Beiträge von andreaO

    Ich hätte das nicht geschrieben, wenn ich geahnt hätte, dass das solch einen Neid hervorruft. :( Wie kleinlich!

    Ich gönne es einfach jedem, der wieder etwas normales Leben zurückbekommt.

    Ich bin übrigens unter 60, gesund und auch in keinem Beruf, der mich priorisieren würde und muss deshalb wohl auch noch eine Weile auf meine Impfung warten und freue mich auch schon unglaublich darauf wieder reisen zu können. Aber was bringt es mir, wenn die Geimpften (und das sind auch nicht nur Rentner) auch nichts dürfen? Und der Wirtschaft kommt das ja auch zugute.

    Ein bisschen mehr Wohlwollen und weniger Neid würde uns allen in dieser schwierigen Zeit ganz gut tun. X(


    LG Andrea

    Ich habe gerade gelesen, dass Celebrity Apex im Sommer im östlichen Mittelmeer fährt,

    ab Athen, Zypern und Israel. Allerdings nur buchbar für zweimal geimpfte Erwachsene.

    Ich denke, dass da noch ähnliches dazukommt. Ich finde, dass das für die Geimpften ein schöner Lichtblick ist.

    LG Andrea

    Ich freue mich sehr mit Allen, die einen Impftermin bekommen haben. :)

    Es geht scheinbar doch langsam schneller voran. Alleine in unserer Familie kamen heute auch 3 Termine eingetrudelt.

    Mein Liebster bekommt nach Ostern Biontec und meine Schwägerin und ihre Mutter 2 Tage späterAz. Mama, Tochter und Schwester sind schon geimpft. Alle Rhl-pf.

    Jetzt kommt doch wieder etwas mehr Hoffnung auf Normalität wenigstens in der zweiten Jahreshälfte.

    LG Andrea

    Ich sehe das ähnlich wie Helmut ebenezer:|

    Mit Gewalt an Dinge klammern, die wahrscheinlich nicht sein können ( und daran sind nicht die Politiker schuld, sondern einzig dieses blöde Virus) :cursing:

    zieht einen nur runter und bringt überhaupt nichts.

    Im Moment genießen wir das schöne Wetter im Garten und beim Wandern.

    Manchmal grillen wir im Garten mit der Familie (natürlich mit Abstand), immerhin 3 sind auch schon geimpft.

    TRrotzdem geistern aber noch ein paar Träume und Hoffnungen durch unsere Gedanken. ;)

    Genießt den schönen Sonntag Andrea

    Gisi ,


    ich finde Träume und Hoffnungen zu haben ist ganz wichtig, mit Masochismus hat das absolut nichts zu tun. Ohne Hoffnung auf bessere Zeiten wüsste ich gar nicht, wie ich die jetzige Situation aushalten sollte. Ich möchte mich niemals damit abfinden, meine Familie und meine Freunde nicht mehr unbeschwert treffen zu können, nicht berühren zu dürfen, nicht mehr ausgehen oder shoppen zu können, die Welt nicht mehr entdecken zu können, nicht mehr arbeiten zu dürfen und nicht zu reisen und dabei Menschen nahe zu kommen. All das macht das Leben doch erst schön.

    Wir können doch nicht für immer nur einsame Wanderungen machen und Koch- und Backorgien frönen.

    Und Pläne schmieden hilft doch auch der Seele und ist ein schöner Zeitvertreib. Ich lese jedenfalls gerne, was die Foris so planen und hoffe mit ihnen, dass es wieder möglich sein wird, auch wenn es manchmal wehmütig macht.


    LG und schöne Träume

    Andrea

    Ich träume immer noch von der Lüneburger Heide. :) Habe mir gerade einen Reiseführer gekauft. Weiter weg mag ich noch nicht planen. :|

    Hoffentlich können die Hotels im Sommer öffnen.

    Man wird schon bescheidener. :/

    Falls es wider Erwarten nicht klappt, hat wenigstens das Planen Spaß gemacht.

    LG Andrea

    Emmalotta ,

    ich kann dich sehr gut verstehen. :(

    Ich hatte auch schon ein paar Mal so eine Phase, obwohl ich normalerweise immer optimistisch bin. Ging aber zum Glück auch immer wieder vorbei.

    Konntest du dich noch nicht für einen Termin in einem Impfzentrum anmelden, dass geht doch jetzt für Personen ü70?

    Dann bekommst du vielleicht einen der mRNA-Impstoffe.

