Mein Schiff 1 hängt in Stavanger

  • Ein Schiff steckt voller Technik - es kann immer etwas defekt sein - und wenn die Reparatur dann etwas länger dauert - oder der passende Kran im Hafen fehlt - ist es zwar ärgerlich - aber es lässt sich nicht immer vermeiden.

    TUI hat m. E. versucht den Schaden zu begrenzen (Entschädigung) - leider gibt es immer wieder Personen die hoffen durch meckern / klagen mehr für sich rauszuholen - ich würde bei so eine Situation versuchen trotzdem mein Urlaub zu geniessen und hätte die Entschädigung in Aufpreisrestaurants verballert!

  • Pooldeck 24 - Die Kreuzfahrspezialisten
  • , was ja eigentlich bei einer Kreuzfahrt gar nicht unüblich ist.


    Ich denke auch, gerade bei dieser Art des Reisens muss man doch damit rechnen …


    Klar, wäre ich auch nicht erfreut, wenn ein (tolles) Ziel nicht angelaufen würde, vor allem, wenn ich einen externen Ausflug gebucht hätte.


    Aber wie o.g. … da machste nix

  • leider gibt es immer wieder Personen die hoffen durch meckern / klagen mehr für sich rauszuholen -

    Ja ...leider:(Da tritt auch noch ein Notfall auf und......dann wird bei anderen, die GSD von dem Notfall nicht betroffen waren, darüber nachgedacht was man noch raushohlen kann.:cursing::?:

    Auch wir hatten schon mehrere Notfälle mit Ausschiffung mit erlebt und auch schon Umroutungen wegen Wetter-Kapriolen. Ich persönlich mache mir dann erstmal Gedanken über den Notfallpassagier und bin immer froh wenn dann Entwarnung kommt. An Entschädigung wegen Notfall oder Umroutung habe ich noch nie gedacht.

    Das ist eben mal so und Sicherheit geht vor.

    Ich verstehe manche Leute nicht:(

    Leider schon vorbei: :(


    Okt. 2007 MSC Opera - Östl. Mittelmeer
    Juli 2008 MSC Opera - Norwegische Fjorde
    Juli 2012 Aida blu - Baltikum - St. Petersburg-
    April 2013 MS2 - Türkei - Griech. Inseln
    Dez. 2013 MS1 - Kanaren
    Juli 2014 MS3- Adria Kroatien
    Januar 2015 MS2 - Dubai mit Bahrain und Musct
    Juni 2015 MS2 - Mittelmeer mit Ibiza
    Vorweihnachtliche Kurzkreuzfahrt mit "MS Artania" "Phönix" v. 18.12.-22.12.15
    Juni 2016 MS2 - Malta mit Bodrum
    August/September 2016 Rügen Usedom - ohne Schiff
    Oktober 2016 NCL Jade ab Venedig
    Dezember 2016 - MS4 Mittelamerika ab La Romana
    Mallorca März 2017
    MS Asara (Phönix) Flußkreuzfahrt "Schnupperreise Köln - Rüdesheim - Köln - April 2017
    September 2017 Gardasee
    Oktober 2017 MS3 - Mallorca
    4/18 Kreta mal ohne Schiff

    Südtirol - Dolomiten 05.09.18-10.09.18

    September 2018 MS5 - Mittelmeer/Mallorca mit Kanaren

    März 2019 NMS1 - Kanaren mit Agadir

    Juni 2019 Salzburger Land, im Tal der Almen - ohne Cruise

    BALD: MS AMERA (phoenix)



  • Reise 4 mit Mein Schiff findet in drei Wochen statt und Reise 5 in sieben Monaten xxxAdminxxx (bitte nutze nur Smileys, die von der Forensoftware vorgesehen sind) LG Manu 79


    Die Leistungen und der der Standard an Bord sind super! Können uns derzeit keine andere Reederei vorstellen.

    Aber denke dran, daß das was Du gerade anprangerst wieder passieren kann.

