Beiträge von double999

    Das würde mich auch sehr interessieren, wie da wohl die Stimmung an Bord bei der Crew ist. Das waren ja jetzt soooooo viele Seetage ohne Passagiere.

    Und dass das alles so geklappt hat, Vollgas einmal um Afrika und tatsächlich im Zeitplan!


    SeeFah08 Vielleicht erfahrt Ihr etwas, wenn Ihr bald an Bord seid, wie die Crew die Zeit empfunden hat.

    Es waren etwa 800 Crewmember während der Umrundung an Bord. Es wurde in der Zeit viel

    für die Crew getan, so dass die nicht bei den 25 Seetagen einen Lagerkoller bekommen haben. Von den Parties und der Möglichkeit, im Wechsel zwei Wochen lang in den Gästekabinen wohnen zu können, wurde ja schon berichtet.


    Alle, mit denen ich bis jetzt gesprochen haben, sind super glücklich darüber, dass jetzt wieder Gäste an Bord sind, mit denen man sich unterhalten kann. Subjektiv habe ich im Vergleich zu unserer letzten Reise vor 8 Wochen den Eindruck, dass alle ziemlich gelöst, happy und gut drauf sind. Es wird viel gelacht und gescherzt, alle sind super aufmerksam und noch freundlicher, als sonst.


    Mal schauen, wie es sich in den nächsten Tagen entwickelt, wenn wieder Alltag herrscht. Morgen ist ja erstmal Seetag……

    Hab gerade die „Willkommen an Bord, Ihr Kabine xxxxxx ist jetzt für Sie bereit“-Nachricht erhalten….. :)


    Wir sind zwar noch nichtmal am Flughafen, aber es scheint heute wirklich los zu gehen.


    Guter Job, TuiCruises

    Um SA wird gefahren.

    Alle anderen tun es,also tut es TC auch.


    VG

    Kai

    Das wird sich zeigen. Wenn sich die Gefahrensituation in einem Monat deutlich gebessert hat wird TC durch den Kanal fahren. Sie wären dann ja auch schön blöd, wenn sie es nicht täten, denn es erspart ja Aufwände. Wir werden aber ja alle zusammen sehen. Stand heute ist es deutlich wahrscheinlicher, wenn sie über SA fahren

    Wir haben gerade auch Reiseabsagen für die Mein Schiff 2 am 27.03.2024 bekommen.

    Ab dem 05.04.2024 soll die Mein Schiff 2 wieder ihren regulären Fahrplan aufnehmen.


    Liebe Grüße

    Admin - Sophie

    Ergänzung aus der Info an die Crew: Tui behält sich wohl vor, leer durch den Suezkanal zu fahren, wenn sich die Lage bis Mitte März beruhigt. Das wird also kurzfristig entschieden. Um genug Zeit zu haben für die wahrscheinlichere Westafrika-Umrundung sind jetzt beide Touren ab dem 11.03. abgesagt worden. Die Crew wird - je nach politischer Entwicklung - darüber informiert, wer wann von Bord geht

    Ich bin zwar seit zwei Tagen wieder in Deutschland, habe aber per Whatsapp noch Kontakt zu einigen von der Crew. Der Kapitän hat gestern ebenfalls offiziell über die Absage der Transreise informiert. Die nehmen ab dem 09.03. keine neuen Gäste mehr auf, am 11.03. verlassen dann die letzten Gäste das Schiff. Die Reisen davor finden also - Stand heute - statt. Es steht allerdings noch immer nicht fest, wie dann ab dem 11.03. die genaue Route verläuft.

    Ich war über Silvester auf der MS 2. Ein Teil der Verträge endet wohl in Antalya am 27.3.. Ich denke diese Verträge enden nun einfach früher und die neue Crew kommt ein paar Wochen später.

    Ja, viele Verträge enden am 27.03., die von leitenden Mitarbeitern oft am 05.04., damit noch eine Woche sauber übergeben werden kann. Wenn die jetzt bei 800 bis 1.000 Crewmembern ein ganzes Monatsgehalt sparen können dann kommt schon ne Menge zusammen….

