Beiträge von Beatnik

    Beatnik

    Galt die Abendveranstaltung als Ausflug oder konnte man dort so hin spazieren?

    Dies ist eine Einladung der Reederei und findet auf jeder Reise statt. Nicht immer an Land, es kommen fallweise auch lokale Künstler an Bord.

    Wenn ein Transport zum Event notwendig ist, wird man im Vorfeld um Zusage gebeten.

    Die Gäste der Pursuit hatten an diesem Abend eine Vorführung der Lippizaner im Gestüt Lipica. Das hätte mir auch sehr gut gefallen.

    Sibenik

    Heute essen wir im Discoveries zu Mittag. Der Main Dining room ist nur an Seetagen auch zum Lunch geöffnet. Es wir ganz wunderbar!

    Da wir erst um 13:30 anlegen bewältigen wir den Weg in die Altstadt in der Mittagshitze bei weit über 35 Grad. Es geht an der Promenade am Meer entlang begleitet von einer warmen Brise. Die Gassen der Altstadt sind schmal und immer wieder geht es durch die Lage auf einem Hügel über Treppen.

    Wir besichtigen die St. Jakobs Kathedrale erbaut im 15. Jahrhundert unter venezianischer Herrschaft.

    Vom Stil her eine Basilika, beeindruckt sie durch ihre feinen Steinmetz Arbeiten und wirkt von außen eher byzantinisch. Der Innenraum ist sehr großzügig und hell. Sehr einladend!

    Das Auslaufen beobachten wir von Deck 10. Schön war die Fahrt hinaus aufs offene Meer bei Sonnenuntergang.

    Koper

    Der Abend beginnt mit Buffets bevor die Gäste das Schiff verlassen. Wir essen im Discoveries - die Auswahl ist groß. Ich hab nicht alles fotografiert, zu viele Menschen.


    Dann verlassen wir das Schiff und sind in wenigen Minuten am Tito square. Dieser ist abgesperrt und als Konzertlocation gestaltet.

    Auf dem roten Teppich werden wir mit Sekt empfangen.

    Es ist unglaublich, mit welchen Aufwand Azamara immer wieder outstanding Events realisiert.

    Ein riesige Bühne auf dem bekanntesten Platz von Koper für ein exklusives Konzert von Sasa Aveniks Oberkrainern.

    Ich war sehr skeptisch und wurde von ehrlicher und authentischer Volksmusik überrascht. Hat viel Spaß gemacht!

    Rundherum wurden lokale Spezialitäten und Weine angeboten.

    Keine andere Reederei organisiert so etwas für die Gäste.

    Die Rückkehr der weit über 600 Gäste ist ganz entspannt und trotz Sicherheitskontrolle geht es flott dahin. Vor dem Schiff wird Kir Royal gereicht und die Azamara Band spielt. An Bord gibt es dann noch Late night Snacks.

    Koper

    Es ist schon morgens richtig heiß!

    Mit uns liegt das Schwesterschiff Pursuit im Hafen.

    Heute wollten wir mit dem Bus nach Piran. Entscheiden uns dann aber dagegen und gehen in die Altstadt. Auf dem Tito Platz ist eine große Bühne aufgebaut und es werde Absperrungen errichtet, denn am Abend wird hier der Azamazing Evening statt finden mit Sasa Aveniks Oberkrainern. Nicht meine Musik aber ich lass mich überraschen.

    Der Weg führt uns quer durch die Stadt und an der Vrata Muda verlassen wir sie wieder um am Meer entlang zurück zum Schiff zu gehen.

    Vorbei an der Marina passieren wir auch einen öffentlichen Strand, sehr gepflegt, der nur etwa 500 m vom Anleger entfernt ist.

    Chioggia

    Am Vormittag schlendern wir durch den Ort und treffen auch schon unser Schiff.

    Es ist nicht mehr so voll aber durchaus geschäftig. Heiß ist es auch. In einer Bar am Canale Vena wird aus einem schnellen Espresso ein chilliger Vormittag, der mit Aperol endet.

