Beiträge von MS6 Micke

    Übrigens war der Rückflug/Sonderflug über TC und der Flughafentransfer für uns kostenfrei. Daher war dann der Mietwagen und Sprit nach Hannover absolut verschmerzbar. Wir haben dann später den Rückflugpreis unseres selbst gebuchten Fluges nach langem Warten und unter Einschaltung von Flightright noch erstattet bekommen, da dieser in den Coronawirren abgesagt bzw. vorverlegt worden war vom 22.3. auf den 21.3.

    MS6 Micke das war ja bei euch durch den Abbruch ganz schön abenteuerlich.. da hatten DieLipper im Nachhinein betrachtet noch Glück im Unglück

    Ja, schon etwas abenteuerlich, aber ich fand es super wie TC sich in dieser Ausnahme-Situation um alles gekümmert hat. Man kann dann nicht erwarten auch wieder zum Ausgangsflughafen(bei uns Hannover) geflogen zu werden. Insbesondere da wir kein An-/Abreisepaket über TC gebucht hatten. Hauptsache man war gesund wieder in Deutschland.

    Ich wunderte mich dann nur über die sehr kurze und einsilbige Durchsage mach dem Ablegen bzw. Auslaufen. Es hieß dann es gebe später noch eine weitere Durchsage. Die kam dann beim Abendessen im Atlantik.


    Ich wunderte mich über den Speed den das Schiff hatte. Dies klärte sich dann mit der Durchsage. Die span. Häfen wurden geschlossen und nach ersten Infos sei ein Anlegen in einem span. Hafen nur noch bis 24 Uhr möglich. Daher Vollgas um noch nach Teneriffa zu kommen. Hier sah TC wohl bessere Chancen die Passagiere dann von Bord und zurück nach Deutschland zu bekommen(mehr Flugkapazitäten, 2 Flughäfen, mehr Hotels etc., als auf La Palma). Im Laufe des Abends dann die Nachricht, das Kreuzfahrtschiffe auf See auch noch dann bis Samstag auf den Kanaren anlegen dürften. Daher dann Speed raus und als neues Ziel wurde Gran Canaria ausgegeben. Also dümpelte man nun um Gran Canaria herum. Für uns (die eigentlich noch eine weitere Woche an Bord wären) gab es am nächsten Tag die Info, das zns Flüge besorgt werden und wir am Sonntag nach Hause kommen. Also Abbruch der KF und mit Sonderflug nach Deutschland. Als uns der Flug mitgeteilt wurde, mit SundAir nach DUS, machte ich mich mal zur Rezeption auf um zu versuchen für meine gehbeeinträchtigte Mutter einen Rollstuhlservice auf dem Flughafen Gran Canaria und dann in DUS zu organisieren. Was ich dann dort vor der Rezeption erleben musste war echt der Hammer dort waren Mitreisende die dort einen Aufstand machten, da sie noch nachfolgend nach der KF Hotelübernachtungen selbst oder im Rahmen von Kombipaketen über Reiseveranstalter gebucht hatten. Diese könnten sie ja nun nicht in Anspruch nehmen. Anstatt froh zu sein das TC alles tat um die Passagiere heil und gesund nach Deutschland zu bringen beschimpften diese die Mitarbeiter an der Rezeption. Unglaublich. Der Höhepunkt war dann das einige Passagiere noch Gutscheine von ihren Reiseveranstaltern für Gran Canaria hatten, die nun nicht eingelöst werden konnten. Die Rezeption konnte diese Personen nur an deren Reiseveranstalter(z.B. Schauinsland) verweisen. Da gab es den nächsten Aufschrei. Dies sei ja nicht möglich da weder normale Internet noch Telefonverbindung bestehen würde. Nur über Satellit. Eine Forderung war doch das Wlan für alle kostenfrei zu öffnen. Dies wurde von der Rezeption zurückgewoesen, da dann die Satellitenverbindung zusammenbrechen würde, da dann alle online gingen, nicht nur um emails zum Reiseveranstalter zu schreiben sondern auch um FB, WA, weitere soziale Medien zu nutzen oder einfach nur zu surfen. Entweder man bucht dazu einen Internettarif und stellt dem Reiseveranstalter dies dann in Rechnung oder man müsste warten bis eine Funkverbindung zum Mobilfunk auf det Insel besteht. Es waren unwürdige Szenen dort. Wie erwachsene Menschen wegen irgendwelcher unbedeutenden Gutscheine in einer solchen Situation die TC-Mitarbeiter angingen war echt nicht nachvollziehbar. Eigentlich sollten diese Leute dankbar sein, dass alles von TC unternommen wird uns gesund nach Deutschland zurück zu bringen.