    Danke für die Info! Alle Hoffnung ist nun dahin, aber war ja zu erwarten. Alles Sch....!!! Was nun tun? Wir sind auf die Ferien angewiesen. Noch nichts, da nicht offiziell.


    Wir hatten vom 27.3. Bis 13.4. gebucht, das sind 2 Reisen. Wenn nun ab 5.4. der Betrieb wieder aufgenommen wird, bin ich gespannt wie TC hiermit verfährt. Werden beide Reisen abgesagt oder nur eine? Wir man uns evtl. Einen Hinflug für die zweite Reise anbieten? Fragen über Fragen!

    Das kann ich Dir leider nicht sagen. Und ich kann Dir natürlich auch nicht sicher sagen, ob das am Ende wirklich genauso kommt oder ob nicht die erste Reise mit Gästen erst wieder am 12.04. startet…..


    Mir wurde gesagt, dass die Reise über Südafrika ca 28 Tage dauert - das würde vom 11.03 aus bis zum 05.04 nicht reichen. Da man aber ja praktisch nicht für Landausflüge anzuhalten braucht kann es ein paar Tage schneller gehen.


    Einige Crewmember haben jedenfalls die Info erhalten, dass der Vertrag früher endet als geplant.


    Wir werden uns wohl noch einige Zeit gedulden müssen - leider…..

    Ob Gäste die gerade auf der MS 2 sind oder die Crew aktuelle Infos haben? :/

    Ich bin aktuell auf der 2 und wäre es ab dem 05.04. bis 19.04. erneut.


    Die Aussagen der Crew (Leitungsfunktion) lautet: im Communicationsboard gibt es nur die Info, dass über den Verlauf beraten wird. Keiner geht davon aus, dass man mit Gästen durch den Suezkanal fährt. Es scheint aber eine Option zu sein, leer durchs Rote Meer zu fahren, um nicht zu viele Reisen stornieren zu müssen. In jedem Fall hängt da insgesamt mehr dran, als man sich gemeinhin vorstellt. TC wird, egal welche Route sie leer fahren (also über Afrika oder Suez) auf Kostengründen nicht mit vollem Personal fahren. Das Personal müsste also - bis auf eine Notbesetzung - ausgeschifft werden. Je nach erneutem Beginn der Reise muss das Personal dann wieder aufgefüllt werden…..


    Update:

    Nicht bestätigte Info, welche Crewmitglieder gestern Abend bekommen haben: Leerfahrt ab 11.03. über Afrika.

    Wie lange habt ihr denn aufs Visum gewartet? Wir fahren am 12.2, haben zu dritt das Visum beantragt, zwei sind da und meins noch nicht mal in Bearbeitung.

    Habe langsam Bedenken

    Wir sind auch auf dem Schiff und haben auf das Visum etwa 3 Stunden gewartet. Beantragt Anfang Januar, drei Stunden später war es per Mail da. Kosten- glaube ich - paarundzwanzig Euro pro Person….


    Der Lektor an Bord hat gesagt, dass Saudi Arabien halt noch meilenweit weg ist von Tourismus. Wenn ihn gemand zwingen würde, einen Ausflug zu machen, dann zu der Oase und den Höhlen. Allerdings beträgt die Transferzeit halt 2 Stunden pro Strecke.


    Von Individualausflügen hat er ausdrücklich abgeraten. Taxis sind so gut wie nicht zu bekommen und bei Mietwagen hast Du das Problem, dass es halt Straßenschilder ausschließlich auf Arabisch gibt. Okay, kann man bestimmt im Navi auf englisch einstellen, aber wenn das aus irgendwelchen Gründen nicht funktioniert sitzt Du da halt irgendwo im nirgendwo und bist aufgeschmissen, falls Du kein arabisch sprechen oder lesen kannst.


    Wichtig: das ist die Meinung des Lektors. Ich kann nicht sagen, ob das zutrifft, denn wir sind am Bord geblieben. Die Anforderung an die Mindestbekleidung haben meiner Frau bei 25 Grad nicht so besonders gut gefallen…..

