Mykonos / Kommen sie ins Schlemmen / Weingut Vioma, Apaggio in Ornas, Konditorei Mykonos

  • Zuerst die Ausflugsbeschreibung von Tui Cruises


    Kommen Sie ins Schlemmen

    Lust, griechischen Dessertwein, Ouzo und köstlichen Likör zu probieren?

    Dann begeben Sie sich auf eine Reise durch diese und weitere landestypische Spezialitäten. Ein ländliches Weingut, ein Restaurant und eine Konditorei in Mykonos-Stadt warten schon darauf, Sie willkommen zu heißen. Der Ausflug, kurz zusammengefasst: + Besuch eines Weinguts + Verkostung von Dessertweinen und Farmprodukten + Fahrt nach Ornos: Verkostung von Spezialitäten und Ouzo + Rundgang durch Mykonos-Stadt inkl. Verkostung in einer Konditorei

    Hinweis: Der Fußweg beträgt etwa 2 km und ist teilweise uneben. Die Erklärungen erfolgen auf Englisch und werden übersetzt. 79,00 Euro, 5 Std.


    Quelle: Tui Cruises Ausflugsbeschreibung

    __________________________________________________________________________________


    Um 12.10 Uhr war Treff in der Schaubar, dort erhielte man die Tenderkarte und die Busnummer.

    Nach 10 minütiger Fahrt mit dem Bötchen waren wir an der Pier angekommen vis a vis davon war auch schon der Ausflugsbuss.

    Wir waren eine kleine Gruppe mit nur 8 Teilnehmern. :thumbup:


    Gegen 12.50 Uhr setzte der Bus sich in Bewegung, wir fuhren eine halbe Stunde lang zu dem Weingut Vioma aufs Land.

    Während des Ausflugs war eine englischsprachige Reiseleiterin und ein Guide von Tui Cruises dabei der übersetzte.

    Man erfuhr dabei viel Wissenwertes über Mykonos .


    Das Weingut Vioma ist ein reiner und kleiner Familienbetrieb und wurde von der Familie 1992 erworben. Alles wird dort biologisch angebaut.

    Es gab einige griechische Spezialitäten zum kosten sowie zusätzlich Verkostungen eines Weiß - Rot und Dessertweines.

    Den Wein kann man dort auch erwerben sowie weitere Spezialitäten die dort selbst hergestellt werden u.a. Honig.


    Weiter ging es in das Küstenstädchen Ornos zum Restaurant Apaggio man kann dort auch am Wasser sitzen, für uns war drinnen reserviert.

    Auch dort gab es reichlich griechische Spezialitäten, man konnte kaum alles schaffen, so hatten wir doch kurz zuvor erst eine Kleinigkeit auf dem Weingut gegessen. Wein oder ein Softgetränk ist auch dabei.


    Auf dem Weingut Vioma und in Ornos hat man ungefähr jeweils knapp 1,5 Std. Aufenthalt, genug Zeit zum speisen und um sich dort ein wenig in der Umgebung umzusehen.:thumbup:


    Von dort aus sollte es zurück zur Tender Pier unserem Startpunkt gehen und von dort nochmal zufuss 10 Min.nach Mykonos Stadt zur Konditorei dort.

    Unsere kleine Gruppe hat dann beschlossen das wir an den Windmühlen entgegen gesetzt der Bucht schon aussteigen wollen.

    So konnten wir die Windmühlen und auch Klein Venedig noch aus der Nähe sehen. Kurzer Fotostop an den Windmühlen und am Wasser um Klein Venedig aus der Ferne zu sehen, weiter folgte ein 20 minütiger Spaziergang durch Mykonos Gassen bis wir an der Konditorei ankamen, dort gab es ein Mandelgebäck und einen speziellen ''Likör'' .


    Der Aufenthalt in der Konditorei betrug 5 Min. und dort endete der Ausflug dann gegen ca. 17.20 Uhr.

    Es blieben noch gute 30- 45 Min. Zeit um Mykonos Stadt zu erkunden , um die Tageszeit war es auch schon sehr übersichtlich dort und nicht mehr so überlaufen, :thumbup:um 18.15 Uhr fuhr das letzte Tenderboot zurück zum Schiff.


    Der Ausflug hat uns sehr gut gefallen mit genug Zeit auf dem Weingut und in Ornos. Beides sehr schöne idyllische Orte.:)

    Die Zeit In Mykonos Stadt direkt war kurz , für uns aber ausreichend um einen kleinen Eindruck zu gewinnen.


    Kommen sie ins Schlemmen kann man empfehlen und nicht nur wegen der Speisen ;):saint: die alle sehr köstlich waren, ein entspannter Ausflug ohne Eile der Preis für den Ausflug war angemessen.


