Beiträge von Peter

    Hallo,


    vielen Dank für die kritischen Äußerungen zur Moderation - zumindest für die konstruktiven.


    In der Reisebranche gibt es seit Corona Personalmangel und auch wir bräuchten schon lange Verstärkung, da viele Buchungsvorgänge deutlich mehr Zeit in Anspruch nehmen, als vor der Pandemie.


    Eine Folge daraus ist, dass die Moderation des Forums etwas darunter leiden muss und meine Mitarbeiter dies häufig "mal eben zwischendurch" ins Forum gehen. Natürlich sind viele Entscheidungen schon immer Abwägungssache, nun müssen sie auch noch in der Kürze der Zeit getroffen werden.


    Meine Lösungsvorschläge an alle, die hier ihre Unzufriedenheit zum Ausdrück bringen:


    - Ehrenamtlich als Moderator im Forum mitwirken und es besser machen

    - Bei Pooldeck 24 als Mitarbeiter bewerben

    - Die Grundsätze der Moderation (Forenregeln) werden nicht verändert - wenn jemand damit partout nicht zurecht kommt, bieten sich im Netz Alternativen.


    Dieses Moderatorenbashing (auch an anderer Stelle im Forum) ist auf keinen Fall eine Lösung - dieser überflüssige Ärger für die Mitarbeiter kostet Zeit, Geld und Zufriedheit mit dem Arbeitsplatz. Es darf sich nicht auf die Qualität der Arbeit für die zahlende Kundschaft auswirken.


    Liebe Grüße

    Peter

    So, um den Tagesbericht zu Ende zu bringen:


    Ich habe ein Schläfchen von drei Stunden hingelegt, anschließend gab es Abendessen.


    Brotzeit.


    Dann nochmal 90 Minuten auf Deck 6 - das war wieder nett.


    Feierabend.


    Test Morgen um 07.30 gemeinsam mit unserer zweiten Tochter.


    Lemar Chrisi und ich würden getrennt.


    Ich habe sie gerade gefragt: "Wie fändest Du es wenn wir getrennt würden?"


    Antwort: "Gut".


    Aber sonst läuft es :)


    Schönen Abend, ich berichte morgen über das Testergebnis.


    LG
    Peter

    Das Mittagessen ist erledigt: Rinderbraten, Rösti, Salat, Obstsalat, Kuchen. Einstimmige Gesamtnote: 3-.


    Das Essen ist immer sehr reichlich und wir entwickeln etwas komische Eigenarten ;):


    Miniglas Nutella: Bleibt hier

    Frisches Besteck und Geschirr: Bleibt hier


    Dann kam gerade ein Anruf aus dem Hospital: Morgen kommt um 07.30 Uhr jemand mit dem Versuch der Freitestung. Ist der Test negativ, ist die Quarantänefür mich beendet. Andernfalls Verlängerung bis zur Abreise. Das wären dann insgesamt 10 Tage. Chrisi ist dann übermorgen dran.


    Vielleicht merken sie es ja nicht, wenn ich mir ein Kaugummi ins Nasenloch stecke *spaß*


    Die ärztliche Betreuung an Bord war übrigens sehr gut.


    LG

    Peter


    P.S.: Draußen war ich auch eine Stunde

    Mhmh....auf der Nova ist das Verhältnis Balkonkabinen zu Innen- und Meerblick Kabinen deutlich besser!


    Sie können hier auf der Aura ja nicht Premium - Bucher in Meerblick - Kabinen schicken, weil Quarantänekabinen benötigt werden. Es gibt hier nur rd. 80 Balkonkabinen...

    Ich wünsche Euch auch gute Besserung und haltet die Ohren steif.

    Was mir gar nicht gefällt, und das ist bei scheinbar jeder Reederei bisher so, daß die Passagiere behandelt werden, als hätten

    sie Schuld an der ganzen Misere. Es haben bisher doch viele viel Geld bei den Schiffen gelassen (blaue Reise etc), und alle wußten,

    dass es Abstriche gibt. Aber jetzt werden die Passagiere wie Schuldige behandelt. Schade!

    Danke.

    Nein, ich werde hier nicht wie ein Schuldiger behandelt.


    Quarantäne ist immer und überall Mist. Wir werden hier gut versorgt und betreut.


    Wenn auf einem Schiff plötzlich eine gewisse Anzahl an Fällen da ist, so bedeutet es für die Crew eine enorme Umstellung und Anpassung der Abläufe.

    Da war zwei Tage Sand im Getriebe - das ist ganz normal.


    Die Sache mit der Balkonkabine ist für mich allerdings nicht nachvollziehbar.

    Ich finde es sehr nett und ehrlich von Dir Peter, dass Du dein Erlebtes mit uns teils. Denn jetzt kann sich jeder überlegen, ob er nicht lieber seine Kreuzfahrt verschiebt. Ich möchte meinen Urlaub so nicht verbringen und manch einer wird sich nach deinen Schilderungen überlegen ob er sich als Corona Infizierter outet.

