Beiträge von Cobupu

    Ich finde es wirklich erstaunlich wie gelassen die meisten Leute sind, wenn man bedenkt dass Reisen die in knapp 4 Wochen stattfinden sollen immer noch nicht abgesagt sind, Wir haben noch knapp 9 Wochen und hoffe spätestens 6 Wochen vorher eine verbindliche Ansage erhalten zu haben.

    Tja Schiffsjunge momentan kann man leider nichts planen. Schon gar nicht langfristig.

    Ich habe auch schon vor langer Zeit Flüge nach Mittelamerika für einen Familienbesuch im September gebucht. Vor 3 Monaten war es für mich undenkbar 2 Monate vorher keine konkrete Planung zu haben.

    Da habe ich immer gesagt, dass ich spätestens Mitte Juli wissen müsste, ob es geht oder nicht.

    Davon habe ich mich schon verabschiedet. Nun wäre ich froh, wenn ich Mitte August Planungssicherheit hätte. :rolleyes:

    Aber momentan ist leider nichts planbar. Es muss z.B. nur ein Hotspot in deiner Nähe aufploppen und schon sind alle lang geschmiedeten Pläne für die Katz. Stand heute sähe alles umsetzbar aus, aber weiß ich, wie es morgen oder gar nächste Woche ist???

    Und dabei bin ich auch jemand, der sich gerne intensiv vorbereitet und auch gerne eine lange konkrete (!) Vorfreude hat. Aber es nützt nichts, ich kann es momentan nicht beeinflussen....


    Vielleicht auch etwas, dass man neben mehr Toleranz, Solidarität und anderen Dingen aus dieser Zeit mitnehmen kann/sollte.


    LG Conny

    Seit 6 Jahren tun unsere Pedelecs schon recht brav ihre Dienste. ;) Aber am Wochenende bei einer Tour mit einigen Freunden hat man schon gemerkt, dass die heutige Generation Pedelecs einen Sprung weiter ist.


    Von NRW quasi von der Haustür aus bis nach Norderney war unsere erste mehrtägige Tour.

    Das Jahr danach ging von Hamburg nach Rügen. Davon habe ich sogar einen Reisebericht verfasst: Mit dem Rad von Hamburg nach Rügen

    Die letzten Jahre ging es dann immer mal für 1 - 3 Übernachtungen durch Niedersachsen, die Niederlande oder das Münsterland.

    Aktuell wollen wir in 5 Wochen für 5 Tage/4 Nächte wieder los.


    Neben dem tollen Radwegenetz der Niederlande haben wir hier bei uns die verschiedenen Themenrouten/Radfernwege schätzen gelernt.


    LG Conny

    Schöne Idee Flavia !


    Wir waren letztes Wochenende in Nord-Holland am Meer. Von Samstag bis Montag hatten wir ein Zimmer in einem Hotel in Egmond aan Zee gebucht.

    Der weite Strand und das großzügige Dünengebiet um den Ort lässt für alle Besucher viel Platz. Selbst am Samstag bei schönem Wetter war der Strand nur direkt an den Übergängen im Ort etwas besser "belegt".

    Sonntags war das Wetter nicht so überragend und so haben wir gut 70 km von Nord-Holland mit dem Rad erfahren.

    In den Dünenreservaten Leben Ponys, Hochlandrinder, Ziegen und bestimmt noch mehr. Ziel der Tour war u.a. die Stadt Alkmaar.


    Abends hatten sich die Wolken großteils verzogen und wir konnten einen wunderbaren Sonnenuntergang bewundern.



    Die schönsten Sonnenuntergänge gibt es einfach am Meer! :love:


    Durch die Coronabedingte frühe Frühstückszeit (7.45 - 8.45 :sleeping:) unternahmen wir Montagmorgen noch einen schönen Strandspaziergang. Nachdem die Wochenendgäste abgereist waren, hatte man nun wirklich mehr als ausreichend Platz für Social distancing am Strand.



    Uns tat diese - wenn auch kurze - Auszeit wunderbar gut!



    LG Conny

    Wir hatten uns am nächsten Morgen für die 8-9 Uhr Frühstückszeit eintragen lassen, die Alternative von 10 -11 Uhr war uns doch etwas zu spät. Wir wollten ja noch einiges unternehmen.


    Oh weh... Ihr habt auch diese Zeit erwischt. Bei uns stand auch 7.45 - 8.45 oder 10.15 - 11.15 zur Auswahlt. Da haben wir auch die frühere gewählt.

    Wir waren zwar in einer ganz anderen Ecke (in Egmond aan Zee).
    Uns hat das verlängerte Wochenende am Meer und in der Umgebung so gut gefallen. Und ich muss sagen, dass es richtig Urlaub war!!!


    Sorry für OT liebe bina.63


    LG Conny

    Und es hat funktioniert!

    Ich habe Zee gesehen! :love:


    Und für euch habe ich noch ganz viel mehr Meer übrig gelassen...

    Selbst eine kurze Auszeit an See/Zee/Meer tut so gut!

    LG Conny

    Ich habe auch Artikel dazu gelesen. Es soll wohl wahrscheinlich keine Anlandungen geben aber man könne wohl mit den Zodiacs z.B. dann tief in die Fjorde fahren.

    Für mich hört sich nach 14 Tagen Panoramafahrt durch die Fjordwelt an. Und das ist nicht negativ gemeint...