    Leider schon vorbei: :(


    Okt. 2007 MSC Opera - Östl. Mittelmeer
    Juli 2008 MSC Opera - Norwegische Fjorde
    Juli 2012 Aida blu - Baltikum - St. Petersburg-
    April 2013 MS2 - Türkei - Griech. Inseln
    Dez. 2013 MS1 - Kanaren
    Juli 2014 MS3- Adria Kroatien
    Januar 2015 MS2 - Dubai mit Bahrain und Musct
    Juni 2015 MS2 - Mittelmeer mit Ibiza
    Vorweihnachtliche Kurzkreuzfahrt mit "MS Artania" "Phönix" v. 18.12.-22.12.15
    Juni 2016 MS2 - Malta mit Bodrum
    August/September 2016 Rügen Usedom - ohne Schiff
    Oktober 2016 NCL Jade ab Venedig
    Dezember 2016 - MS4 Mittelamerika ab La Romana
    Mallorca März 2017
    MS Asara (Phönix) Flußkreuzfahrt "Schnupperreise Köln - Rüdesheim - Köln - April 2017
    September 2017 Gardasee
    Oktober 2017 MS3 - Mallorca
    4/18 Kreta mal ohne Schiff

    Südtirol - Dolomiten 05.09.18-10.09.18

    September 2018 MS5 - Mittelmeer/Mallorca mit Kanaren

    März 2019 NMS1 - Kanaren mit Agadir

    Juni 2019 Salzburger Land, im Tal der Almen - ohne Cruise

    BALD: MS AMERA (phoenix)



  • Liebe die_moewe2 ,

    Und Flåm „bringt“ uns keiner zurück und werden wir aufgrund eines schulpflichtigen Kindes wohl in absehbarer Zeit mit TUI Cruises nicht nochmal anlaufen können || ...

    als ich dieses Zitat gelesen habe, konnte ich deine Enttäuschung ein Stück weit nachvollziehen. Wir haben selbst schulpflichtige Kinder und das ist schon mit den den Terminen immer so eine Sache. Dann hat man endlich den ersehnten Urlaub und dann wirds nix... Dann bin ich zum nächsten Beitrag gekommen:


    Reise 4 mit Mein Schiff findet in drei Wochen statt und Reise 5 in sieben Monaten

    jetzt bringt dir das zwar die ausgefallenen Destinationen nicht zurück, aber es relativiert für mich die Sache doch etwas. Sicherlich ist JEDE Kreuzfahrt einzigartig, aber wenn man die nächsten 2 Kreuzfahrten doch schon vor Augen hat, dann hat man noch so viel, auf das man sich freuen kann.

    Ich denke für mich ganz oft, wenn ich mich gerade in etwas reinsteigere :" Nein, das ist jetzt verlorene Lebenszeit!"

    Ich finde, es ist für euch verlorene Lebenszeit, sich jetzt weiter zu ärgern..freut euch auf die nächsten Reisen. Die werden bestimmt toll, ich wünsche es euch zumindest von Herzen!

    LG

    Beate

  • Leute bitte...

    Sowas kann immer passieren. TUI kann dafür nichts und hat das Beste aus der Situation gemacht. Ich kann den Ärger verstehen und wäre wahrscheinlich ähnlich drauf.


    Ich bin aktuell auf meiner 16. Kreuzfahrt und es musste mal auf einer früheren Cruise Malta ausfallen. Das war damals das wirkliche Highlight einer Tour gewesen und die Stimmung war dann sehr mies an Bord. Auch ich war sehr enttäuscht, obwohl ich Malta schon kannte. Trotzdem war die Reise toll. Jede Reise ist unverwechselbar. Ich hatte auch Touren, die nicht so gut wie andere waren. Das ist völlig normal. Die nächsten Kreuzfahrten sehen garantiert wieder besser aus :). Und ihr habt was Einmaliges erlebt.


    Das TUI so schnell mit dem Bordguthaben war, finde ich :thumbup::thumbup::thumbup:,


    Es grüßt Euch live aus Southampton von der Mein Schiff 4


    Nordlicht1980


    PS: Eine Bekannte von meinen Eltern war mit ihren Söhnen auch an Bord - das erste Mal Mein Schiff (vorher einmal AIDA). Die tun mir auch echt leid. Nach meiner Reise rede ich auch mit denen...