    Kurz vor 1 holen wir unsere Koffer und eine halbe Stunde später haben wir das erste Glas Sekt in der Hand. Die Einschiffung war wie immer ohne Warteschlangen. Gepäck abgeben, Bordkarten bekommen, Sicherheitskontrolle und dann auf dem Schiff Kreditkarte einlesen und Foto machen. Es ist auch nicht notwendig im Vorfeld Online Formulare auszufüllen oder Gepäckschilder auszudrucken. Es reicht der Reisepass.

    Die Kabine ist auch schon fertig. Wir essen ein Häppchen im Windows Cafe und ziehen Badesachen an. Der Koffer ist auch schon da.


    Nach dem Ablegen ziehen wir uns fürs Abendessen um und genießen es im Discoveries. Es war hervorragend!


    Der Kapitän stellt dann noch die leitenden Offiziere vor und im Anschluss geben eine Sopranistin und ein Tenor Verdi, Puccini und anderes zum Besten. Die Qualität dieser Darbietung haut mich um. Ich bin klassischer Musik durchaus zugetan, die hätten auch auf der Opernbühne eine gute Figur gemacht.


    Wir lassen den Abend bei Drinks und Live-Musik im Living room ausklingen.


    "Your home away from home" stimmt, wir treffen einige Mitarbeiter, die wir schon von andern Reisen kennen.


    Auch ist das Schiff voll, 684 Gäste aus 33 Nationen. Geschätzte 30 Kinder und Jugendliche.

    Chioggia

    Mit Air Dolomiti fliegen wir gerade mal in 50 Minuten nach Venedig. Die kleine Maschine ist bis auf den letzten Platz gefüllt. Alles ist neu und sauber und die Crew sehr freundlich.

    Am Flughafen nehmen wir den Bus nach Chioggia.

    6 Stunden nachdem wir unser zu Hause verlassen haben checken wir im gebuchten B&B ein und werden freundlich empfangen. Es ist Mittag und heiß. Duschen und eine Siesta lässt uns wieder zu Kräften kommen.

    Am späten Nachmittag spazieren wir zu Strand Sotto Marina, mit 10 km Länge und 300 m Breite der längste in Italien mit sehr feinem Sand. Entsprechend besucht ist er an diesem Sonntag Nachmittag auch. Wir sehen einen Wald aus Sonnenschirmen und auch im Wasser sind Menschen soweit der Blick reicht.

    Für uns nicht das Wahre, aber offenbar sehr beliebt.

    Nach einer weiteren Dusche und Pause sollten wir auch etwas Essen. Auf dem Weg zu unserer Unterkunft ist uns schon ein Restaurant aufgefallen. Wir haben Glück und bekommen einen Tisch im Riva Vena. Die Bewertungen bei Google haben nicht zuviel versprochen. Wir essen ganz hervorragend. Die Pizza war ein Gedicht, der Salat frisch und knackig und der Espresso wird in Tassen von Julius Meindl (ein österreichisches Traditionsunternehmen) serviert.

    Nach dem Essen spazieren wir noch durch den Ort. Es ist der letzte Abend des Fisch Festivals und aus mobilen Küchen werden verschiedene Gerichte serviert.

    Für uns war es dann aber auch Zeit schlafen zu gehen. Dank Klimaanlage war die Nacht sehr angenehm.

    Chioggia hat uns sehr gefallen, Sommerfrische am Meer sozusagen.

    Schuld ist allerdings (ausnahmsweise) nicht Microsoft sondern ein fehlerhaftes Update einer Sicherheitsfirma, die vor allem von großen, internationalen Unternehmen genutzt wird. Da wir am Sonntag ab Wien fliegen habe ich mal geschaut. Betroffen sind Eurowings, Ryan Air, Wizz und Turkish Airlines. Wir fliegen GSD mir Austria/Air Dolomiti.

    Ich kenne mich in Deutschland nicht aus.

    Aber wir haben einen ÖAMTC Schutzbrief fürs Auto, der eine sehr umfangreiche Unfall- und Krankenversicherung einschließt. Diese gilt zwar nur in Europa aber für € 80 pro Jahr wird er auf weltweit ausgedehnt. Und gilt für mich und meinen Mann sowie Kinder unter 18.


    Dieses Upgrade mache ich, wenn wir weiter weg reisen. Und Schiffsreisen sind auch gedeckt.

