Beiträge von Bodenseesonne

    Reiseleiter chipgirl keseburg Kaline  User123  ImmerMeer Cobupu Gabi46  Sowieso Susi66 Nordfriesin bina.63 Queentchen Maulwurf uschisiggi und die weiteren like-Vergeber.


    Ich freue mich sehr über euer Begleiten, Kommentieren und Mitreisen und Mitlesen.


    Gestern sagte bei einer zufälligen Begegnung das Geburtstags"kind" der Reise zu mir, ich könnte schon wieder aufs Schiff. Hatten wir miteinander eine tolle Zeit.


    Das ist es, ja wir hatten eine tolle Zeit aufm Schiff und ich schwärme vielen vor, trotzdem wollte ich das "nicht-so-schöne" der 2. Woche auch erwähnen und vielleicht ein wenig drauf aufmerksam machen, dass die einwöchigen Reisen ab Mallorca im Angebot vielleicht lauter, turbulenter.... usw. sein könnten. 8)


    So langsam geht es mir auch gesundheitlich wieder besser, es war doch ziemlich langwierig. Danke.


    Wo es als nächstes hingeht, wissen wir noch gar nicht, Wir haben unsere Nordkaptour ja auf das nächste Jahr umgebucht, so muss ich mir noch was einfallen lassen. Die Mein Schiff 7 würde mich sehr reizen ..... :love: ;) :)


    Bleibt gesund und Sonnige Grüße

    Sonja

    Danke. Das Café finde ich auch sehr gelungen. Viele der neuen Eindrücke gefallen mir.!!!


    Genießt


    Schade, dass wir so weit im Süden wohnen, da sind solche Fahrten fast nicht machbar.

    Ein kleines, sehr persönliches ehrliches Fazit


    Es war eine wunderschöne Reise, auf die ich lange hingefiebert hatte. Aufgrund vieler persönlicher Umstände war ich sehr sehr urlaubsreif.


    Unseren mitreisenden Bekannten und Freunden - danke. Es war super mit euch.

    Auch liebe Angelika Mimith : danke, dass ihr dabei ward. Nächstes Jahr stoßen wir an.


    Die Mein Schiff 2 ist in meinen Augen ein wirklich sehr schönes Schiff mit einer derzeit, sehr freundlichen und liebenswerten Crew.


    Die Sporthalle könnte fürs Volleyball spielen etwas höher sein. Das ist bei den Arenen ohne Dach dann besser. Wir sind eine volleyballverrückte Familie.


    Die Entspannungslogen auf Deck 14 mittig finde ich da störend,


    Das Essen schmeckte uns sehr gut, auch im Anckelmannsplatz gab es viel Vegetarisches, viel Neues zu entdecken. Es gab immer ein Gericht des Tages, an den jeweiligen Ort angepasst, Auch im Tag und Nacht gabe es jeden Tag zusätzlich ein anderes Motto.


    Im Atlantik waren es sehr lecker, jedoch waren mir die Wartezeiten und die Personen zuviel. Die Logistik war mit den vielen Personen wohl überfordert. Auch hier die wirklich dadurch gestressten und sich dann immer sich entschuldigen müssenden Mitarbeiter. Schade. Oder wir waren immer zur falschen Zeit dort?


    Ich liebe den Platz im Freien hinter dem Anckelmann und dieser war bei dieser windigen Fahrt von großem Vorteil.

    Auch die Hoheluftbar har uns ausgesprochen gut gefallen.


    Im Ganz Schön Gesund hat es uns auch ausgeprochen gut geschmeckt. AUch den Döner fand ich ausgesprochen lecker.


    Wir waren dieses Mal in keinem Zuzahlrestaurants und haben es auch nicht vermisst.


    Schade finde ich, dass man auf Deck 14 bei Treppenhaus A nun auf beiden Seiten rauchen darf. Ich kannte dies anders. So läuft man erstmal durch Zigarettengeruch.