  • Ja ...leider:(Da tritt auch noch ein Notfall auf und......dann wird bei anderen, die GSD von dem Notfall nicht betroffen waren, darüber nachgedacht was man noch raushohlen kann.:cursing::?:

    Auch wir hatten schon mehrere Notfälle mit Ausschiffung mit erlebt und auch schon Umroutungen wegen Wetter-Kapriolen. Ich persönlich mache mir dann erstmal Gedanken über den Notfallpassagier und bin immer froh wenn dann Entwarnung kommt. An Entschädigung wegen Notfall oder Umroutung habe ich noch nie gedacht.

    Das ist eben mal so und Sicherheit geht vor.

    Ich verstehe manche Leute nicht:(

    Ich fühle mich hier ein wenig missverstanden, aber das scheint (nicht nur in diesem Forum) ein zunehmendes Problem zu sein.


    Ich möchte nicht daraus Profit schlagen, weil es zu einem Notfall bzw. einer Notausschiffung gekommen ist. Jedoch habe ich den Anspruch, wenn ich im Vorwege eine Reise plane, dass mir die beworbenen Leistungen auch geboten werden. Nicht ohne Hintergedanken wähle ich eine Kreuzfahrt als Urlaubsform, weil ich möglichst viele Destinationen anlaufen und erleben möchte.


    Von den 5 Hafentagen wurden nur 3,5 erfüllt und das empfinde ich schon als Nachteil. Sicher habe ich die Bordeinrichtungen genutzt, aber primär geht es doch um die Ziele und Erlebnisse in den Häfen?! Das es immer mal wieder zu Zwischenfällen kommen kann, ist mir bewusst.


    Wir stehen mit TUI in Kontakt und finden eine für alle Parteien zufriedenstellend Lösung.


    Auf die nächsten Reisen freuen wir uns natürlich, wobei bei der anliegenden Kurzreise das Leben an Bord und nicht der Hafen (den wir bereits mit TUI angelaufen sind) im Vordergrund stehen :)...

  • Da tritt auch noch ein Notfall auf und......

    Ich glaube, hier geht es nicht um den "Schlenker" während der Rückfahrt, sondern um den ungeplanten technischen Aufenthalt.

  • Jedoch habe ich den Anspruch, wenn ich im Vorwege eine Reise plane, dass mir die beworbenen Leistungen auch geboten werden. Nicht ohne Hintergedanken wähle ich eine Kreuzfahrt als Urlaubsform, weil ich möglichst viele Destinationen anlaufen und erleben möchte.

    Das ist m.E. ein Anspruch, den eine Kreuzfahrt nicht immer erfüllen kann. Sei es Witterungsbedingt, durch technische Gründe, persönliche Schicksale etc.

    Ein Schiff ist sensibler, z.B. in technischer HInsicht, als ein Hotel. Auch eine Rundreise (=mehrere Destinationen) ist sensibler als ein einzelnes Hotel als Urlaubsziel. In einer Reisegruppe ist auch die Wahrscheinlichkeit höher, das es persönliche Probleme wie z.B. Erkrankungen gibt.


    Dafür entschädigt eine Kreuzfahrt mit einem Hauch von Abenteuer und den üblichen Vorteilen wie "Rundreise ohne Kofferpacken" etc.


    Sehr positiv betrachtet kann man es auch als Einladung sehen, Norwegen nochmal zu besuchen :)

  • Jedoch habe ich den Anspruch, wenn ich im Vorwege eine Reise plane, dass mir die beworbenen Leistungen auch geboten werden.

    Du hast leider immer noch nicht beantwortet was du erwartest, wenn aus technischen, witterungsbedingten oder sonstigen Gründen die beworbenen Leistungen nicht geboten werden können. Soll deiner Meinung nach ein Hurrikan durchfahren werden oder technische Probleme, die sicherheitsrelevant sind, ignoriert werden, damit 'die beworbenen Leistungen auch geboten werden'?