    Den nächsten Tag drifteten wir vor Maspalomas, somit gab es eine Mobilfunk-/Internetverbindung zur Insel.


    Man genoss noch die unfreiwilligen Seetage. Dann Samstagabend Anlegen in Las Palmas. Man bekam noch die Uhrzeit für den Flughafentransfer mitgeteilt. Also Kofferpacken, Koffer in den Flur stellen, Abendessen und letzten Drink an der Bar. Nächster Morgen Frühstück im Anckelmann und dann auschecken' von Bord, Koffer suchen und zum Transferbus.


    Upps .... eine ellenlange Schlage und Chaos bei den Busfahrern, wer fährt jetzt zuerst.


    Nach ca. 30 Minuten war man endlich im Transferbus zum Flughafen unterwegs.


    Dort dann einchecken zum Sonderflug ohne Flugticket oder ähnliches, der Name bzw. Personalausweis reichte. Hier konnte der benötigte Rollstuhlservice dann noch bestellt werden. Dann lief es eigentluch wie immer. Der Flieger war fast bis auf den letzten Platz belegt. Getränke(nichtalkoholisch) und Verpflegung waren aufgrund des Vollcharters kostenfrei dabei. Ich meine wir sind gegen 14 Ugr dann gestartet und gegen 18 Uhr in DUS. Dort den vorgebuchten Mietwagen übernommen und ab nach Hannover zum Airport um unser Auto abzuholen. Gegen 21.30 Uhr den Mietwagen abgegeben. Ab auf die A7, Zwischenstopp bei McD in Hildesheim und dann gegen 1.00 Uhr endlich wieder zu hause.

    Wie gesagt wir sind erst am 8.3. zugestiegen. Madeira haben wir ähnlich erlebt. Wir sind mit dem Taxi vom Schiff direkt ur Markthalle gefahren. Haben dort auch die Fischabteilung bewundert, die Blumen- und Obststände. Danach sind wir langsam zur Seilbahn gegangen. Dann hoch zum Monte. Von dort entlang dem Jardin exotique zur Korbschlittenstation.

    Dann mit dem Korbschlitten ins Tal hinab. Dort hatten wir ähnliche Erlebnisse mit den Taxifahrern, die einem unbedingt in die Stadt fahren wollten. Wir gingen aber aufgrund der super Informationen hier im Forum zur in der Nähe liegenden öffentlichen Bushaltestelle. Die Taxifahrer wollten uns weiß machen, dass die Busse angeblich heute gar nicht fahren bzw. der Bus gerade weg sei und der nächste in einer Stunde käme. Ein junger Portugiese der auch wartete sprach ich auf englisch an wann denn der nächste Bus käme. Antwort in 3 Minuten, okay es waren dann letztendlich 10 Minuten aber anyway. Soweit zu den Taxifahrern in Funchal. Mit dem Bus für ich meine 1,30 € oder so pro Person zurück zur Promenade/Marina in Richtung Liegeplatz.

    Am zweiten Tag haben wir eine Tuk-Tuk-Tour mit Tukxi gemacht. Die Cabo Girão Tour geht 2,5 Std. und ist jeden Cent der 80€ wert. Ist sehr zu empfehlen.

    Auch wir hörten, dass der Hafen von Funchal nach dem Auslaufen für Kreuzfahrtschiffe geschlossen wurde. Es beschlich einem da schon ein komisches Gefühl. Aber die Fahrt sollte ja planmässig weiter gehen. Da die nächsten Häfen ja spanische wären und die Coronasituation zu der Zeit auf den Kanaren absolut im Griff war, gab es noch Hoffnung.


    La Palma bzw. Santa Cruz war sehr schön. Wir machten einen Spaziergang durch die Haupteinkaufsstrasse an der Kirche Parroquia Matriz de El Salvador und dem historischen Rathaus vorbei bis zu den Balcones de la avenida Maritima.


    Dann wieder über die Avenida Maritima zurück zum Schiff.

    Mich würde brennend interessieren ob es weitere Panoramafahrten oder ähnliches(mit kurzen Landgängen) im September mit der MS1 oder MS2 geben wird. Hat jemand dazu schon einigermaßen gesicherte Infos?


    Bitte keine Diskussion ob man Panaromafahrten gut findet oder ablehnt. Das hatten wir schon genug hier.

