung des Flexpreises finden würde, z.B. in Kabinen mit besserer Lage innerhalb einer Kategorie. Das würde ich tatsächlich begrüssen :)

    So a la Flex Balkon Mitte, Flex Balkon vorne oder hinten,oder Flex Balkon egal wo, zu gestaffelten Preisen.

    Ansonsten fand ich es auch befremdlich dass tatsächlich nur mit AIDA, Costa und MSC verglichen wurde.

    Da ich die beiden Italiener nur noch im absoluten Ausnahmefall betreten würde hat das das Ganze bei mir schon etwas eingeschränkt :P


    LG Mokka

  • Wobei ja bei vielen Reisen auf vergleichbaren Routen zwischen AIDA und TC oft gar kein sooo riesiger Preisunterschied mehr ist, obwohl TC immer noch deutlich mehr Inklusivleistungen bietet.


    Insgesamt stimmt für mich das Preis-Leistungs-Verhältnis bei TC aber immer noch, und mit der GGF wurde ein - für mich persönlich - sehr interessantes Zusatzangebot geschaffen, um das "Premium All Inclusive" (bei dem ja noch nie wirklich im Wortsinn alles inklusive war, das sollten wir nicht vergessen) zu erweitern.


    Ich denke auch, dass TC gut daran täte, seine ganz spezielle NIsche, die man in den letzten Jahren am KF-Markt besetzt hat, nicht zu gefährden, indem man sich - aus reinem Gewinnmaximierungsdenken - der Konkurrenz zu sehr annähert. Wenn man die Anbieter kaum noch unterscheiden kann, werden sie zwangsläufig beliebig. Und bei grosser Konkurrenz am Markt, muss man das eigene Profil verteidigen.


    Allerdings fürchte ich, dass mit dem Trend zu immer grösseren Schiffen (auch bei TC) die Tendenz zum Ausverkauf mit der Zeit immer grösser werden wird... ?(

  • Ich denke, Brillengestell meint z. B. das "Verramschen" der Reisen. Und leider ist dies ja auch schon zu beobachten. Außerdem wird Stück für Stück an der AI-Schraube gedreht. Wo man geht und steht, gibt Dinge "exklusiv". Bei jeder Reise wird es ein bisschen mehr, man lässt sich immer wieder etwas einfallen, um den Gästen zusätzlich Geld aus der Tasche zu ziehen. Auf der Mein Schiff 6 gab es vor zwei Wochen auch ein neues? Angebot, dass man für 9,90 EUR pro Tag eine Weinflat für besseren Wein kaufen konnte. Da sieht man doch schon, wohin die Richtung zeigt. Dann muss man nur noch den Wein im Buffetrestaurant noch ein bisschen schlechter machen, und schon greifen die Leute zu.


    VG RunningBine

    Was wurde denn in den letzten 2 bis 3 Jahren beim Konzept "Premium All Inklusive" alles reduziert ?


    Ich denke schon man sollte bei Veränderungen schon genau differenzieren. Wenn im AI Konzept spürbar Inhalte reduziert werden, wäre das sicherlich ein Anlass zu Kritik !


    Wenn allerdings neue und zusätzliche Angebote gegen Aufpreis angeboten werden, aber die bisherigen AI Inhalte bestehen weiter, ist das völlig in Ordnung, denn es wäre ausdrücklich keine Reduzierung der Leistungen.


    Daher nochmals die Frage, welche Leistungseinhalte im AI Konzept wurden in den letzten 2 oder 3 Jahren entfernt ?


    ps

    Das Fallbeispiel "Weinflat" ist nicht überzeugend. Diese Flat wäre doch eine Verbesserung, denn ohne diese Flat hat man doch vorher für den Wein mehr bezahlt. Wenn TUI Cruises damit den Wein-Absatz verstärken will, spricht doch nichts gegen die Flat. Es wäre eine "Win Win" Situation, wovon beide (Reederei und Gast) partizipieren würden.


    Ansonsten steht es doch jedem frei diese Flat zu buchen oder auch nicht. Es ist ein Angebot - mehr nicht ! Für mich hat das nun wirklich nichts mit "Geld aus der Tasche ziehen" zu tun. Vielmehr handelt es sich um simples und vor allem legitimes Absatzmarketing, so wie es zahlreiche Airlines, Hotels und Restaurants täglich praktizieren.

  • Ansonsten steht es doch jedem frei diese Flat zu buchen oder auch nicht. Es ist ein Angebot - mehr nicht ! Für mich hat das nun wirklich nichts mit "Geld aus der Tasche ziehen" zu tun. Vielmehr handelt es sich um simples und vor allem legitimes Absatzmarketing, so wie es zahlreiche Airlines, Hotels und Restaurants täglich praktizieren.

    Da bin ich ganz bei dir! Solange die AI-Leistungen nicht reduziert werden, ist jedes zusätzliche kostenpflichtige Angebot eine Option, bei der jeder persönlich entscheiden kann, ob es passt und einen Mehrwert darstellt.


    Allerdings muss ich gestehen, dass wir erst im August 2017 unsere erste Kreuzfahrt überhaupt gemacht haben und seitdem vier Mal ausschließlich mit der Mein Schiff-Flotte unterwegs waren. Seitdem habe ich jetzt keine Veränderung des AI-Angebots festgestellt, was aber natürlich im Vergleich zu den Jahren zuvor anders aussehen mag.


    Deshalb würde mich so wie Wupperschiff interessieren, inwiefern die Leistungen/Inhalte des Premium All Inclusive seitens TUI bislang reduziert oder gar kostenpflichtig gemacht wurden.

  • aber der Rotwein im Atlantik und Anckelmann – die Sorge, dass der von TUI absichtlich noch schlechter gemacht wird, teile ich nicht :D

    Jetzt muss ich mich als totaler WeinNICHTkenner outen, da ich höchst selten solchen trinke - sorry - ist mir zu sauer. (Weinliebhaber - bitte nicht schlagen:huh:) Aber - beim Rosè im Atlantik werde ich doppelt schwach - zuerst beim bestellen und danach schon mal durch zu viel konsumiert haben. Glücklicherweise nicht im Kopf:S,nur die Beine werden seltsam schwer. Aber egal- er war nicht sauer und schön kalt- eben echt süffig.;)

    lg Christine