Beiträge von Dorothea

    Ich habe 50 Jahre meines Lebens ohne Kreuzfahrt verbracht, und werde das auch in den restlichen Jahren hinbekommen. Wenn es das eine nicht gibt, kommt etwas anderes.

    Ich/wir sind sogar 60 Jahre ohne Kreuzfahrt ausgekommen. Aber dann waren wir bereits von der ersten so fasziniert, dass wir diese Reiseform immer wieder haben möchten. Dafür muss ich mich in einem Kreuzfahrt Forum doch wohl nicht rechtfertigen?


    Wir haben seit vielen Jahren auch ein eigenes Boot (momentan machen unsere Kinder da drauf Urlaub), dies war und ist unser liebster Aufenthalt.

    Ohne die Erfahrung KF hätten wir nur alle Jubeljahre mal eine weitere Reise unternommen. Jetzt aber kann ich die nächste kaum erwarten.

    Wenn das bei Dir anders ist, so habe ich nichts dagegen, verstehe allerdings nicht das Bedürfnis, es auch anderen zu vermiesen. Das empfinde ich nicht nur bei Dir so, sondern z.B. auch

    Ich glaube nicht, dass es zeitnah wieder mit den Katalogreisen weitergehen kann. Eher stelle ich mir eine vorsichtige Öffnung vor, vielleicht zuerst nur 1 bis 2 Häfen und keine Alleingänge von Paxen, sondern alles organisiert über TC und möglichst keine direkten Berührungen mit der einheimischen Bevölkerung. Abhängig von den Erfahrungen damit und dem weiteren Infektionsgeschehen kann es dann auch hier Lockerungen geben.


    So weit, so gut - bei möglichen Orten denke ich zuerst an Norwegen und Griechenland, aber das geht beides nicht über die komplette Wintersaison - wohin also statt dessen?

    Auch hier hängt alles ab vom Infektionsgeschehen. Warum eigentlich nicht nach SOA oder auch wieder Dubai, sollten sich die Zahlen stabilisieren , warum nicht in die Karibik? Zuerst wieder mit sehr eingeschränkten Ausflügen, dann vorsichtig etwas mehr?


    Im übrigen wären sowohl mein Mann als auch ich durchaus an weiteren Panorama-Reisen interessiert, doch haben wir nicht so viel Urlaub, leider.

    Wir beide haben immer Meerweh. Das Wort habe ich mir von

    Kito2601 geklaut.


    kufi_42 Werdum ist korrekt .

    Ich finde, TC hat das mit den Einschränkungen gut gelöst. Weder muss ich zu vorgeschriebener Zeit an vorgeschriebenen Tisch sitzen, noch überall eine Maske tragen. Das hätte mir beides nicht behagt.


    Etwas problematischer ist das mit den Shows. Wenn da nur 200 statt 1000 Leute ins Theater dürfen, schlägt das auf die Stimmung. Eine Soulsängerin allerdings ( Green Project oder so ähnlich) brachte es dennoch zu Standing Ovations, bei der Vorstellung war richtig was los.


    Wo es eng wird, setze ich auch an Land einen NMS auf, so z.B. vorgestern in einem Haustierpark, wo es etwas wuselig war. Ich habe mir hier für die Nordsee auch so ein Halsschlauchdingens gekauft, das ist praktisch, weil man es bei Bedarf einfach hochziehen kann und es sonst als halsschützenden Schal nutzt.

    Wir waren Ende Februar nur 1x in der Blauen Welt Bar, um einen Gutschein einzulösen. Da hat es nicht gestunken.

    Auch sonst haben wir keine Fäkaliengerüche wahrgenommen. Ich würde die alte Lady jederzeit wieder buchen.

    Etwas dürftig war höchstens das Unterhaltungsprogramm, da gab es immer nur eines: entweder im Theater oder auf dem Pooldeck und weder Kino noch sonstige Extras, die eine zweite Bühne erfordern.

    Ansonsten ist sie entzückend, herzerwärmend und irgendwie nicht so austauschbar wie die anderen Schiffe.


    Auch wenn wir nicht die Absicht hatten, Pullmantur zu buchen: zuzusehen wie die Schiffe auf den Strand gesetzt werden, finde ich schwer erträglich.