    LG Conny

    Hallo,

    Ich teile die Seiten auch schon zu Beginn auf. Schreibe mit einem Textfeld auf jede Doppelseite eben z.b. den Tag oder den Ort. 100 % ig passt es zwar nicht genau, aber so habe ich einen Anhaltspunkt wie weit ich mich austoben kann. Da ich meist relativ zügig nach dem Urlaub/Ereignis Fotobücher erstelle, habe ich auch noch so grob im Kopf, welches sehr fotogene Tage waren und an welchen weniger zu verewigende Fotos gemacht wurden.

    Autofill habe ich einmal probiert und den Versuch ganz schnell wieder gelöscht. :D

    LG Conny

    Danke, dass wir dich begleiten durften liebe Angela Isuledda99!

    Die Karibik ist wirklich vielfältiger als man meint. Da muss ich dir voll zustimmen. So hätte ich es auch nicht erwartet. Die BVI und Sint Maarten sind auch noch auf meiner Bucket Liste. Aber schauen wir mal, wann es wieder geht. Außerdem hast du mir ja auch noch andere Flöhe ins Ohr gesetzt. 8o

    LG Conny

    Kanada hat ja vorerst ein Einreisestop für große Kreuzfahrtschiffe verhängt. Daher war es logisch, dass diese Reisen nicht stattfinden können.

    Die Reisen Mittelamerika/Karibik sind davon ja nicht direkt betroffen. Da muss man abwarten, was die einzelnen Länder machen bzw. wie die Entwicklung dort sein wird. Und die Trans kann ggf. auch ohne USA/Kanada gefahren werden. Ist bei der 2 ja eh so geplant.

    Bis dato sind die Länder der MA/Karibik-Routen (bis auf vielleicht Panama) bei Corona recht glimpflich davon gekommen.


    Conny

    Liebe Angela Isuledda99


    Bei deinen Bildern von Grenada würde ich auch ganz stark auf den Grand Anse Beach schließen.

    Meine Erinnerungen sind ja noch frisch und ich würde sagen, dass es eigentlich immer noch so dort aussieht.


    Was die Hurricanes dort anrichten ist schon gravierend. Wenn man die Zerstörung sieht, kann man die Lebenseinstellung dort doch besser verstehen. Ansonsten ist das Denken doch für uns schwer nachvollziehbar. Aber wenn alle paar Jahre alles weg ist, setzt man andere Prioritäten und hortet auch nicht.


    LG Conny

    p.s. toll, dass Du noch eine alte Reise für uns hervorkramst

    bruenor75

    Ich habe nicht gesagt, dass die Maßnahmen im März/April nicht richtig waren. Mir geht es nur darum, dass ich jetzt einiges nicht mehr verhältnismäßig finde.

    Genauso wie ich gespannt bin, ob der Herr Minister nach seinem Auslandsaufenthalt wie eigentlich alle anderen jetzt 14 Tage häusliche Quarantäne absitzen wird. :/

    Conny

    Es sind ja nicht nur Urlaube, die durch die Reisewarnungen ausgesetzt werden.

    Auch Besuche bei der Familie, die nicht um die Ecke wohnt, werden so praktisch unmöglich. ;(

    Da nützt mir die Möglichkeit deutlich stärker betroffene Länder am Mittelmeer oder sonst wo in der EU zu besuchen rein gar nichts!


    Solche Beschlüsse von Leuten, die in bequemen Sesseln sitzen, jeden Monat weiterhin ihr Geld reichlich zugeschoben bekommen, definitiv kein Kurzarbeitergeld jemals bekommen werden und mit ihren Entscheidungen damit auf ganz schönen hohen Rössern sitzen, machen mich einfach wahnsinnig!


    Vor allem, da ich auch beruflich von deren ständig neuen Verordnungen, Verschlimmbesserungen etc. betroffen bin. Ich komme mir schon vor wie bei "Täglich grüßt das Murmeltier"...

    Kein Problem, man macht ja jede Arbeit gerne 3 x, da die Verordnung von gestern heute bereits 2 x neu ausgestaltet wurde! :cursing:

    Ergänzung: Die Warnungen sollen ab 1. Juli dann sukzessive wieder aufgehoben werden...., da gibt es wohl eine Vorgabe der EU.


    Ein Theater alles....


    Mir will auch nicht wirklich in den Kopf, warum es Reisewarnungen für Länder weiterhin geben soll, die kaum Infizierte haben. Vor allem wenn diese Länder über eine "vernünftige" medizinische Infrastruktur verfügen.

    Aber es wird ja auch in kaum einen Land so die Angst vor Allem geschürt wie bei uns.
    Wenn man viele Kommentare hier liest, sieht man ja den großen Erfolg der Meldungen. :(


    LG Conny

    Danke fürs Zeigen liebe Angela Isuledda99


    Die Route war zu der Zeit bestimmt ein Träumchen. Heutzutage wäre sie nicht mehr ganz oben auf meiner Prioritätenliste. Die Türkei möchte ich momentan nicht besuchen und Ägypten hat mich einmal so dermaßen entsetzt - nee, brauche ich nicht wirklich nochmal. Obwohl die Pyramiden schon ein gutes Argument wären...


    Ich stehe in allen Startlöchern und würde so gerne lieber heute als morgen Koffer packen und los düsen.


    Da kann ich dich so verstehen! Und ich muss sagen, dass ich so happy bin in ein paar Wochen zumindest für ein Wochenende die (ganz kleinen) Köfferchen packen zu können und gucken zu dürfen ob das Meer uns noch gefällt!


    LG Conny