    Gruß ergo-hh

    Meine Urlaubsvideos (falls jemand Interesse hat sich das ein oder andere Video anzuschauen, bitte PM an mich):
    2010 Westliche Karibik - Oasis Of The Seas
    2010 Toskana - ohne Schiff
    2011 SO Asien - AIDAaura
    2011 Der Westen der USA - mit dem Auto
    2012 Dubai/Indien - Brilliance Of The Seas
    2015 Karibik und USA - AIDAvita
    2015 Kanaren - Anthem Of The Seas
    2016 Adria - AIDAbella
    2016 Ostsee - MS4
    2016 von Singapur nach Peking - Diamond Princess
    2017 westliches Mittelmeer - Mein Schiff 5

    2018 von Mallorca nach Bremerhaven - MS4

    2018 Kanaren/Madeira/Agadir - MS1 neu

    2018 Karibik mit Mittelamerika - MS6

    2019 Mittelmeer - AIDAnova

    2019 Norwegen - MS1 neu

    Bald verfügbar:

    2019 Kleine Antillen + ABC Inseln - MS2 neu

    2020 Großbritannien-MS3

  • Ich mische mich hier auch mal kurz ein.

    Egal welche Art von Reise, Probleme können immer auftreten.

    Wir sind vor zwei Jahren nach Kroatien gefahren. Mit dem Auto. Das Auto mit 3 Jahren relativ neu und frisch aus dem TÜV.

    Trotzdem hatten wir eine Panne in Slowenien. Dort hat es 3 Tage gedauert bis sie das Teil hatten und es eingebaut war.

    Da kann ich den Autohersteller doch auch nicht verantwortlich machen, dass uns 3 Tage Kroatien gefehlt haben.

    Ich sehe es so, das ich immer das beste aus der Situation mache.

    Und gerade auf dem Schiff gibt es da doch Möglichkeiten.


    Lg Nicole

  • Egal welche Art von Reise, Probleme können immer auftreten.

    Mir fällt dabei unsere Flusskreuzfahrt auf der Donau ein. 2011 sollte es von Passau

    bis ins Donaudelta gehen. Wir kamen nur bis etwa Stromkilometer 500, dann war

    Schluss. Das Schifffahrtsamt hatte die Weiterfahrt wegen Nierdrigwasser untersagt.

    Der Veranstalter (Transocean) spendierte dafür einen Ausflug nach Bukarest

    vom letzten möglichen Anleger aus. Wir verzichteten darauf, denn das war uns

    mit drei Stunden Anfahrt zu weit und zu anstrengend. Um die Tage auszufüllen,

    die nun übrig waren, hatten wir jeweils zwei Tage in Wien und Budapest. (Planmäßig wäre das jeweils

    nur einer gewesen). Das kam uns sehr entgegen.


    Wir haben im Nachhinein aber trotzdem Beschwerde eingelegt. Nicht wegen der Sache als solche,

    dafür konnte der Veranstalter nichts. Aber das Niedrigwasser war schon beim Ablegen in Passau bekannt,

    und es wurde den Gästen erst mitgeteilt, als wir bereits unterwegs waren. Über drei Tage

    wurde immer noch gesagt, dass wir voraussichtlich das Delta nicht werden anfahren können.

    Es hätte Tage heftig regnen müssen, um den Wasserstand auszugleichen. Der Veranstalter

    hätte also bei der Einschiffung die Gäste informieren müssen, dass die Reise nicht wie geplant

    durchgeführt werden kann. So hätte jeder die Möglichkeit bekommen müssen, zurückzutreten.


    Nur aus diesem Grund haben wir damals eine Entschädigung in Höhe von 300 Euro in Form

    eines Gutascheins bekommen, den wir dann zwei Jahre später für unsere Rhonefahrt genutzt haben.


    LG Gisi

  • Wir haben mit TUI Cruises einen Weg gefunden :thumbup:...


    Wenn ich mir den Thread aber nochmal durchlese, bin ich doch durchaus verwundert... Im Bereich Flugreisen gibt es klare Regelungen für Entschädigungen, und hier wird man fast zerfleischt, wenn man nachfragt, ob/wie TUI Cruises einem Entgegenkommen kann/wird.


    Finde es schon komisch, wenn es für viele hier normal ist, dass man jederzeit als Kunde, der den vollen Reisepreis bezahlt, damit zu rechnen hat, dass die Reise außerplanmäßig verläuft...