    Wir waren heute in Harlesiel, vorne beim "Wattkieker" und es herrschte eine tolle Fernsicht. Der Blick zwischen Wangeroog und Spiekeoog hindurch zeigte in der Ferne 3x weiße Aufbauten, die unbeweglich schienen. Weiteres ließ sich nicht erkennen ohne Fernglas. Wir meinen, dass es die MS 4, 5 und 6 gewesen sind.

    Wir sind gerade in Ostfriesland, wo es überall ziemlich voll ist. Nur gestern am Strand ging es, denn wir haben ja den Dackel mit und müssen zum Hundestrand.


    In den Ortschaften drängeln sich hingegen die Menschen. Und dabei geht es hier noch gesittet zu, kaum Party-Publikum, eher Familien und Ältere, von der Ostsee höre ich ganz andere Geschichten.


    Insgesamt jedenfalls haben wir uns auf der MS 2 nicht bedrohter gefühlt als irgendwo sonst und die Hygiene-standards waren dort gewiss strenger.


    Die Crux bei Kreuzfahrten ist halt, dass ein Infektionsaubruch wie jetzt bei HR ganz andere Konsequenzen hat.

    Wenn hier in unserem hübschen Sieldorf etwas sein sollte (toi toi toi, dass nicht!), müsste man wohl nicht gleich den kompletten Ort schließen.


    Ich wünsche allen Urlaubern, ganz gleich wo und wie, das Allerbeste!

    Vielleicht tut uns dat Virus den Gefallen und mutiert zum Harmlosen hin.

    novak

    Hallo Christine,

    wir fanden Esszimmer irgendwie besonders professionell, wahrscheinlich weil sie dort schon immer eingeübt und auf verschiedene Kundenwünsche eingestellt sind. Bei Brot Brötchen kann man nachfragen, dann taucht jemand mit einem Sortiment davon auf und man kann zeigen, was man möchte. Mein Mann isst gern Mohnbrötchen, das kann man direkt sagen.

    Wenn wir beim nächsten Mal wieder eine Balkokabine haben, wollen wir das Esszimmer noch häufiger zum Frühstück nutzen.

    Wir waren erst in der HohenLuftBar, später ging mein Mann auf den Laufsteg, noch später standen wir beide backbord an der Reling, wo es sich verteilte.

    Die allermeisten setzten brav ihre Masken auf. TC- Mitarbeiter forderten hier und da auch dazu auf, wo der Abstand ihnen nicht gewährleistet erschien.


    Follower vom Schiffstester sollen übrigens von einigen Medien dazu aufgefordert worden, doch biitcschön Fotos zu schicken, wo Leute zu eng und ohne Maske beieinander säßen, es soll wohl illustriert werden, dass KF wie Ballermann ist.:/

    Soviel wir gestern gehört haben, soll eine Drohne, die die Ausfahrt aus dem Oslofjord filmen sollte, versenkt worden sein?

    Weiß nicht, ob es eine schiffseigene war oder von Journalisten (BILD soll hier gewesen sein und ZDF, davon habe ich allerdings nichts mitgekriegt)

    In der Schlange vorab die Zeiten prüfen, und die viel zufrüh angereisten zum Eis essen schicken :)

    Wohin denn? Steinwerder ist ein öder Industriehafen mit fast nichts sonst.


    Wir haben immer gern den EarlyCheckin gebucht - nicht wegen Frühstück an Bord, sondern um die Schlangen zu umgehen.

    Das gab es diesmal nicht.


    TC hatte 3 Zeitfenster für den Checkin. Bei bummelig 1200 Paxen kämen also auf eine Stunde 400 . Jeder von denen steht garantiert zu Beginn seines Zeitfenster da und selbst bei optimalem Verlauf gemeinsam bzw. In der Reihe mit 400 anderen.


    Zum Einchecken um 15 Uhr trafen zudem nicht nur die Frühakommenden auf die regulären 15 Uhr Bucher, sondern auch viele Suitenbucher (diese durften einchecken, wann sie wollten) aufeinander und alle sranden am einzigen Eingang zum Terminal.

    Wartet bitte einen Moment.

    Dorothea, zum allersten Mal mit JS und X-Bereich bekannt geworden, holt sich ein Bier und Chips .

    Was das Wasser in den Minibars angeht, wir finden es einfach nur ekelig. Das hat so einen komischen Nachgeschmack.

    ??? Ist das nicht einfach nur Mineralwasser?


    Wir haben übrigens immer das Wasser aus den Spendern genommen und noch nie ist uns da was nicht bekommen.