Beiträge von Cloudy

    Meiner Meinung nach wird die Mein Schiff 3 ab Bremerhaven oder Hamburg eingesetzt.

    Ich begründe meine Vermutung auch gerne anhand von verschiedenen Faktoren:

    1) Flugkapazitäten sind der Flaschenhals.

    2) Viele bevorzugen aufgrund der aktuellen Situation eine individuelle Anreise

    3) Mit Norwegen steht und fällt die Route. Klar ist Norwegen „zu“. Das kann sich aber ändern. Auch Norwegen ist in einigen Regionen massiv vom Tourismus abhängig. Da läge es nahe, ein Jokerschiff für den Norden zu haben. Alternativ wären ja einwöchige Westeuropafahrten im Stil Le Havre, Zeebrügge, Rotterdam, Amsterdam etc. möglich.

    4) im Sinne eines Jokerschiffes könnte die 3 auch Katalogrouten übernehmen, soweit diese möglich sind. UK sehe ich allerdings auch unwahrscheinlich.


    Soweit meine Einschätzung.


    An sich habe ich mir auch massiv Gedanken über den Urlaub 2021 gemacht, sehe das aber inzwischen entspannt. Sind wir froh, dass Urlaub 2021 inzwischen eine ernsthafte Option ist.

    Ich denke, dass Tuicruises schon davon ausgeht, dass die 3 innerhalb der nächsten 12 Monate wieder in Betrieb geht. Weil es gar nicht so viele Werftplätze gibt, dass man innerhalb kürzester Zeit bei ca. 400 Kreuzfahrtschiffen die Klasse erneuern kann, wird - wenn meine These stimmt - Tuicruises die Chance eines Werftplatzes ergriffen haben, völlig unabhängig, wann die 3 innerhalb des nächsten Jahres wieder in Betrieb geht. Das Thema Werftplätze für die Klassenerneuerung ist bei den Reedereien seit Spätsommer / Herbst anscheinend relativ weit oben auf der Tagesordnung.
    Gleichzeitig möchte ich aber deutlich betonen, dass meine Information nicht bestätigt ist. Ich habe diese Aussage der Klassenerneuerung zwar von einem Bekannten aus dem Umfeld von NCL gehört und glaube das auch, weil er im Rahmen von Klassenerneuerungen auf den NCL Schiffen tätig ist. Ob das Thema allerdings hier zutrifft, weiß ich nicht.

    Die 3 ist seit über einem Jahr außer Dienst. Wenn sie wirklich in die Werft geht, muss die Klasse erneuert werden. Das soll ein Problem sein, das beim Restart viele Schiffe betrifft. Da Werftplätze begrenzt sind, kommt da noch was auf die Branche zu. Ich denke, Tuicruises agiert hier in dem Fall proaktiv, gleichgültig, wann (hoffentlich im Laufe der nächsten Monate) das Schiff tatsächlich wieder eingesetzt wird.

    So meine Information von jemanden, der desöfteren für NCL im technischen Bereich arbeitet. Ob das hier der Fall ist, weiß ich nicht.

    Nach einem buchungstechnischen Zwischenstopp im Vereinigten Königreich fahren wir nun hier mit. Warum? Die Sehnsucht nach Natur und Sonne zog uns wieder auf die makaronesischen Inseln. Wir sind eine Familie (dann 49 und 48) mit zwei Jungs (dann 16 und 13).

    Vielleicht hat es ja bei der Mein Schiff 6 ja auch ganz banale Gründe: Nördlich von ihr befindet sich die Odyssey of the Seas auf ihrem Sea Trial. Vielleicht wollen sie das Schiff sehen oder den Sea Trials nicht in die Quere kommen.

    Ich denke, die Nähe zu einem Flughafen ist bei einem Wechselhafen in Deutschland für den deutschsprachigen Quellmarkt weniger relevant als die Zuganbindung. Und die ist meines Erachtens, so wie Wupperschiff beschrieb, gut. Also, nichts, was gegen Warnemünde spricht. Auch aus Süddeutschland bin ich mit Zug via Berlin in + /- 10 h am Hafen.