    Der erste Teil der Reise war toll und wir werden darüber berichten.


    Sophie geht in zwei Wochen auf die Mein Schiff und freut sich darauf. Chrisi und ich werden bald wieder fahren. Ich würde allerdings zukünftig nicht mehr mit einem Schiff fahren, was ein so "schlechtes" Verhältnis von Balkonkabinen zu den Außen- und Innenkabinen hat.


    Wenn ich die Wahl hätte, zwischen einer Quarantäne zu Hause oder in der Balkonkabine auf einem modernen Schiff mit Bordprogramm etc. im TV, so würde ich mich nach wie vor (bei der derzeit vorherrschenden Virusvariante) für das Schiff entscheiden.


    Du wirst versorgt, das Hospital ist 24/7 besetzt und Landschafen ziehen vorbei.

    Danny hat angerufen.


    Danny (schreibt er sich so?) ist ein sehr netter Mensch und leitet das Selection - Restaurant. Er ist hier auch für die Verpflegung zuständig und bietet täglich drei Gerichte zur Auswahl. Und er fragt nach Getränkewünschen.


    Dannys Anruf ist immer erfrischend freundlich, warum ich ihm einige Anmerkungen zum Essen erspare.....


    Natürlich ist der Restaurantbereich auf eine solche Situation logistisch nicht vorbereitet.

    Ach ja....weil ich ja gerade beim Thema: "Konstruktive Kritik" bin:


    Während dieser Reise gab es etwa eine Woche aufgrund der geographischen Lage nicht einmal TV - Empfang. Das Bordprogramm wurde einfach nicht an die Quarantänekabinen gegeben (hat sich inzwischen geändert). Dort gibt es ja manchmal auch Informationen zu Land und Leuten etc.


    Wir reden hier nicht von ein paar Quarantänekabinen, es wäre wirklich nett, man würde diesen wenigstens etwas Unterhaltung anbieten, zum Beispiel in Form von Filmen über das TV. Wenn ich hier etwas zu sagen hätte, würde es spätestens jetzt auch Live - Übertragungen aus dem Theater. Nichts davon. Vielleicht ist es technisch nicht möglich, aber ich würde mir etwas einfallen lassen, um den Gästen etwas Unterhaltung zu bieten.


    Das kann man natürlich nur leisten, wenn das Verhältnis von Gästen zu Crew angemessen ist...

    Ihr dürft raus?

    Ja, und das läuft so ab: Ich rufe bei der Rezeption an und bitte um "Freigang". Ich habe gelernt, dass sie es lieber hätten, wenn ich sagen würde: "Ich möchte gerne an die frische Luft". Sie haben gelernt, dass ich diese Formulierung nicht übernehme :P Ein wenig Galgenhumor ist nämlich hilfreich.


    Sie schicken dann jemanden, der im Schnitt binnen zwanzig Minuten an die Tür klopft und mich abholt, meist sind es zwei. Einer schaut, ob die Luft rein ist, der andere desinfiziert sofort alles, was ich angefasst habe. Es geht durch das Crewtreppenhaus auf Deck 6 in den Bereich neben dem Kidsclub, der abgetrennt ist. Kinder sind zu keiner Zeit gefährdet.


    Hier halten sich meist etwa zehn Mitreisende auf, die sich ziemlich gut miteinander verstehen. Es sind häufig andere, manchmal sieht man bekannte Gesichter. Die Stimmung ist hier immer sehr freundlich und nett und mancher nicht Positive wäre wohl gerne dabei ;)


    Nach einer Stunde wird man freundlich darauf hingewiesen, dass eine Stunde um ist. Gestern waren wir zwei Stunden dort (Auslaufen Reykjavik) - niemand wird in Handschellen zurück in die Kabine gebracht. Das machen wir zwei Mal am Tag.


    Und an dieser Stelle möchte ich Kritik loswerden. Es wäre wirklich ganz nett, man würde es den Erkrankten dort ein wenig nett machen. Und wenn es nur mit einer Kanne Kaffee ist, ich erwarte nicht, dass mir da Canapés gereicht werden...

    Es erwischt einen schnell und wirklich inzwischen überall. Das ist zu Hause schon nicht toll, aber von einer Balkonkabine auf eine Aussenkabine umquartiert zu werden, das finde einfach nur :evil::(:evil:

    Ich wünsche der Pooldeck24 Family eine schnelle Genesung. Wenigstens Grönland durftet Ihr erleben. Ich würde mich über Fotos freuen.

    Das finde ich auch und der Rezeptionsleiter oder stellv. Rezeptionsleiter und ich sind seit einem Gespräch darüber keine Freunde mehr.