    Astra wird aber nach Prüfung bestimmt auch wieder zugelassen. Meine Tochter wurde letzte Woche und meine Schwester noch heute Morgen damit geimpft und beiden geht's gut. Ich hatte gerade den Eindruck, dass es jetzt schneller geht. ;(

    Wir müssen jetzt die Hoffnung behalten.

    Vielleicht ist im Sommer doch wieder sicherer Urlaub möglich. :thumbup:

    LG Andrea

    Danke Uwe Ewupetra , dass du uns berichtest, wie es im Moment auf Mallorca aussieht. Klingt besser als bei uns in Deutschland. Bei uns steigt der Inzidenzwert langsam aber stetig wieder an, schon wieder über 60. :( Trotzdem wird wieder gelockert. Hoffentlich geht's gut, nicht dass an Ostern wieder gar nichts geht. =O

    Für die Zeit nach einer Impfung (hoffentlich eher als es zur Zeit noch aussieht) liegen die Reiseführer aber schon bereit. Man muss einfach positiv bleiben. Träumen geht schon mal. ;)

    LG und bleibt gesund Andrea

    Momentan bin ich auch in einem Tief. :(

    Ich befürchte, dass die Zahlen durch diese blöden Mutationen eher wieder in die Höhe gehen werden und deshalb vielleicht auch im Sommer nicht so sinken wie im Jahr davor.

    Im Moment wäre ich schon froh, wenn innerhalb Deutschlands ein bisschen was gehen kann. Ich habe mich noch nie im Leben so auf eine Spritze gefreut. ;(

    Hoffentlich irre ich mich und die Sonne verbrennt bald jede Menge Viren.


    LG Andrea

    Also ich werde mir ganz bestimmt meinen Optimismus behalten und werde auch weiterhin daran glauben, dass das Impfen spätestens im 2. Quartal gut an Fahrt aufnimmt, dass die Impfung wirkt und dass dann auch nach und nach mehr an Freiheiten machbar sind. Meine Mutter bekommt in 14 Tagen ihre zweite Spritze und dann habe ich schon mal eine Sorge weniger. :)

    Ich hoffe, dass im Sommer wieder ein Wanderurlaub in Deutschland möglich ist (ähnlich wie im letzten Jahr) und vielleicht im Herbst oder Winter auch wieder eine Kreuzfahrt.

    Behalten eure Zuversicht

    Andrea

    maischo ,

    so schade, ohne deine Tipps wäre mein erster RB nie fertig geworden. Ich hatte einiges ausgedruckt und beim Schreiben neben der Tastatur liegen. Deswegen warst du eine der ersten Foris, derer Avatar ich kannte. Kommt mir gerade vor, wie aus einer anderen Zeit. :|

    LG Andrea

    Diese Diskussionen, in denen die Schuld hin und her geschoben werden, sind furchtbar. :(

    Diese Pandemie ist für alle schrecklich und bedeutet für alle Verzicht, Rücksicht und Zurückstehen. Mir tun einfach alle leid. Die Kinder, die nicht in der Schule lernen können und auch vielfach große Angst um ihre Großeltern haben, die Jugendlichen, die keine Freunde treffen dürfen und auf so vieles verzichten, die Menschen, die um ihre Existenz fürchten und auch die, die jetzt in Arbeit ersticken. Aber auch die Alten, die jetzt viel alleine sind und ja nicht mehr unendlich lange Zeit haben.

    Manchmal tue ich mir sogar selbst leid, weil ich Familie und Freunde kaum noch sehe und nicht reisen kann., obwohl es uns objektiv gut geht.

    Ich finde es widersinnig, die Gruppen gegeneinander abzuwägen.

    Da müssen wir halt durch, zusammen halten und hoffen, dass die Zeiten bald wieder besser werden, egal ob alt oder jung.

    Bei uns in Rheinland-Pfalz lief es bis heute eigentlich ganz gut mit den Impfterminen.

    Als es Anfang Januar möglich war einen Termin zu vereinbaren, ist morgens auch erstmal die Online-Verbindungen für 2 Stunden zusammen gebrochen, aber dann ging es und ich konnte einen Termin für meine Mutter ausmachen. Heute waren wir im Impfzentrum und sie hat nun ihre erste Impfung bekommen, der 2. Termin ist in 3 Wochen. Der erste Schritt ist also gemacht und wir sind sehr erleichtert und froh.

    Die Leute, die ab Morgen einen Termin hatten, haben allerdings leider Pech. Weil nicht genügend Serum geliefert wurde, wurde ihr Impftermin um 3 Wochen nach hinten verschoben.

    Ich hoffe sehr, dass diese schlimme Zeit bald ein Ende hat.

    LG Andrea