Frisches Konzept für die MS Europa

  • Hallo liebe Kreuzfahrt-Freunde,


    Hapag-Lloyd verkündet umfangreiche Modernisierung für die MS Europa.

    Die Neuerungen sollen die Europa in die "Moderne Welt" der Kreuzfahrten führen.


    Im Oktober soll die Europa in die Werft gehen und nach zweiwöchigen Umbauarbeiten deutlich legerer und moderner zurückkommen.

    Der Dresscode wird gelockert und in den Restaurants wird es freie Tischwahl geben. Neue gastronomische Angebote werden ebenfalls eingeführt.


    LG

    Manu79

    P.S.:
    Angebote, die ihr nicht auf unserer Internetseite findet, könnt Ihr gerne bei uns anfragen.



    Damit nichts schief geht:
    Buchungsanfragen oder Fragen bezüglich Eurer bei uns gebuchten Reisen bitte nur




  • Pooldeck 24 - Die Kreuzfahrspezialisten
  • Die Neuerungen sollen die Europa in die "Moderne Welt" der Kreuzfahrten führen.

    aber die Kreuzfahrer werden die selben bleiben.

    Meine Tante ist eine absolute Verfechterin der Europa! Einmal Europa 2 probiert und NIE wieder: "dieser neumodische Kram!" ( Originalzitat ;) )

    Nur, weil jetzt der Dresscode auf der Europa gelockert wird, heisst das noch lange nicht, dass sie sich danach richten wird und natürlich wird auch mein Onkel in vollem Ornat abends erwartet...

    Ich denke, es wird schwierig werden den Stammfahren ( und davon gibt es nicht wenige ) dies schmackhaft zu machen.

    Ich würde mich jedenfalls mal zu Anfang nicht auf das neue Konzept verlassen und würde persönlich bei legererem Geschmack zur Europa 2 raten...

    und beim passenden Geldbeutel natürlich...ich spare noch8o!

    LG

    Beate

  • Waren auf der "Europas Beste" Kreuzfahrt im AUgust und schon da waren keine Krawatten mehr zu sehen. Publikum war sehr angenehm.

  • Unserer Erfahrung nach ist das Publikum auf Kurz- oder Eventreisen oft ein wenig anders strukturiert als auf längeren Touren. Ob die Europa im "Normalbetrieb" dann auch so leger sein wird, da habe ich meine Zweifel. Insgesamt ist für uns halt das Ambiente des Schiffs nicht wirklich modern, sondern eher gediegen. Interessant wird sein, wann/ob HLC die Europa durch einen Neubau ersetzen wird und welcher Philosophie das Schiff dann folgen wird. Gibt es etwa dann die Europa_inspiration, Europa_spirit, mit einem Konzept näher an der Europa 2?

  • Unserer Erfahrung nach ist das Publikum auf Kurz- oder Eventreisen oft ein wenig anders strukturiert als auf längeren Touren. Ob die Europa im "Normalbetrieb" dann auch so leger sein wird, da habe ich meine Zweifel. Insgesamt ist für uns halt das Ambiente des Schiffs nicht wirklich modern, sondern eher gediegen. Interessant wird sein, wann/ob HLC die Europa durch einen Neubau ersetzen wird und welcher Philosophie das Schiff dann folgen wird. Gibt es etwa dann die Europa_inspiration, Europa_spirit, mit einem Konzept näher an der Europa 2?

    Ja dem Schiff merkt man halt an, dass es 20 Jahre alt ist, obwohl es natürlich top gepflegt ist. Vieles würde man heute anders machen.


    Ich denke man schaut sich an, wie das neue Konzept ankommt und entscheidet dann wie ein Nachfolgeschiff aussehen wird. Da die Veränderungen aber ja wohl auf Kundenwunsch erfolgten, geht HLC wohl davon aus, dass das E2 Konzept die Zukunft ist.

    Cunard ist dann wohl eine der letzten klassischen Cruiselines. X und RCL haben die formal nights ja schon vor Jahren abgeschafft.

  • Unsere Nachbarn sind auch Europa-Fans. Einen lockeren Dresscode finden die bestimmt nicht gut.

    Schon Wochen vor der Kreuzfahrt bekomme ich stolz die neuen (Abend)-kleider gezeigt:P

    Die beiden können so gar nicht verstehen, wie uns nur NCL oder TUI-Cruises gefallen kann. Lauter schlechtgekleidete Banausen (DANKESCHÖN:cursing:) und Rummel.;)

    Und ohne Kapitänsempfang ist einfach unvorstellbar.:S


    LG Andrea

    PS aber eigentlich sind sie, 88 und 89:!: ganz nett.

  • RCL hat ja auch wieder Formal Nights. Aber das Alter ist genau das Problem, ich denke U50 oder sogar U60 ist die Zahl deren, die umgedingt im Smoking rumlaufen wollen, einfach immer kleiner.


    @Eventreisen: Vor zwei Jahren war eine Bekannte auf der „Europas Beste“ und da war wohl noch Krawattenzwang.