    Oh,Oh.....:huh:

    Warum oh,oh ... die Kreuzfahrt wurde zwar nach der ersten Woche abgebrochen, aber TC hat sich hervorragend um unsere Rückreise gekümmert. Obwohl wir kein Anreise- bzw. hier ja besser Abreisepaket von TC vorab gebucht hatten. Transfer zum Flughafen und Rückflug nach DUS gab es kostenfrei von TC. Dumm war nur, dass unser Auto am Flughafen Hannover im Parkhaus stand. Aber egal für Zeiten von Corona war das Spitze von TC. Man muss ja auch mal was Positives von TC in Coronazeiten schreiben und hervorheben. Habe dann an Bord als wir vor Gran Canarias Südküste gedümpelt sind über Mobilfunknetz/Internet gleich nen Mietwagen am Flughafen DUS gebucht um nach Hannover zum Auto zu kommen.

    Das hast Du behauptet und das stimmt so nicht. Das ist für mich jemanden einen Floh ins Ohr setzen.

    Ich habe es nicht behauptet, ich habe es erlebt!!! Ich habe dafür keine Werbung gemacht, sondern auf eine Frage einer Foristin geantwortet.


    Aber anyway. Ich denke jetzt ist auch mal gut. Ich habs erlebt, du findest es nicht gut. So hat jeder seine Meinung.


    Das Thema hier immer wieder durchzukauen ermüdet mich so langsam.:sleeping:

    Wenn Du das so siehst Schifferlady2020 dann ist das halt so. Ich habe es anders erlebt und anscheinend waren ja auch schon andere Foristi auf Einladung als Gäste in der X-Lounge(wenn du den Threat ganz gelesen hast) bzw. haben andere als Gäste eingeladen. Ich denke da geht es nicht um Glück. Da würde eben nicht mal höflich beim Concierge gefragt.


    Aber das kann jeder so sehen wie er will. Aber ich habe anderen keinen Floh ins Ohr gesetzt. Dafür ist doch so ein Forum da, um sich über Erfahrungen auszutauschen.


    Oder darf man hier seine Erfahrungen nicht mehr kundtun?

    Die ursprüngliche Frage von tweety1977 war m. E. durchaus berechtigt. Ins Wespennest haben z. B. die Beiträge #7, #13, #14, #18, #21 und weitere gestochen.


    Gruß ergo-hh

    Hallo ergo-hh warum nennt du nicht gleich meinen (Foren-)Namen und versteckst es hinter den Beitragsnr.?


    Vielleicht mal zur Klarstellung:


    1. ich wollte in kein Wespenest stechen.

    2. ich hatte eine JS(und somit X-Lounge berechtigt)

    3. wir hatten eine ähnliche Fragestellung wie tweety1977

    4. haben wir dazu damals den Concierge der X-Lounge gefragt, woraufhin wir die Antwort bekamen, das Suiten-Bucher(also auch JS war damit inbegriffen) und somit X-Lounge-Berechtigte jederzeit dort Gäste jedweder Buchungskategorie empfangen dürfen(inkl. Essen und Getränke).


    Wir bzw. unsere Gäste haben sich damit nichts erschlichen und auch nicht getrickst.


    Und ich finde die Diskussion darüber( ... das haben die Suitenbucher ja nunmal auch bezahlt und sind somit anscheinend etwas besseres) echt kleinkariert.


    Das ist meine ganz persönliche Meinung. Wenn sich nun wieder einige hier auf den Schlips getreten fühlen, dann kann ich auch nichts dafür.

    Hallo, muss ich das jetzt noch vorlesen. Da steht wörtlich: "In unserer exquisiten X-Lounge heißen wir die Gäste der Junior Suiten und Suiten herzlich willkommen." Und logischer Weise die anderen Gäste eben nicht. Ende und aus.

    Wäre ich Jurist würde ich jetzt sagen dad steht nicht explizit und ein Ausschluss von Gästen wird nicht erwähnt.


    Jetzt aber Ende.

    Mir reicht es jetzt hier. Ich muss mich gegenüber niemanden hier rechtfertigen und wollte nur auf tweety1977 Frage mit meinen Erfahrungen in der X-Lounge antworten.

    Sorry keine Streifenhosen!<X


    Und ich mosere nicht rum!


    Ich habe nur beschrieben wie es sich bei uns zugetragen hat und das es durch den Concierge erlaubt wurde. Wir haben also nicht rumgetrickst sondern ganz freundlich gefragt. Wer freundlich fragt, dem wird auch freundlich geantwortet.


    Wie man in den Wald reinruft so schallt es auch heraus.

    Auf der HP von TC tuicruises.com/an-bord/trinken-auf-dem-schiff/x-lounge

    Sorry aber wo steht da, das der Suitenbucher keine Gäste in der X-Lounge empfangen darf bzw. mit dort hin nehmen darf?