    Vermutlich hat der ADAC ähnliche Angebote.

    Gebraucht haben wir es GSD noch nie.

    Hallo,

    leider sind noch keine Informationen auf der MS HP verfügbar. Ich bin auf der Suche nach Erfahrungen, welchen Emirates Flug TC im Anreisepaket für die Rückreise verwendet.

    Den Morgens um 8:55 oder am Nachmittag um 15:40?

    Bzw. wann die Transfers zum Flughafen starten. Um 5:00 Uhr früh ist das für mich eine ganz schlechte Option.

    Wir denken darüber nach Antalya nach Dubai mit der MS4 zu buchen.

    Herzlichen Dank!

    Wir hatten nicht vor, in den Sommermonaten zu verreisen, doch in den letzten Tagen wurde die Sehnsucht nach dem Meer immer größer.


    Unsere Reise mit der MSC Euribia war nicht so überzeugend, vor allem habe festgestellt, dass für mich das an Deck sein ein ganz wichtiger Aspekt beim Reisen mit dem Schiff ist, was im April wettertechnisch leider nicht möglich war.


    Donnerstag Abend waren wir Essen und haben darüber gesprochen. Dank Internet haben wir auch recht schnell eine wunderbare Route entdeckt und gebucht. Nur noch drei Wochen Vorfreude!



    DATE

    LOCATION

    ACTIVITY

    ARRIVE

    DEPART

    Mon 22-Jul 2024

    Venice (Chioggia), Italy

    Embark

    -

    6:00PM

    Tue 23-Jul 2024

    Koper, Slovenia

    Docked

    8:00AM

    10:00PM

    Wed 24-Jul 2024

    Sibenik, Croatia

    Docked

    1:30PM

    8:00PM

    Thu 25-Jul 2024

    Dubrovnik, Croatia

    Tendered

    8:00AM

    10:00PM

    Fri 26-Jul 2024

    Kotor, Montenegro

    Tendered

    9:30AM

    6:00PM

    Sat 27-Jul 2024

    Corfu, Greece

    Docked

    1:00PM

    10:00PM

    Sun 28-Jul 2024

    Argostoli, Greece

    Tendered

    9:00AM

    8:00PM

    Mon 29-Jul 2024

    Olympia (Katakolon), Greece

    Docked

    7:30AM

    2:00PM

    Tue 30-Jul 2024

    Chania, Crete

    Tendered

    8:00AM

    5:00PM

    Wed 31-Jul 2024

    Athens (Piraeus), Greece

    Debark

    5:00AM

    -


    Venedig ist mit dem Zug von Wien aus gut zu erreichen und diese Anreisemöglichkeit haben wir auch schon öfter genützt. Allerdings mussten wir feststellen, dass es keine direkten Tagverbindungen mehr gibt :( und der Nightjet mit Schlafwagen doppelt so viel kostet wie der einstündige Flug. :cursing:

    So werden wir schon einen Tag früher anreisen und haben ein Hotel in dem hübschen Ort Chioggia gebucht. Das schenkt uns auch noch ein wenig Italien-Feeling dazu.


    Sibenik und Argostoli kennen wir noch nicht. Mit der Planung unserer Aktivitäten muss ich mich jetzt ranhalten.


    Wenn möglich, werde gerne ich wieder von unterwegs berichten.

    Wir sind am Sonntag in Kopenhagen von Bord gegangen.

    Die Fahrstühle fanden wir sehr gelungen, im Buffetrestaurant waren wir nur außerhalb der Stoßzeiten und fanden das Angebot eigentlich in Ordnung. Im Gegensatz zum Abendrestaurant. Noch nie habe ich auf einem Schiff ungenießbare Teller zurück geschickt. Auf der Euribia in 2 Wochen 5 mal. Auch ein Gespräch mit dem Restaurantleiter war nur für ein paar Tage nachhaltig.

    Unser Bad schien mir nicht kleiner als auf anderen Schiffen, die Dusche geräumig. Wir hatten eine Eck-Kabine mit einem richtig großen Balkon, der auch wind- und regengeschützt war.

    Sehr enttäuscht war ich von den Künstlern/Bands und den Shows. Da haben uns nur die Bigband und das Jazz-Trio die Abende gerettet.