    Mein Schiff 5 ist derzeit im Hafen von Valetta und gibt als nächstes Ziel Haifa für den 07.04.21 an :/


    Die Odyssey of the Seas fährt ab Mai exklusiv für geimpfte israelische Passagiere (Quelel franz Neumeier von cruisetricks PUNKT de). Genau an so was dachte ich bei der Meldung von cineman auch für die Mein Schiff 5. Es bleibt spannend.

    Faulpelz hatte da durchaus recht, dass sich die Reedereien diese Zielgruppe nicht durch die Lappen gehen lassen. Nur: Der israelische Markt ist relativ klein und die anderen Länder sind noch nicht so weit. Die Briten fahren eher nicht mit TUIC. Auch bei den Amerikanern sehe ich Potenzial. 100 mio Menschen sind das erste Mal geimpft worden. Aber auch da dürfte es für uns keine Angebote geben, weil die US-Reedereien diese Fahrten höchstens exklusiv für die jeweligen Märkte anbieten werden.

    Ich glaube, das werden wir erst ab der ersten Fahrt post Brexit wissen. Bei uns gab es 2016 eine immigration, die sich aber herzlich wenig um die Kreuzfahrer gekümmert hat. Vielleicht war es auch einfach Glück, dass der erste Hafen in Schottland war und somit für die engländer der Drops gelutscht war.

    Greenock bietet an sich nicht viel. Wichtig zu wissen ist, dass hier James Watt 1736 geboren wurde. Auch wichtig zu wissen ist der Weg zum Bahnhof ;) Sprich, hier hat man die Chance das unverblümte Alltagsleben einer schottischen Stadt zu genießen. Allerdings soll es hier Wanderwege in der Umgebung geben. Ich habe das mal anrecherchiert, aber dann wieder verworfen, weil wir nach Glasgow wollten und die Jungs jetzt auch nicht feuer und Flamme waren (Das kam mir ganz gelegen!) Wem das nicht liegt, bleibt die sehr gute Bahnverbindung nach Glasgow (45 Min) und Edinburgh (90 min). Glasgow möchte ich jedem ans Herz legen. es gibt hier einen HOHO Bus mit guter Routenführung. Glasgow hat was.

    Hallo Nicky75

    wir hadern noch mit der Umbuchung, da wir evtl. direkt die Azoren besuchen wollen. Dafür haben wir noch im Dezember eine Fahrt um die Britischen Inseln gebucht (Pfingsten 22). Azoren an Ostern und dann fünf Wochen später Großbritannien wären schon sehr dicht aufeinander. Mal schauen, was der Winterkatalog im März so verspricht.

    Hallo,

    ich begleite euch hier im Forum, da wir evtl. von 2021 auf 2022 umbuchen werden. Wir sind zweite Eltern mit zwei Jungs (dann 16 und 13 Jahre alt).
    Selber kenne ich die Kanaren, die Familie noch nicht so.
    La Gomera ist neben Lanzarote meine Lieblingsinsel. Auf den Azoren war ich 1994 als Jugendlicher.

    Es gilt definitiv das Alter bei Reiseantritt. Solange die Lieben da noch 14 sind, ist man beim Kinderpreis dabei. Allerdings haben wir auch das "Problem" eines 15jährigen. Und was kann ich sagen? Wesentlich teurer wird das ganze vor allem bei Flugpaketen. Im Sommer 22 haben wir Rund um Großbritannien gebucht. Da kostet das Kind 149 € und der dritte Erwachsene (dann 16 Jahre alt) 849 €. Das finde ich in Ordnung. 849 € für 12 Tage bei einem Konsum, der den der Eltern bei weitem übersteigt und voller Teenagerbetreuung für 70 € am Tag sind für mich in Ordnung. Bei Reisen mit Flügen bekomme ich allerdings Schnappatmung. Vielleicht hilft dir das, die Umbuchung entsprechend zu gestalten.