    Leider hatten wir auch in der 2. Woche einen Kettenraucher neben uns. Wir schlafen gerne bei offener Balkontüre und so stört uns das sehr. Da freue ich mich auf die Nichtraucherbalkone ab nächstem Sommer.


    Leider war in der 2. Woche wie geschrieben, das Publikum teils sehr anstrengend, vordrängelnd, egostisch. Auch arrogant und fordernd zur Crew. Mir taten die Mitarbeiter wirklich sehr leid. Man merkte dies der Crew dann auch an, es war ein großer Unterschied zur 1. Woche. Da möchte man sich am liebsten für andere entschuldigen.

    Laut dem Concierge der X-Lounge (wir durften die X-Bereiche auf Nachfrage anschauen) war diese Woche einfach überbucht, selbst für das Abendessen im X-Bereich gab es in dieser Woche nicht genügend Plätze.


    kleines Beispiel: Wenn ich auf der Liege auf Deck 14 liege, möchte ich nicht schon morgens gegen 8.30 Uhr lautstark aus dem Whirlpool beschallt werden und erfahren, wie toll der Schreier in allen Bereichen seines Lebens ist. Dann kommen seine Kumpels dazu und dann potenziert sich das Geschreie ja noch.... und das geht dann eigentlich den ganzen Tag so.

    Die Liegebetten wurden teils in Gruppenstärke belagert, also so 10 - 15 auf ner Doppelliege und dann hoch die Tassen...


    Der Kapitän musste in der 2. Woche dann ja auch einmal eine klare Ansage machen, da selbst nachts die Crew aufgund mancher sehr beschäftigt war.. "Trinken Sie doch lieber Fanta....."


    Unsere vorgebuchten Ausflüge in Eigenregie waren alle super. Der Ausflug in Cadiz mein Highlight.


    Die Lage unserer Kabine 8046 beim Treppenhaus A im vorgelagerten Bereich war für uns perfekt. Meeresrauschen der Bugwelle, eine einzelne EIngangstüre, Bett am Fenster.


    Das Spa hat uns gut gefallen, die Anwendungen waren alle klasse.

    Leider gab es auch in der 2. Woche im Saunabereich die Dauerliegenreservierer.


    Unser Kreuzfahrtdirektor Sebastian hat uns gut informiert und gut unterhalten. Die Parties am Poodeck waren leider fast alle etwas vom Winde verweht und dadurch meist rasch wieder wenig besucht. Es gab 2 Mal eine White Party mit Schokofrüchtebuffet, einmal 80er/90er, einmal Deutsch, " Willkomnensparties und 2 Verabschiedungsparties.

    Vom Kapitän gab es sonst nicht vie l zu hören, eer war für mein Empfinden etwas sparsam mit nautischen Informationen.


    Danke fürs uns Begleiten hier.


    Ich hoffe, ich bin niemandem auf den Schlips getreten, es ist hier meine Meinung und meine Gedanken zur Reise.


    Bei Fragen immer gerne


    Sonnige Grüße vom randvollen Bodensee


    Sonja

    Und schon war unser letzte Hafentag da….

    Früh morgens erlebte ich die wunderschöne Anfahrt auf die Metropole Siziliens.


    Und auch ich fühlte mich kränkelnd. So ein Mist.


    So habe ich Palermo nur vom Schiff aus gesehen.


    Unsere Freunde waren von Bord und teilweise etwas zwiegespalten, ob der Schönheit und gleichzeitig dem fehlen Müll und dem vielen Dreck.









    Und leider war auch dieser Tag viel zu schnell vorbei und zum letzten Mal ertönte von uns die Ausfallhymne.




    Salerno


    Die Mein Schiff parkte direkt in der Stadt. vor 3 Jahren war dies noch anders, da waren wir viel weiter außerhalb. Damals waren jedoch nur Ausflüge in der bubble möglich.