    Oh man, diese Woche war ich eigentlich nur unterwegs und bin daher überhaupt nicht dazu gekommen, an meinem eigenen Reisebericht weiterzuschreiben....


    An dieser Stelle nochmal tausend Danke Maulwurf , dass Du so fleissig unser aller Erinnerungen am Leben hältst. Ich gebe Gas, dass es auch bei mir weiter geht.


    Drei Anmerkungen:


    1. Ja, Seesternfotos hab ich, natürlich nicht angefasst und mit gebührendem Abstand. Kommen dann, wenn ich es geschafft hat.


    2. Ist Euch der blaue Schirm auf den Mangrovenbildern aufgefallen? Das ist witzigerweise der Sonnenschutz eines Polizisten, der da den ganzen Tag lang sitzt und aufpasst, dass niemand verbotenerweise durch die Mangroven fährt. Manche Jobs sind besser, manche nicht.... :D


    3. Neuankömmlinge. Wenn man zwei Wochen gemeinsam auf einem Schiff ist, dann hat sich alles eingespielt. Jeder weiss, in welchem Stockwerk was ist. Also wo die Atlantik-Restaurants sind, wo der Anckelmannsplatz ist, wo die Tui-Bar, und so weiter. Ausserdem sind Menschen ja Gewonheitstiere. Im Atlanktik sitzt man immer am gleichen Tisch, beim gleichen Kellner-Team, und niemand ist darüber pikiert, weil ja jeder "seinen eigenen" Tisch hat. Im Anckelmannsplatz weiss man, wie die Laufwege sind und wo man sich anstellt, also ob links oder rechts. Alles hat seine Ordnung und seinen gewohnten Ablauf. Alles ist harmonisch, man kennt sich (aus). Genau das ändert sich schlagartig, wenn plötzlich 1.200 neue Gäste kommen. Das kann man denen nicht vorwerfen, aber natürlich müssen die erstmal das Schiff kennen lernen. Die bleiben dann vollkommen unvorhersehbar stehen, weil sie den Weg nicht kennen und Du läufst auf die auf, weil Du damit überhaupt nicht rechnest - gerne übrigens auch mal mit einem vollen Teller in der Hand. Die drücken im Fahrstuhl auf 14, nur festzustellen, dass der Anckelmann ja in 12 ist. Die suchen sich Tische aus, an denen in den letzten 14 Tagen immer andere Gäste gesessen haben. Nochmal, das kann man den "Neuen" überhaupt nicht vorwerfen, aber es nervt einfach fürchterlich. Als wir in New York an Bord gegangen sind waren wir - bis auf eine Handvoll Langzeitreisende - alle neu. Wir mussten uns alle zu gleicher Zeit orientieren und alle lernen, was sich wo befindet und wie man das Zusammenleben auf einem Schiff ordentlich gestaltet. Das hat - mit einigen Ausnahmen - bei allen gleichschnell geklappt. Spätestens nach dem ersten Seetag hat sich alles eingespielt, der Urlaub konnte beginnen. Die letzten drei Tage waren für uns also etwas stressiger, weil wir - maximal erholt - mitten in die Orientierungsphase der Neuen gekommen sind.... Ich vermute, dass Tuffi65 und Maulwurf genau das auch so empfunden haben.


    Euch allen einen maximal schönen Sonntag!

    28.10. Erster Seetag


    Am ersten Seetag und nach den überwältigenden Erlebnissen gestern in New York bot es sich an, mal so richtig schön auszuschlafen. Hat aber leider nicht geklappt. Dank Jetlag waren wir um 06 Uhr irgendwas wach…. Ich schaute aus dem Fenster und freut ich über den Sonnenaufgang.





    In unserer Whatsappgruppe wurden auch von Team Morgensonne die ersten Bilder des Sonnenaufgangs geschickt und ich kam ins Grübeln, denn irgendwie sah deren Sonnenaufgang deutlich schöner aus, als meiner. Und da dämmerte es mir. Das, was ich sah, war überhaupt kein Sonnenaufgang, sondern der Monduntergang…. Wie peinlich!!!



