Beiträge von Wasserschnegge

    Schon wieder sind wir einige Tage näher an unsere Reise gelangt.

    Hoffentlich können wir alle daran teilnehmen und unsere Vorfreude mitnehmen.


    Wir haben unsere Planungen weitgehend abgeschlossen, sind jedoch auch für kurzfristige Änderungen offen.


    Für Rom und Athen haben wir den Transfer in die Stadt bei TUI gebucht.

    Catania und Heraklion werden wir auf eigene Faust erwandern/-spazieren.

    In Salerno haben wir uns für den Nachmittags-Ausflug nach Pompej entschieden. In der Hoffnung auf ein ruhiges Frühstück und ein leeres Schiff.


    Wie sieht es bei euch aus?

    Gruß Wasserschnegge

    Hallo Izy ,

    Schade, dass die Reise so endete.

    Hoffentlich habt ihr ei e milde Variante erwischt.


    Ich habe deinen Bericht gerne gelesen. Mir gefallen die Informationen, wie ihr etwas alleine organisiert habt. In Valencia hatten wir einen tui-Ausflug dann noch mit einer privaten Ergänzung für uns aufgepimpt.

    Vielen Dank für die Zeit und Arbeit, die du in den Bericht gesteckt hast.

    Liebe Grüße

    Wasserschnegge

    Hallo SykesB ,

    herzlich Willkommen.


    Schau dir doch mal einen Spaziergang durch Catania an. Ich lese meistens die Beschreibung der TUI Ausflüge und schaue mir die dort genannten Sehenswürdigkeiten genauer an. Hier der Roller- und der Segway-Ausflug.

    Auch hilfreich sind Wander-Apps. Dort gibst du Catania ein und einen kleinen Radius.

    Oder einfach Sehenswürdigkeiten in Catania ansehen und überlegen, was davon euch interessiert und welche Entfernung zum Hafenausgang angegeben ist.

    Liebe Grüße

    Wasserschnegge

    Hallo Rainer Junior54 ,

    ich kenne leider die Häfen nicht, die in diesem Jahr angelaufen werden. Vielleicht kannst du aus dem ganzen Reisebericht Informationen - für dich/euch - filtern.


    Nassau vielleicht auch noch. Das war seeeeehr einfach aber besonders.

    Auch war unsere Reise v o r Corona.

    Gruß Wasserschnegge


    Auch wir hatten 2018 die Fähre, Straßenbahn und Zug genutzt, um auf eigene Faust von Bayonne nach New York zu kommen.


    Vielleicht kann das auch bei den Planungen helfen. In meiner Signatur gibt es den link zum Reisebericht.


    Gruß Wasserschnegge

    Rundgang Fortsetzung Ibiza


    75942-20220501-104708-jpg



    75944-20220501-105251-jpg


    75945-20220501-105531-jpg


    Nun bot sich ein toller Blick über die Stadt und aufs Meer.

    75946-20220501-110452-jpg


    Gut ausgeschildert waren die vielen Sehenswürdigkeiten:


    75948-20220501-113049-jpg



    75949-20220501-113109-jpg


    Da wir jedoch keine großen Pläne hatten, bummelten wir kreuz und quer. Als wir keine Lust mehr hatten, nahmen wir das nächste Boot/ Fähre und fuhren zurück zum Schiff.

    75950-20220501-113229-jpg



    Also, wir fanden diesen kleinen Hafen ganz nett zu erkunden. Wir hatten keine Pläne und am kommenden Tag die Heimreise.

    Ideal zum Entspannen und Bummeln.


    Gruß Wasserschnegge

    Den Hafen und die Altstadt von Ibiza wollten wir auf eigene Faust entdecken.

    Zunächst der Ausblick von Bord:


    75925-20220501-085741-jpg


    75926-20220501-090718-jpg


    Ausblick beim Anlegen.


    75927-20220501-094503-jpg


    Mit der Fähre ging es flott in die Altstadt. Der Preis: 5€ für Hin- und Rückfahrt. Die Ausschilderung ist bereits im Terminal zu sehen.


    75928-20220501-095841-jpg


    Sie fuhr etwa alle 15 Minuten (boatafoc).


    Der Besuch eines regionalen Anbieters 8o



    75930-20220501-101617-jpg


    Ein kleiner Bummel direkt am Anleger der Altstadt. Hier wurde der Endspurt eines Halbmarathons erwartet.


    Dann stiegen wir die engen Gassen hinauf zur Burg.

    75931-20220501-103752-jpg


    75932-20220501-104405-jpg


    Hier ein schön gestalteter Fensterladen .

    Fortsetzung folgt ....

    Wasserschnegge

    Fortsetzung Ibiza





    Nun bot sich ein toller Blick über die Stadt und aufs Meer.


    Hier hatten wir fürs Abendessen reserviert ;).




    Die Beschilderung war sehr gut.


    Da wir jedoch keine großen Pläne hatten, bummelten wir kreuz und quer. Als wir keine Lust mehr hatten, nahmen wir das nächste Boot/ Fähre und fuhren zurück zum Schiff.


    Für uns war heute der letzte Tag der Reise und die Koffer sollten noch gepackt werden.


    Vorläufiges Ende.

    Gruß Wasserschnegge

    Fortsetzung, Hafentag Ibiza




    Ausblick beim Anlegen.



    Mit der Fähre ging es flott in die Altstadt. Der Preis: 5€ für Hin- und Rückfahrt.



    Sie fuhr etwa alle 15 Minuten (boatafoc). Es war im Terminal bereits ausgeschildert.