    Hier folgen einige Fotos


    weitere Bilder vom Weingut Vioma und dem Ort Ornas und der Umgebung könnt ihr in meinem Reisebericht sehen.

    RB Griechenland ab Malta 28.07. - 04.08.2019 Mein Schiff 6


    Weingut Vioma







    Restaurant Apaggio Ornos










    Konditorei Mykonos



  • Pooldeck 24 - Die Kreuzfahrspezialisten
  • :thumbup::thumbup::thumbup:Was liegt da auf den Teller im Restaurant Appagio? Früchte mit Joghurt? Zeitmässig finde ich alles ok - für Fotos reicht es. Danke für diese so ausführliche Beschreibung, da kann man schon sehr gut vorplanen;). Länger schlafen - wenig frühstücken. ( Wenn ich unsere nächste Reise buche, verständige ich dich dann, damit du als Ausflugsvorkoster voraus fahren kannst^^)

    Danke und liebe Grüße Christine

  • sunmoonstars , es ist schön, dass du die Landausflüge hier vorstellst.

    In der Bilderflut eines Reiseberichtes gehen sie so leicht unter.

  • Der Aufenthalt in der Konditorei betrug 5 Min. und dort endete der Ausflug dann gegen ca. 17.20 Uhr.

    Es blieben noch gute 30- 45 Min. Zeit um Mykonos Stadt zu erkunden , um die Tageszeit war es auch schon sehr übersichtlich dort und nicht mehr so überlaufen, :thumbup:um 18.15 Uhr fuhr das letzte Tenderboot zurück zum Schiff.



    Konditorei Mykonos


    Kannst du dich vielleicht erinnern, welche, bzw. wo die Konditorei war? Auf den Foto kann ich Matsouka lesen, aber die liegt ausserhalb der "Stadt" und das war vermutlich nicht der der Endpunkt;).

    lg Christine

  • Was liegt da auf den Teller im Restaurant Appagio? Früchte mit Joghurt? Zeitmässig finde ich alles ok - für Fotos reicht es. Danke für diese so ausführliche Beschreibung, da kann man schon sehr gut vorplanen ;) . Länger schlafen - wenig frühstücken. ( Wenn ich unsere nächste Reise buche, verständige ich dich dann, damit du als Ausflugsvorkoster voraus fahren kannst ^^ )

    Danke und liebe Grüße Christine

    Ja :) als Dessert gab es Joghurt mit Kirschen.

    Wenig am Morgen zu frühstücken ist in jedem Fall das richtige.

    Ich teste gerne auch künftig für dich das Schlemmerangebot ^^ ;)und damit ich nicht ganz so ''verfressen'' rüberkomme also .......schön waren ja auch die Orte besonders das Weingut so mitten auf dem Land . ;)

    Kannst du dich vielleicht erinnern, welche, bzw. wo die Konditorei war? Auf den Foto kann ich Matsouka lesen, aber die liegt ausserhalb der "Stadt" und das war vermutlich nicht der der Endpunkt ;) .

    lg Christine


    Das war die Konditorei Matsouka und diese ist mitten in Mykonos Stadt.

    Könnte es evt. sein das es noch eine weitere mit dem Namen außerhalb der Stadt gibt?

  • Elbflorentina , novak


    Danke für euer Lob zu dieser Ausflugsbeschr., das freut mich :) .

  • Auch wir haben uns für den Hafen von Mykonos für die Tour "Kommen Sie ins Schlemmen" entschieden. In Mykonos handelt es sich um einen Tenderhafen und unsere Tour sollte an diesem Tag um 12.10 Uhr an der Schau Bar starten. Wir wollten uns am Vormittag Mykonos Stadt noch auf eigene Faust ansehen. Nach Rücksprache mit dem Landausflugsteam haben wir unseren persönlichen Treffpunkt dann auf "An die Pier um 12.20 Uhr" verlegt.


    Schön, dass man hier flexibel auf unsere Wünsche eingehen konnte. Der Ausflug an sich hat uns sehr gut gefallen. Das angefahrene Weingut mit der Verkostung von kleinen Snacks und Wein war großartig.


    Als zweiter Stopp ging es an ein Restaurant am Meer. Die hier angebotenen Snacks waren ebenfalls sehr gut und schmackhaft. Man hätte vielleicht noch eine griechische Fleischspeise reichen können, diese haben wir im Restaurant etwas vermisst.


    Zum Abschluss ging es noch in eine Bäckerei mit einer Verkostung von süßem Gebäck.


    Preis- / Leistung gestimmt und ich kann diesen Ausflug nur weiterempfehlen.