    Okay, schnell abhaken und weitermachen. Es ging erstmal zum Frühstück in die XLounge, denn da gibt es leckere große Pancakes mit Nutella. Genau aus diesem Grund war die XLounge der Lieblingsfrühstücksplatz unseres Sohnes. Das galt übrigens nur bis zu dem Tag, an dem er herausgefunden hat, dass es im Hanami zum Frühstück Crepes mit Nutella gab :) Beim Frühstücken haben wir dann auch endlich die echte Sonne gesehen ;)





    Nach dem Frühstück wurde erstmal das Boot besichtigt und eine Runde gekickert. Direkt neben dem Spielzimmer befindet sich ja die Galerie, und da mussten wir erstmal ein Bild kaufen…







    …. und anschließend wollte unser Sohn in den KidsClub.



    An dieser Stelle möchte ich mal eine Lanze brechen für die Mitarbeiterinnen im KidsClub. Mit welcher Engelsgeduld und immer guter Laune die sich an 7 Tagen in der Woche um die verschiedenen Kinder und deren unterschiedliche Bedürfnisse kümmern nötigt mir den allerhöchsten Respekt ab! An jedem Tag gibt es Bastel- und Spielangebote und an den Seetagen gerne Schnitzljagden oder Schatzsuchen über das gesamte Schiff. Und so war es heute auch. Es stand eine Familienschnitzeljagd auf dem Programm. Dabei wurden auf dem gesamten Schiff kleine Hinweise versteckt, die man finden und lösen musste. Na…. habt ihr eine Ahnung, welche Lösung richtig ist? ;)





    Nach knapp einer Stunde hatten wir alle Hinweise gefunden und alle Lösungen notiert, zur Belohnung gab es dann ein paar Haribo-Goldbären. Insgesamt ne super Sache, so kommt man auch an Seetagen locker auf 10.000 Schritte 8o



    Um 15.30 Uhr stand dann unser Forums-/Whatsapp-Gruppen-Treffen in der Schaubar auf dem Programm. Ich war sehr gespannt, wie viele der Einladung wohl gefolgt sein würden und war erschlagen. Ich rechnete mit vielleicht 10 bis 20 Teilnehmern, aber weit gefehlt, denn es waren locker 50 bis 70. Es gab, wie in der Schule, eine Vorstellungsrunde – aber ich war leider nur sehr eingeschränkt in der Lage, mir wenigstens einige der Namen zu merken. Zum einen waren es einfach sooooo viele, zum anderen war auch die Akustik nicht mega optimal.



    Wir saßen in einer großen Runde direkt vor der Bühne der Schaubar. Was wir nicht auf dem Schirm hatten, war, dass um 16.00 Uhr ein Gesundheitsvortrag zum Thema „Das Herz“ auf dem Programm stand. Der Redner war sichtlich froh, dass offensichtlich soooo viele Menschen an seinem Vortrag interessiert waren und dann leicht enttäuscht, als wir alle aufstanden und uns auf die andere Seite der Schaubar verzogen. Statt 70 Zuschauer hatte er anschließend nur noch 7…. :D



    Es war echt schön, so viele von Euch mal zu sehen, aber irgendwann wurde es mir dann zu laut und voll, so dass wir uns wieder verabschiedet haben.



    Der Rest des Tages bestand nur aus Faulenzen und Sonnen.





    Und Apropos Sonne, am Abend durfte ich dann tatsächlich nicht den Mond, sondern die Sonne untergehen sehen




    Der Mond war allerdings nicht sehr weit, denn während auf der einen Seite des Schiffs die Sonne unterging, war auf der anderen Seite der Mond bereits wieder aufgegangen





    Und so schloss sich der Kreis dieses ersten Seetages...


    Nach einem Gläschen Wein war der Tag dann auch schon wieder gelaufen, am nächsten Tag war dann ja schon wieder Landgang, und zwar in Norfolk



    tbc….

