Norwegen Preikestolen

  • Hallo,
    gerande bin ich i.Rahmen der Vorbereitung unserer Nordlandtour auf den tollen Bericht über die Wanderung gestossen.
    Was meinen die Profis - wie viel Zeit sollten wir denn mindestens einplanen wenn wir die Wanderung auf eigene Faust machen wollen ?
    Nicht dass uns das Schiff vor der Nase wegfährt ;-)
    Danke und lieben Gruß!

  • Pooldeck 24 - Die Kreuzfahrspezialisten
  • Ich würde schon mind. 8 Stunden einplanen, da es zu Wartezeiten bei Bus und Fähre kommen könnte. Am besten, du druckst dir die Abfahrtszeiten der Fähre aus. Für rauf, runter und geniessen haben wir 5 Stunden eingeplant. Falls ihr schnelle Wanderer seid, eventuell kürzer. Eventuell eine Alternative für nasses Wetter überlegen, bei Schlechtwetter würde ich die Wanderung nicht empfehlen.

  • Peter

    Hat das Thema freigeschaltet
  • Am 22.06.2019 haben wir den Ausflug zum Preikestolen auf eigene Faust unternommen. Wir konnten das Schiff erst gegen 8:05 Uhr verlassen. Vor uns warteten bereits ca. 15 Mitreisende, die das gleiche Ziel hatten. Um die Fähre nach Tau um 8:15 Uhr zu erreichen mussten wir als Aufwärmtraining zum Schluß laufen. Angefeuert von den Ticketverkäufern für die Preikestolenbusse haben wir als letzte die Fähre erreicht. Zwangsläufig haben wir das Kombiticket für die Fähre mit dem Bus von Tide auf der Fähre gelöst, was sich allerdings später als Vorteil herausgestellt hat:). Kostenpunkt 400,00 NOK pro Person. Bei Ankunft in Tau standen die Busse beider Anbieter schon bereit und es ging zügig los Richtung Preikestolhytta.

    Die am Ausgangspunkt der Wanderung angegebene Gehzeit von 2 Stunden je Strecke ist recht gut bemessen, wir haben beim Aufstieg keine großen Pausen gemacht und etwa 1,5 Std. gebraucht. Für den Rückweg sollte auf jeden Fall die gleiche Zeit eingeplant werden, es geht zwar überwiegend berab, aber der Andrang der Entgegenkommenden ist gewaltig. Hier haben wir auch die Berwanderer des TUI-Ausfluges getroffen (Kostenpunkt 109,00 € pro Person inclusive Lunchpaket). Der Weg ist gut angelegt und die wenigen ehemalig absturzgefährdeten Passagen sind durch Stege und Geländer entschärft. Allerdings handelt es sich um eine Bergwanderung und ist nicht mit dem Weg zum Briksdalsbreen vergleichbar, Entsprechendes Schuhwerk ist Pflicht.

    Aber trotz des gewaltigen Andrangs, es ist großartig.





    HIer ist allerdings nichts gesichert^^



    Der Weg sieht in etwa so aus:


    Vorstellen müsst ihr euch jetzt eine lange Schlange von Wanderern dazu;).


    Nach Fotopause, einem Imbiss aus dem mitgebrachten TUI-Lunch-Paket (7,50 Euro, 2 Flaschen Mineralwasser mit 0,5 Liter, Schinken- und Käsesandwich, Naturjoghurt - Obst und Snickers hatten wir auf dem Schiff gelassen und hat uns dann noch für den Olden-Ausflug gereicht). haben wir uns recht bald auf den Rückweg gemacht, denn der Andrang wurde immer größer.

    Dadurch haben wir mit Leichtigkeit den Tide-Bus um 13:35 Uhr erreicht. Der grüne Bus der Konkurrenz wäre erst um 14:15 Uhr wieder gefahren, Tide hat aber dann eine längere Pause zwischen den Abfahrten.

    An der Ankunfts- und Abfahrstelle der Busse gibt es übrigens kostenfreie Toiletten.

    Rückfahrt hat ebenso reibungslos geklappt wie die Hinfahrt (vom Frühsport mal abgesehen^^).

    Die Hinweise zur Fähre werden allerdings voraussichtlich nur noch dieses Jahr relevant sein, der Tunnel zwischen Stavanger und Tau sah schon ziemlich fertig aus und soll wohl noch dieses Jahr eröffnet und der Fährbetrieb eingestellt werden - finde ich schade, wir fahren so gerne Schifferl. Da ist ein kilometerlanger Tunnel keine schöne Alternative.

    Ein wunderbarer Ausflug für alle die die Berge lieben - und Stress hatten wir nach Erreichen der Fähre die restliche Reise keinen mehr:).

  • Tolle Beschreibung einer tollen Tour auf eigene Faust, die wir 2017 auch geplant hatten. Leider hat uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung gemacht und wir konnten den Preikestolen nur von unten bei einer Bootsfahrt durch den Lysefjord sehen. Danke, dass Du berichtet hast, vielleicht kommen wir da ja nochmal hin und haben mehr Glück. Und diejenigen, die dieses Ziel noch auf eigene Faust entdecken wollen, bekommen durch Deinen Beitrag hilfreiche Tipps. Das macht das Forum lebendig!

    Gruß Joni

    Leider schon vorbei:


    MSC Armonia Östliches Mittelmeer 06/2011
    Costa Pacifica Metropolen der Ostsee 08/2013
    Mein Schiff 1 Hamburg trifft Mallorca 09/2015
    Mein Schiff 3 Südnorwegen mit Kopenhagen 08/2017


    Traumreise ohne Schiff:

    Mit dem Wohnmobil durch den Westen Kanadas 08/2018

  • Joni

    Hallo Joni, wir hatten echt Glück mit dem Wetter. Bei schlechtem Wetter hätten wir den Ausflug auch nicht gemacht, es ist auf jeden Fall viel schlechter zu gehen. Wobei unser hervorragender Lektor Marcus Kummerer meinte, dass es auch bei Nebel eindrucksvoll dort droben ist. Uns war es mit Ausblick lieber;). Als Plan B ist die Bootsfahrt aber sicher auch super. Und vielleicht klappt es ja bei euch auch noch!

    Gruß Micha