    Ein kleiner Bummel direkt am Anleger der Altstadt. Hier wurde der Endspurt eines Halbmarathons erwartet.


    Dann stiegen wir die engen Gassen hinauf zur Burg.



    Hier noch ein schön gestalteter Fensterladen .

    Fortsetzung folgt ....

    Wasserschnegge

    Fortsetzung Barcelona - Spaziergang im gotischen Viertel und Rambla del Mar


    Der Spaziergang führte uns von Paral-lel zur Rambla. Unterwegs erstanden wir bereits unsere Souvenirs für Barcelona. Die Preise im Hard Rock Cafe erschienen uns extrem erhöht und es gab ja schon ein Shirt dieser Stadt so verzichteten wir auf einen erneuten Kauf.




    Die angestrebte Tapas Bar bot zur Mittagszeit leider nur Menus an. Das war uns zu viel und wir machten uns auf den Weg zur Rambla del Mar um dort das Shoppingcentrum Maremagnum zu entdecken.





    Hier hatte ich eine Tapas Bar (El Raco) auf der Rückseite mit Blick zu den Jachten ausgesucht. Wir hatten Glück und konnten einen Tisch direkt am Wasser bekommen. Gegessen haben wir ½ Meter Croquetten und einige Tapas.










    Die Aussicht war schön und der Trubel lag etwas entfernt. Ein schöner Abschluss des Tages. Dann saßen wir noch einige Zeit am Wasser in der Sonne und beschlossen dann zum Schiff zurück zu kehren.


    Wir waren froh, diesen Tag nach unseren Wünschen gestaltet zu haben.


    Ende Barcelona. Fortsetzung folgt ..... später


    Wasserschnegge

    Zwischendurch noch ein Ausblick auf die Stadt und einige Erklärungen, was wir dort sehen:







    Bei Verlassen der Burg sahen wir im Burggraben Bogenschützen, Tennisspieler, die die Festungsmauer zum Training nutzten. Es gab einen Bereich zur Verkehrserziehung. Da fuhren Kinder mit Fahrrädern und Rollern. Weiter ging es an Rugby-Spielen vorbei und auch Pferde sahen wir später noch.


    Dann näherten wir uns dem Olympischen Ring. Das lebenswichtige Zentrum der Olympischen Spiele 1992, ein Ort voller Erinnerungen und gelebter Emotionen. Hier schauten wir uns das Schwimmstadion, das Olympiastadion von Lluís Companys und die Palau Sant Jordi an.





    Den Berg hinunter fuhren wir am National Museum of Catalonia Art und The Magic Fountain, vorbei. Leider war es zu früh für die Licht und Wassershow.



    Durch viele Seitenstraßen ging es dann zurück zum Park mit den 3 Schornsteinen.



    Wir gaben die Segways zurück, bezahlten die Tour und machten uns auf den Weg zu unserem privaten Spaziergang.


    Uns hat die Tour sehr gut gefallen und wir waren wieder alleine mit dem Guide.


    Fortsetzung folgt ... und BIlder

    Wasserschnegge

    Fortsetzung Barcelona:


    In Barcelona gibt es die Möglichkeit den TUI Shuttle zu nutzen oder den von den Hafenbehörden in Barcelona. TUI verlangt 9 € für den Tag, der örtliche Hafenshuttle kostet 4,50 für Hin und Zurück. Abfahrt ist direkt neben den Ausflugsbussen von TUI. Haltestelle ist für beide in der Nähe der Columbus-Säule.

    Der Hafenshuttle fährt jedoch alle Anleger an. Je nachdem wo Schiffe angelegt haben.



    Wir hatten in Barcelona wieder eine Segway-Tour gebucht. Sie sollte 3 Stunden dauern, die Wegstrecke ca. 15 km auf den Berg Montjuic, zum Olympiastadion, an dem großen Springbrunnen vor dem Museum vorbei wieder zurück zur Verleihstation. Kosten: 69 € pro Person. Wir waren wieder nur zu zweit mit unserem Guide Pablo unterwegs. Heute war die Führung jedoch in Englisch.


    Geschaut hatten wir bei Get-your-Reiseführer. Da gab es leider keine Tour an unserem Tag. Daher suchte ich den dort genannten Anbieter und ich buchte hier direkt. Informationen und Buchung erfolgte dann sogar über Whats App.


    Treffpunkt im Jardin de Las Tres Chimeneas (Park mit 3 Schornsteinen)







    Hier darf auch legal gesprüht werden. Vermutlich jede Woche verändert sich das Erscheinungsbild. Der Park ist fußläufig ca 15 Minuten vom Hafenshuttle entfernt – egal ob von TUI oder Barcelona -

    Im Park haben wir unseren Guide getroffen und konnten die ersten Fahrversuche unternehmen. Mit ein wenig Training geht es dann gleich los.


    Wir fuhren durch den Kakteengarten den Berg Montjuïc hinauf bis zu dem Aussichtspunkt Poble Sec. Von hier aus hatten wir eine spektakuläre Aussicht auf die Stadt und ihre Umgebung. Dann ging es durch einen üppigen Park weiter zum höchsten Punkt des Berges, wo sich das Schloss Montjuïc befindet.




    forum.pooldeck24.de/attachment/75747/forum.pooldeck24.de/attachment/75747/


    Hier gab es Informationen zu vielen Kriegen und Gewalttaten. Wir fotografierten die Kanonen und den Eingang. Toll bepflanzter Burggraben und viele Besucher – auch die TUI Fahrradgruppe sahen wir.


    Fortsetzung folgt ...

    Wasserschnegge