Beiträge von Athena

    Ja, Christine, ich wollte schon darunter schreiben: "Die Meinung des Verfassers entspricht nicht der der Mutter."


    Er hat zum Teil recht: Das Rührei ist echt seltsam, das Omelette schmeckt auch ganz komisch, aber der Rest ist OK. Ich wollte das Hotel auch erst am Ende bewerten. Jetzt geht es aber doch erst frühstücken, ich kann nicht ohne. ;)


    Zur Qualle: Mein Vater hatte bestimmt 20cm² seiner Haut verbrannt. Echt schlimm.


    Nachtrag: Ich hatte kalte Würstchen und harte Churros ;(. Melone war aber gut. ;)

    tauchtwas Knut war im Sommer 2,5 Monate bei uns, hat sich wirklich Mühe gegeben, "ein gutes Vorbild für die Jungs zu sein", aber die Cocktails waren dann doch zu verführerisch...


    "Von der späten Bronzezeit zum schönsten Sonnenuntergang der Insel"

    Weil ich eine gute Mutter sein wollte und meine Kinder nicht morgens schon wieder hetzen wollten, haben wir gestern entschieden, die Kinder heute ausschlafen zu lassen. Nun ratet mal, wer schon wach ist und neben mir "??? Kids" hört? Genau, der Kleine. Während Poseidon noch schläft, sind der Große, mein Vater und mein Mann bereits beim Frühstück, da sie heute Vormittag durch die Barranc d´Algendar wandern wollen.


    Dieser Barranc ist die größte Schlucht der Insel, 7km breit und die Wände sind durchschnittlich 50 Meter, an höchster Stelle 80 Meter hoch.

    Der einzige Bach Menorcas, der das ganze Jahr Wasser führt, hat diese Schlucht erschaffen. Der Hohlweg führt von Ferreries bis zur Cala Galdana.


    Highlight neben der Flora und Fauna sind zwei Höhlen: Die bereits in der Antike gefundene Cova Murada und die erst 1995 entdeckte Cova del Carritx, in der archäologische Objekte, Knochen, Haare,... gefunden hat.


    Mit den beiden Kleinen und meiner Mutter bleibe ich am Pool. Heute Nachmittag fahren wir dann zur "naveta de tudons" zur "cova de´n xoroi". Ich berichte dann später, was das ist. ;)


    Sonnige Grüße von Menorca

    Athena

    Tofu isst sie ja auch nicht, keine Pilze, keine Hülsenfrüchte, keinen Fisch, keine Meeresfrüchte, nicht alle Gemüsesorten ..... Käse zur Zeit schon noch, aber nur von der Kuh (ich weiß, der ist eigentlich nicht vegetarisch). Schwierig ... aber ich schick sie einfach alleine ins Buffetrestaurant ;)

    Wie sagte die Kinderärztin über meinen mittleren Sohn einmal? Er ist gar kein richtiger Vegetarier, sondern eigentlich Kohlenhydratiker… Schwierig, Vegetarier zu sein, wenn man nur sechs Gemüsesorten isst...

    Wahrscheinlich Christine.

    Ich sage lieber Mao anstatt Mahon, weil es die Sprache der Menschen hier ist.

    Poseidon spielt jetzt erstmal "Werwolf" und hat seinen Bericht unterbrochen. Daher darf ich jetzt Bilder hereinstellen.

    Cala Galdana ist der Lieblingsstrand der Kinder. Warum, wird er euch später schreiben und daher darf ich jetzt nur Bilder hereinstellen. ;) Wir verbrachten dort unseren Nachmittag:





    Das Lieblingsrestaurant der Kids - auf dem Bild ist mein Großer drauf. Daher musste ich es wieder herausnehmen.


    forum.pooldeck24.de/attachment/18954/


    Ich war dann noch mit meinem Mann kurz spazieren. Dies ist die Bucht von oben:



    Auch wenn ich mich wiederhole: Menorca ist einfach traumhaft :love:.

    Übrigens: Wir haben fast immer um die 25 Grad.
    Sonnige Grüße von Menorca

    Athena

    Ja... da kann man sich herrlich durchprobieren und erlebt dann einen lustigen Nachmittag.

    Mahon ist toll und Ciutadella ebenfalls... ganz Menorca sowieso!

    Weiter viel Spaß dort.

    LG Regina

    Ja, aber mein Mann musste noch Auto fahren und ich habe einen Kopfschmerztag, so dass wir uns zurückgehalten haben.

    Nach Ciutadella fahren wir übermorgen. :)


    Jetzt will der Chef schreiben. ;)

    Da sich hier alle außer mir und dem Großen noch fertig machen müssen, berichte ich weiter


    Die Ginfabrik Xoriguer oder „Warum man nicht mit dem Bruder des alkoholkranken Forumselchs in eine Ginfabrik gehen sollte“ - eine Fotogeschichte










    und während Janni noch ruhte, guckten wir uns noch die Maschine und Fässer an und kauften auch drei Flaschen.

