Reisebericht: Europa 2 von Lissabon nach Hamburg 07.08.-19.08.19

  • Zur Zubereitung des perfekten Wiener Schnitzels kann ich leider nichts beitragen - aber ich komme dann gerne zum Essen, wenn es fertig ist ;).


    Danke urlauberin2 für die Infos! Das ist ja ganz gut gelöst, dass die Kinder nach einem Gang in den Kids- oder Teansclub gehen können. Auf der Mein Schiff 5 waren wir genau einmal mit den Kindern abends im Atlantik Classic - das war denen einfach zu lang und zu langweilig. Wir haben dann für ein nettes Essen zu zweit die Pyjamaparty im Kids Club genutzt :).


    Und gut, dass es eine Kinderkarte gibt. Nudeln, Pizza und Schnitzel gehen hier immer. Ich war mir nur nicht so sicher, ob das auf der Europa 2 zu „unfein“ ist :saint:.

  • Pooldeck 24 - Die Kreuzfahrspezialisten
  • Kathrinville

    wegen "fein" und "unfein" musst Du Dir keine Sorgen machen. Es gibt in der Sansibar auch immer Currywurst,Schnitzel und Club Sandwich. Meine Erfahrung: es ist wirklich für jeden etwas dabei.

    Alternativ (wenn die Kids keinen Bock auf den Club haben) bietet sich auf jeden Fall der Yacht Club mit seinem Buffet an. Das lässt ebenfalls keine Wünsche offen, da findet ihr sicherlich etwas. Einfach mal beim Schiffstester in yout. googeln; der hat das Buffet perfekt abgebildet.

  • Sonntag Bordeaux ab 18.00 Uhr Regen + Wolken mit etwas Sonne 15.00-20.00 Grad


    Heute war quasi ein Seetag ; unsere Ankunft in Bordeaux wurde für 18.00 Uhr geplant. Gegen 10.00 Uhr weckt uns ätzender Regen und ein rollendes Schiff. Ein kurzer Check auf dem Balkon zeigt, dass die Wellen viel ruhiger geworden sind aber scheinbar ist unser Kurs so, dass dieses blöde Gefühl im Bauch entsteht. Bis zur Ankunft in Bordeaux passiert nichts spannendes. Wir vertendeln den Tag in den Daybeds am Heck, gehen in die Saune, lesen viel ...

    Ich besuche noch den "Pop up" Store der mitreisenden Designer und höre einen Vortrag über die Mode im Wandel der Zeit (und das Schönheitsideal). Unsere Reise war eine "Fashion" Fahrt und dementsprechend ging es viel um Mode. Die Chefredakteurin der deutschen Vouge war an Bord und hielt Vorträge; diverse Designer präsentierten ihre Produkte und man konnte sich über die Entstehung informieren (Klamotten,Bademoden,Handtaschen...) am Ende gab es auch noch eine Fashion Show mit Laufsteg und Lifemusik.


    So fuhren wir gemütlich die Garonne hoch, immer vorbei an den berühmtesten Weinanbaugebieten der Welt. Kurz vor Bordeaux musste die Große Brücke über die Garonne noch Platz für uns machen. Ein ganzer Teil der Fahrbahn wird nach oben gefahren und wir können passieren.





    Mit dem Wetter hatten wir Glück, der Regen war durch und jetzt kam sogar die Sonne raus ! Ganz langsam fuhren wir zu unserem Platz mitten in der Stadt, vorbei an vielen winkenden Menschen , was für ein tolles Gefühl <3

    Das halbe Schiff schaute sich das Spektakel an und um mich rum waren alle genauso begeistert wie ich. Das ist halt das schöne an so "kleinen" Dampfern; die Möglichkeit auch mal etwas besondere Orte anzufahren. Bordeaux war vom ersten Eindruck her ein solcher Ort.


    die Cite du vin ist ein Museum in dem es sich nur um Wein dreht - herrlich. Der Bau soll an einen Dekanter erinnern.


    Nach einem kurzen Dinner im Yacht Club - diesmal sogar auf der Terrasse :thumbup:- ging es für uns in das Städtchen. Nach ca. 10 Minuten stand mein Entschluss fest - hier komme ich noch einmal her ! Die Innenstadt ist entzückend und es gibt soooo viel zu sehen. Zusätzlich locken rund um Bordeaux die phantastischsten Weinlagen der Welt und zur Dune de Pilat samt "Becken von Arcachon" kann man in einer Stunde fahren.


    Ein paar Eindrücke von unserem Ziel - leider etwas schwierig weil so viele Menschen auf den Straßen waren.







    Nach unserem Spaziergang beschließen wir den Abend noch in unserer Sansibar. Einen besseren Platz kann es in ganz Bordeaux nicht geben. Von hier aus hatten wir das pralle Leben im Blick und konnten sogar draußen sitzen. Zwar mit Decke aber immerhin ;)

  • Abgesehen von der Biscaya reizt uns die Route und das Schiff sowieso sehr!

    Danke zwischendurch für den tollen Bericht 8):thumbup:

    Wir freuen uns auf:
    04/2019 MS2neu Mittelmeer


    Leider schon vorbei:
    11/2015 Kanaren mit Madeira MS4, 05/2016 Westl. MM mit Ibiza MS3, 04/2017 Barbados trifft Mallorca MS5, 10/2017 N.Y./Bahamas MS6, 04/2018 Kanaren mit Kapverden MS4


    Kindheits- und Jugenderinnerungen: 1987 MS Astor Nordland mit Geiranger 1986 MS Astor Großbrittanien 1985 MS Kasachstan 1982 QE2 ab Southamptom 1978 Achille Lauro Mittelmeer mit Ägypten 1975 MS Brittanis Transatlantik nach NY

  • Oh wie schön, es geht weiter :love:.

    Das hätte ich gar nicht gedacht, dass das Schiff sogar so weit in eine Flussmündung reinfahren kann. Aber umso schöner, dadurch auch mal andere Ziele zu sehen (an denen nicht drei Kreuzfahrtschiffe gleichzeitig liegen ;)).

  • Danke erstmal für den tollen und informativen Bericht urlauberin2 ! Ich verfolge ihn gespannt!


    Wie ist es auf der Europa2 eigentlich mit dem Dresscode?

    Mein Mann würde sicher nur ungern allabendlich in Schlips und Kragen gehen ... Und wie schick macht man sich abends als Dame?


    Gibt es viele formelle Abende? Oder kann man auch mal casual gehen?


    Gruß, Gina

  • gina h

    Das ist das schöne auf der E2 ; der "Dresscode" ist kaum vorhanden. Im Buffetrestaurant "Yacht Club" sind Polo/kurzes Hemd .. + Chino völlig in Ordnung ; ich habe auch viel dunkle Jeans und T-Shirt gesehen - eigentlich ähnlich Mein Schiff . In den Spezialitätenrestaurants sowie dem Hauptrestaurant "Weltmeere" ist ein Hemd + Sakko erwünscht, allerdings wurde das nicht aktiv eingefordert. Viele Herren hatten z.B. auch Hemd + Cashmerepullover an.

    Bei den Damen war alles dabei; von schicker dunkler BlueJeans mit Bluse bis zum kleinen Schwarzen.

    Was definitiv zu Hause bleiben kann ist die große Robe und die Krawatte.


    Tagsüber gehen natürlich auch kurze Hosen und T-Shirt, alles total relaxt.


    Insgesamt geht es auf dem ganzen Schiff sehr unaufgeregt zu, ähnlich einem 5Sterne Urlaubsresort an Land.