    Bei einem Unglücksfall (Notfall an Bord o. ä.), aufgrund politischer Gründe (wie in der Straße von Homs) oder wegen witterungsbedingten Änderungen (wie wohl aktuell die Mein Schiff 3 in Norwegen) habe ich Verständnis für Änderungen im Ablauf und hätte auch nie nach einer „Entschädigung“ angefragt, aber wenn es TUI Cruises nicht schafft, zuverlässige Technik zu beschaffen bzw. bereitzuhalten und ein Schiff von 2018 nach so kurzer Laufzeit nicht intakt ist, finde ich es (persönlich) legitim, dass TUI Cruises eine Kompensation leistet.


    Die gezahlten 150€/Vollzahler waren sicher ein guter Schritt, aber an Bord habe ich schon von vielen mitbekommen, dass sie sich damit nicht zufrieden geben wollten. Insbesondere als Suitengast mit einer Tagesrate von teilweise 500€/Tag/Person wäre ich mit 150€ sicher nicht zufrieden gewesen...

  • Wir haben mit TUI Cruises einen Weg gefunden :thumbup:...

    Und wie sieht dieser aus? Oder wurde Stillschweigen vereinbart?

    LG Michi


    Vergangene Kreuzfahrten:
    "Norwegian Epic" 7 Tage westliches Mittelmeer ab Barcelona
    im September 2013
    "Celebrity Eclipse" 14 Tage südliche Karibik ab Miami
    im März 2015
    "Mein Schiff 4" 14 Tage Mittelamerika ab La Romana/Dominikanische Republik
    im Februar 2017
    "Mein Schiff 1" 14 Tage Asien ab Singapur
    im Januar 2018

    "Mein Schiff 1" (neu) 7 Tage Kanaren mit Lanzarote ab Gran Canaria

    im September 2018

    "AIDAblu" 14 Tage Mauritius, La Rèunion, Seychellen & Madagaskar

    im Februar 2019


    Es folgen:

    Transatlantik Mallorca >>> Barbados

    23.10. - 09.11.2020



  • paddelmichi wird hier bestimmt nicht erzählt ;)


    Für mich macht es aber keinen Unterschied, ob es nun ein medizinischer Notfall ist oder ein technischer. TC kanm bei beiden nix dafür, aber so ist halt die Mentalität, schade

  • paddelmichi wird hier bestimmt nicht erzählt ;)


    Für mich macht es aber keinen Unterschied, ob es nun ein medizinischer Notfall ist oder ein technischer. TC kanm bei beiden nix dafür, aber so ist halt die Mentalität, schade

    Du würdest also, auch bei einer Bahn-/Flugverspätung, freiwillig auf deine Rechte als Fluggast verzichten...? Das sind auch nicht immer Vorfälle, die die Gesellschaften zu vertreten haben...

  • paddelmichi wird hier bestimmt nicht erzählt ;)


    Für mich macht es aber keinen Unterschied, ob es nun ein medizinischer Notfall ist oder ein technischer. TC kanm bei beiden nix dafür, aber so ist halt die Mentalität, schade

    Ei Ei Ei!


    Konkreter Fall bei uns: Abflugverzögerung ab München nach Barbados um 28 Stunden !!! Totales Chaos bei Condor, keinerlei Infos am Anfang bekommen, Shuttle-Service zum Hotel klappte nicht, Kälte ohne Ende, ewig lange im Freien gestanden, Hotel auf Barbados gebucht gehabt für 2 Nächte vor der Kreuzfahrt für knapp 480 Euro PRO NACHT !

    Insges. waren wir dann genau 6 Stunden im Zimmer, da es auch bei der Ankunft auf Barbados Probleme gab.


    Die Maschine hatte ein techn. Problem.


    Sorry, aber dass man dafür eine Entschädigung bekommt, ist doch selbstverständlich! Oder soll ich auf 1.000 Euro sitzenblieben, weil das Flugzeug nicht i. O. war?


    Wenn man, wie in Deinem Fall, nicht betroffen ist, kann man das leicht als eine Frage der Mentalität abtun.


    Mich würde interessieren, wie Du reagiert hättest, wenn es Dich betroffen hätte !