    Gin kam durch die Briten auf die Insel und wird hier produziert. Lecker war’s!



    Sonnige Grüße von Menorca

    Im Reiseführer steht, dass dort Kreuzfahrtschiffe anlegen. Mein Mann war auf der Hinfahrt witzig: "Wie, durch diesen kleinen Kanal passen doch gar keine Kreuzfahrtschiffe?" Zurück sind wir dann durch die ursprüngliche Hafeneinfahrt gefahren.


    Laut AIDA legen sie auch in Mao/Mahon an - warum auf ihrer Karte aber Ciutadella zu sehen ist, weiß ich auch nicht???

    Mao Teil 3:

    Dies ist ein Kanal, den die Briten gebaut haben:


    Hier war lange die Quarantänestation der Spanier, die sie vor der Ausbreitung von Pest, Cholera und Gelbfieber schützen sollte:



    Am Ende des Hafens waren wir Fische gucken:




    Das neuere spanische Fort. Nachdem sie das alte abgerissen hatten, stellten sie fest, dass sie die Insel nicht schutzlos zurücklassen konnten und bauten ein neues.




    Weiter ging es zur Ginfabrik. Aber das erzähle ich später.

    Mao Teil 2: Weiter geht es - einfach wunderschön


    In dieser Gegend kostet das normale Haus 2 Mio - die teuerste Gegend Menorcas.


    Und hier wohnte früher der britische Militärkommandant „the red house.“


    Das kleine Haus, sehr süß. Das Foto werde ich zuhause drehen:

    Das ist der britische Friedhof, aber tatsächlich wurde nur ein britischer und ansonsten us -amerikanische Soldaten beerdigt.


    Der Hafen von Mao oder

    „Warum ich darauf warte, dass TC endlich diesen Hafen anfährt“
    Heute Morgen wurden meine armen Kinder von ihrer bösen Mama bereits um 8.15 Uhr geweckt, als ihr Papa und Opa bereits fast fertig mit dem Frühstück waren, da sie den Mietwagen abholen wollten.

    Meine Kinder waren ähnlich motiviert wie der Mietwagenvermieter, sich zu bewegen. Die einen (meine Nachkommenschaft) brauchten ewig, sich fertig zu machen, der andere, der glücklicherweise nicht mit mir verwandte Vermieter, sah es gar nicht ein, um 9 Uhr zu arbeiten, auch wenn um 9 Uhr die Firma aufgemacht wurde. Nun gut, um 9.40 Uhr waren Göga und Vater wieder da, um Hektik pur zu machen, was dann bei den verschlafenen Kindern 2 und 3 dazu führte, dass sie ihre Badehosen im Hotel vergaßen. Die böse Mama....


    Auf ging es nach Mahon bzw. Mao. Die im 18. Jh. von den Briten zur Hauptstadt gemachte Stadt hat einen Traumhafen, der der zweitgrößte Naturhafen der Welt ist, 5,5km lang und bis zu 29m tief. Ein riesengroßer strategischer Vorteil, der dazu führte, dass sich verschiedene Länder wegen der Vorherrschaft über Menorca bekriegten.


    Unsere Hafenrundfahrt dauerte eine Stunde, kostete um die 50€ für fünf und sollte mit dem Glasbodenboot „Don Juan“ durchgeführt werden.

    Es sollte um 11 Uhr losgehen - sollte, denn wir saßen um 10 vor noch im Auto. Mein Mann ließ uns dann vor dem Boot heraus und suchte einen Parkplatz. Als ich am Boot ankam, inzwischen war es sieben vor, und dem Mitarbeiter unsere Situation schilderte, meinte er, er könne nicht auf ihn warten. Vier Minuten später meinte er dann: „Parking in blue zones in winter is free.“ Ich rief Göga an, der bluffte mich an, er habe jetzt keine Zeit, würde sich aber beeilen. Um Punkt 11 Uhr kam er angejoggt..... Alle pünktlich an Board.


    Die Informationen erhielten wir auf sechs Sprachen und der Hafen ist ein Traum.


    Seht selbst:

    Warum wurde mein Foto gelöscht?



    Das ist eine Festung der Briten:

    Die Kanone:



    Göga und ich haben einen kurzen Spaziergang am Cami de Cavalls lang gemacht. Es ist so schön, die Kinder bei meinen Eltern lassen zu können und diese wundervolle Landschaft zu sehen:







    Mittagessen waren wir auch, meine Mutter und ich typisch spanisch und die Jungs Hamburger und Hotdogs.



    Heute Nachmittag gehen wir zum Pool. Davon gibt es keinen Bericht.;)
    Sonnige Grüße von Menorca

    Athena