    Hi Gabriele73 ,


    bitte nicht für OT entschuldigen! Ein Forum lebt ja von Interaktion....


    Ja, wenn man bedenkt, dass LEGO heute teilweise eine Wertanlage ist, dann ist der Besuch in dem Store, der über zwei Etagen geht, tatsächlich nicht nur für Kinder interessant. Mittlerweile gibt es ja Sets für tausende von Euros - völlig verrückt. Meine Frau hat in dem Laden eine Sonderedition eines Nussknackers und einen Adventskranz für eine Handvoll Dollar gekauft, die man hier entweder überhaupt nicht, jedenfalls aber zu einem Vielfachen des Preises bekommt.


    Unserem Sohn haben wir diese create-your-own gar nicht gezeigt, denn anderenfalls hätten wir bestimmt das Auslaufen des Schiffs verpasst... ;)


    LG

    double999

    Gab es bei euch Rabatt? ^^ Meine Kreditkarte sagt 2,76 € (2,90 $).

    Du hast einen tollen Schreibstil, freu mich auf die Fortsetzung.


    Oh, Du hast Recht. Ich habe gerade extra im Online-Bankung nachgesehen. Es waren nicht ca. 2, sondern ca. 3 Dollar, also um genau zu sein 2,90 USD. Sorry, ich schreibe echt komplett aus der Erinnerung - Smiley-der-sich-peinlich-berührt-die-Hände-vors-Gesicht-schlägt....

    27.10. New York – Teil5


    Zwischen Plaza links und Applestore rechts ging es dann in den CentralPark. Wir wollten uns ein wenig von dem hektischen Trubel erholen und unser Sohn wollte gerne klettern. Prima, geht im Central Park ja schliesslich beides….






    Eigentlich hatten wir noch ein paar andere Dinge vor, aber irgendwie haben wir im CentralPark etwas die Zeit verloren und so war es bald schon 17.00 Uhr und für uns mit Kind so langsam Zeit zurück zum Schiff zu kommen. Wir liefen daher zum Columbus Circle und stiegen in die Linie 1 Richtung Downtown, die wir an der Haltestelle Chambers Street verliessen um von dort aus die letzten Meter zur Haltestelle des NY Waterway „Brookfield Pl / Battery Park City“ zu laufen. Von da aus ging es, mit einem traumhaften Ausblick auf die Skyline und bei bestem Wetter rüber nach Paulus Hook / Jersey City und dann mit dem nächsten Hubert zurück zum Schiff.








    Ach, was war das für ein toller Tag. Wir dürfen nicht vergessen, dass uns allen – insbesondere unserem Sohn – noch der Jetlag etwas in den Knochen steckte und New York natürlich schnell ein emotionaler wie auch bildlicher Overkill werden kann. Klar, man hätte in dem Tag noch mehr schaffen können, aber wir waren zufrieden und glücklich. New York ist einfach großartig.


    Und ein absolutes Highlight stand ja noch an – die Ausfahrt aus New York mit der 360-Grad-Drehung vor der Skyline inklusive Freiheitsstatue. Das hat der Todd wirklich gut gemacht!








    Beseelt und voller Eindrücke ging es für uns auf die Kabine und ab ins Bett. Unser Sohn hat ein paar dicke Tränen vergossen, als er am nächsten Tag realisiert hat, dass wir New York jetzt erstmal für eine Weile nicht mehr sehen……



    Also, nochmal sorry, New York war wirklich sehr umfangreich. Danke, dass ihr noch dabei seid. Die nächsten Städte werden – vermutlich ;) – kürzer…



    tbc….

    27.10. New York – Teil4


    So, keine Sorge, bald haben wir New York geschafft...


    Erstmal aber ging es - und mittlerweile brach der Himmel auf und die Sonne kam richtig schön heraus - nach der Grand Central die 5th Ave hoch in Richtung CentralPark, vorbei an der St.Patricks Cathedral, dem RockefellerCenter, und – ganz wichtig – dem Lego Superstore ;)














    tbc...