    Auch hier spazierten wir nur ein wenig durch die schöne Stadt und taucht dann ein wenig in das italienische Leben ab. Wirklich sehenswert.






    Eigentlich wollten wir zu den Gärten oberhalb, Giardino della Minerva, doch für uns glücklicherweise schauten wir unterwes noch einmal im www nach und entdeckten, dass derzeit geschlossen ist. Schade.



    Ansonsten kann man es gut anhand der Schilder finden.









    -

    Bei uns ist Civitavecchia schnell erzählt.


    Leider wurde mein Mann wieder krank und so blieb er an Bord. Aufgrund der erwarteten Menschenmassen in Rom sind wir 2 dann nur kurz von Bord. Wir waren auf dem Markt und sind ein wenig umher gebummelt.


    Gegenüber 2017 hat sich in meinem Empfinden doch einiges getan. Es wird moderner und schöner in der Stadt.




    Leider sind meine anderen Fotos mit zu vielen Personen.

    Oh...ist das neu? Bisher gab es doch immer nur die kostenlosen Shuttlebusse vom Schiff zur Haltestelle Largo della Pace am anderen Rand der Stadt...also eher suboptimal für die Züge nach Rom, da von dort noch ca. 30 Minuten Fußweg zum Bahnhof.

    ....mir ist es aufgefallen, ich wäre fast eingestiegen, da ich dachte es sei der normale Shuttle. Wunderte mich, dass es kostet und sah dann auch das Schild vorne im Bus: Shuttle - train station and retour: 6 Euro


    Ich dachte nur, gutes Angebot, da ich auch immer bisher von dem Fußweg ausgegangen bin.

    Wow :love:, wir waren zwar schon ein paar Mal in Rom, aber noch nie im Kolosseum.

    Kleiner Tipp am Rande: Die Bahn in Italien funktioniert hervorragend (mehrfach getestet), wenn es nur um den Transfer geht, kann ich diese absolut empfehlen. Normalzug ca. 1 Stunde 15 Minuten 4,60 € pro Strecke und Schnellzug 47 Min. 16,00 € pro Strecke.

    Und zur Ergänzung:


    Es gab einen Shuttlebus direkt vor dem Schiff zum Bahnhof. Kostenpunkt 6 Euro hin und zurück

    Hallo,

    wir sind in der zweiten Woche in Palma an Bord gekommen. Haben uns aber gut benommen ;) Spaß beiseite, uns ist das Publikum eigentlich nicht so sehr negativ aufgefallen... mag aber vielleicht daran liegen, dass wir nicht viel in den Pools waren bzw keine Whirlpoolgänger sind und ich den Menschenmassen generell etwas aus dem Weg gehe. Haben uns Abends oft eine ruhigere Ecke zum Karten spielen gesucht. Aber das mit den springenden Kindern im Pool ist uns auch aufgefallen... und dass es aufgrund manchen Kleinkindern im Atlantik manchmal etwas unruhiger war (wir haben selbst Kinder, nicht falsch verstehen, aber die sind mittlerweile Teenies und genießen die 5 Gänge ;) ). Bin gespannt auf deinen weiteren Bericht! :)

    Es waren ja nicht alle „neuen“. 8) :saint: :S


    Es ist im Vergleich zur ersten Woche einfach aufgefallen.

    Mimith

    Sonntags sind viele Läden in Palma geschlossen. Also richtig gemacht.


    Da bin ich ja „beruhigt“, dass ihr den Gästewechsel auch als negativ empfandet.

    Es war wirklich nicht schön, welch Publikum da an Bord kam. So wie du schreibst, die Whirlpools waren nicht mehr nutzbar, manche dachten, sie müssten schon morgens das ganze Pooldeck lautstark unterhalten. Rücksicht Benehmen, Anstand waren Fremdwörter.

    So noch nie erlebt.

    Grrrr…


    Das Essen im Surf And Turf sieht sehr lecker aus.