Beiträge von Peter

    Es erwischt einen schnell und wirklich inzwischen überall. Das ist zu Hause schon nicht toll, aber von einer Balkonkabine auf eine Aussenkabine umquartiert zu werden, das finde einfach nur :evil::(:evil:

    Ich wünsche der Pooldeck24 Family eine schnelle Genesung. Wenigstens Grönland durftet Ihr erleben. Ich würde mich über Fotos freuen.

    Das finde ich auch und der Rezeptionsleiter oder stellv. Rezeptionsleiter und ich sind seit einem Gespräch darüber keine Freunde mehr.

    So, meine 2. Chefin (die 1. Chefin ist ja Sophie :)) ist aufgestanden.


    Es gibt Früüüühsttüüück....Übrigens: Das wird immer richtig nett auf einem Teller dekoriert gebracht. Viele fleißige Menschen sind im Hintergrund damit beschäftigt, uns den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten.


    Und gerade die Stewards hier mit unvermeidbarem Kontakt auf Abstand zu den infizierten (und mit Masken versehenen) Gästen haben meinen vollen Respekt - Danke!

    Sophie hatte keine Symptome und wurde zwei Mal im Abstand von drei Tagen negativ getestet. Sie durfte sich an Bord nur in Bereichen bewegen, in denen man eine Maske tragen kann, also auch keine Restaurants besuchen. :?:Dies hätte bis zum Ende der Reise gegolten.....


    Ihr wurde das Essen ebenfalls in die Kabine geliefert, faktisch war für sie der Urlaub natürlich mit der Quarantäne des Restes der Familie und dem warten auf das Essen (kommt immer zu einer anderen Zeit) in der Kabine, auch gelaufen.


    Eine für mich nicht nachvollziehbare Entscheidung, sie hatte vor wenigen Wochen Corona, war die von Passagieren meist getestete Person ......


    Sie ist gestern mit SAS ab Reykyavik via Kopenhagen nach Hause geflogen.


    Die Verlockung gemeinsam abzureisen war ehrlicherweise groß - wir wollten jedoch keinesfalls die Gesundheit anderer wissentlich gefährden.


    Zufällig konnten wir ihr bei der Abreise aus dem Fenster winken, damit war hoffentlich der emotionale Tiefpunkt der Reise erreicht.


    Ganz ins Bild passt es irgendwie, dass ihr Koffer verloren ging.

    Die Grönlandtage waren traumhaft und wir hatten eine tolle Zeit.


    Unsere Kabine ist eine Meerblick - Kabine, gebucht haben wir für Chrisi und mich die Balkonkabine 7221. Mein Verständnis für diesen Downgrade von Premium Balkon auf eine Meerblickkabine Deck 4, ziemlich hinten, hält sich bei allem Verständnis für die wirtschaftlichen Interessen der Reederei in sehr starken Grenzen. Dann muss man eben auch auf Deck 7 vorab einen kleinen Quarantänebereich einplanen.


    Wir hatten ja unsere persönlich guten Gründe, warum wir uns für eine Balkonkabine entschieden haben, die einen Mehrpreis von rd. 6.000,- - 7.000,- Euro hat.

    Hallo,


    wir befinden uns seit dem 09.07.22 auf einer Reise mit der AIDAaura. Am 20.07.22 und 21.07.22 wurden vier von fünf Familienmitgliedern positiv getestet und in Quarantänekabinen isoliert.


    Heute berichte ich live von unserem Tag. Möglichst ausführlich, fair und ganz ohne unnötige Aufregung.


    Hier ist es 7.20 Uhr, vor zwanzig Minuten klopfte es wie so oft dreimal heftig an der Tür - das Zeichen dafür, dass es Frühstück gibt. Eigentlich ist mir der Tag lang genug und Chrisi hätte gerne noch etwas geschlafen.


    Ich wünsche dem wie immer freundlichen Steward einen guten Morgen und ziehen die Tabletts rein. Kaffee ist diesmal nicht dabei, wird aber sofort gereicht. Orangensaft gibt es nicht, gerne wird mir Apfelsaft auf unseren Hocker (der ist hier ganz wichtig) gestellt. Der Kaffee ist schon zu dieser frühen Stunde nur noch lauwarm. Milchkännchen gibt es nicht, Milch wird in eine 3. Tasse geschüttet.


    Wir haben zusätzlich eine Nespresso Maschine bekommen - unter diesen Umständen ist sie wahrscheinlich die bessere Wahl.


    Melde mich später - brauche erstmal Kaffee.

    Ich habe diesen Thread geschlossen. Das hatten wir alles schon hundertmal und hundertmal hat diese Diskussion zu nichts geführt. Wie einzelne Forenmitglieder über das Testen denken, hat für alle, die Informationen über Tests bei TC suchen, keinen wirklichen Informationswert.

    Das ist ja auch völlig legitim.

    Jeder geht anders damit um. Der Eine trägt noch Maske beim Einkaufen, der Andere nicht.

    Der Eine testet regelmäßig, der Andere gar nicht mehr, bzw. nur dann wenn es unbedingt erforderlich ist.

    Nur Sicherheit bringt das Ganze nicht. Dagegen sprechen die vielen positiven Fälle während und vor allen Dingen nach einer Reise.

    Niemand hat behauptet, dass Corona - Tests die absolute Sicherheit auf Schiffsreisen bringen.


    Und wer jetzt wo, warum oder auch nicht eine Maske trägt, ist nicht Thema dieses Threads.

    Deshalb den Test am Vortag machen, da hast Du dann noch genügend Zeit und Möglichkeiten dies zu korrigieren ;)


    Eine angemessene "Korrektur" im Sinne einer Überprüfung wäre doch wohl nur durch einen PCR - Test möglich. Ganz ohne ;)


    Auf "Tipps", die auf die Gesundheit aller Reisenden und anderer Foris gehen könnten, verzichten wir hier gerne.