Beiträge von sina2007

    Die Preisgestaltung pur, pro, plus, VIP 1, VIP 2, mit oder ohne Gutschein, wird, finde ich, immer undurchsichtiger. Wenn wir eine Reise buchen, ist das meistens auch mindestens ein Jahr im Voraus, um eine bestimmte Kabinenkategorie sicher zu haben, so dass ich da nicht drauf achte und das teilweise auch gar nicht in Frage kommt.

    Btw, wir haben bisher jedes mal weit im Voraus und Suite gebucht und tatsächlich beide eine Mail bekommen. Es scheint also keine bestimmten Auswahlkriterien gegeben zu haben. Zufallsgenerator, also wohl wirklich Gießkanne. ;)

    Viel Spaß wünsche ich euch heute schon einmal.

    Eine solche blaue Reise haben wir vor Jahren auch gemacht und Inseln Kroatiens haben uns sehr gut gefallen.

    Lange Jahre haben wir jedes Jahr eine blaue Reise in der Türkei, oft entlang des Taurusgebirges, gemacht. Wenn man für die eine Woche auf etwas Komfort verzichten kann, ist diese Art Urlaub zu machen, fernab der überfüllten Hotels usw., ein traumhaftes Naturerlebnis.

    Ich freue mich auch sehr auf einen Live Reisebericht, und auch noch aus der Karibik :love:.

    Ich glaube, das ist in diesen Tagen, wo es kaum so richtig hell wird, die Temperaturen unter null rutschen, und heute gar das erste mal Schnee, genau richtig. :)

    Und man kann sich jeden Tag ein bisschen wegträumen. :love:

    Ich drücke euch die Daumen, dass die Testerei gut geht und ihr in einer Woche eine entspannte Anreise habt.

    wenn man Glück hat und nicht der einzige umsteigende Gast ist, wartet der Anschlussflug auf den verspäteten Zubringer, vielleicht auch nur, wenn es eine Pauschlareise ist, das weiß ich nicht.

    So ist es uns gegangen, als wir vor kurzem von NY via Brüssel zurückkamen. Immerhin mussten wir keine Koffer holen, aber der Weg von einem Terminal zum anderen (am entgegengesetzten Ende des Flughafens) und Schlange stehen an der Passkontrolle war schon ein Ritt und ich sah uns schon umbuchen. Ich war heilfroh, dass in dieser kurzen Umsteigezeit auch die Koffer am Ende zuhause gelandet sind. :)

    Hallo liebe Conny Cobupu

    Nun habe ich deine Eindrücke auch in einem Rutsch gelesen und mit deinen tollen Bildern in Erinnerung an unsere gemeinsame Reise geschwelgt. Ja, das Wetter war leider überhaupt nicht auf unserer Seite, aber mir haben die Tage in NY trotzdem gut gefallen.

    Mit der Wetter App ging es uns ähnlich, wir dachten, Gott-sei-Dank ist das schlechte Wetter vorbei, wenn wir dort sind. :S

    Vor über 20 Jahren waren wir schon einmal dort und hatten an dem Tag, als wir auf die Aussichtsplattform des damaligen WTC gefahren sind, eine ganz ähnliche „Nichtsicht“. ;)

    Ich bin schon gespannt, wie du die folgenden Tage der Reise erlebt hast. :)

    Das ist wirklich schade, dass ihr solches Pech hattet. ?(

    Die Fahrt mit dem Propellerboot selbst finde ich auch nicht so spektakulär, weil eigentlich nur extrem laut.

    Wir haben auch so einen Ausflug gemacht, allerdings mit TUI von Cape Canaveral aus. Hier hatten wir das Glück, wirklich sehr viele Tiere zu sehen. Etliche verschiedene Vögel, auch Alligatoren, bei denen dann langsam gefahren und immer wieder gedreht wurde, dass jeder Fotos machen kann. Der Guide hat während der Fahrt viel erklärt, leider nur englisch und durch die Lautstärke schwer zu verstehen, aber was man verstanden hat, war trotzdem sehr interessant. Obwohl ich nicht weiß, ob ich den Ausflug gemacht hätte, wenn ich vorher gewusst hätte, dass die Busfahrt bis dorthin 2h dauert, muss ich heute sagen, dass es einer der für mich schönsten Erlebnisse war.

    Wie zu lesen war ist es ohnehin für den amerikanischen Markt gedacht.


    VG

    Kai

    ich habe in der Karibik von einheimischen Guides mal gehört, dass die Amis ohnehin ganz andere Kreuzfahrtvorlieben haben als Europäer. Die machen tatsächlich ihre Kreuzfahrt in erster Linie des Schiffs wegen und nur wenige gehen überhaupt an Land.

    Europäer hingegen würden an Hafentagen fast alle an Land gehen.

    Dann will man zum Transferbus und ist zwischen geschätzt 300-400 Leuten eingepfercht bei Regen und eiskaltem Wind und die schaffen es nicht, die Leute in die Busse zu bringen.

    Das stimmt, irgendwie klemmte die Säge an der Stelle gewaltig. Am Ausgang, schon mit den Koffern, haben wir auch noch ewig auf die Transferbusse gewartet. Wahrscheinlich muss man warten, bis die Transferbusse der abreisenden Gäste zur Verfügung stehen, die Busse stehen scheinbar nicht parat. Von der Zeit könnte es passen. Man spart halt, wo man kann. ;)

    Aus Erfahrung kann ich dir jetzt, nachdem wir vor ein paar Tagen zurückgekommen sind sagen, dass ich froh bin, den Ausflug, welcher ja erst abends beginnt und bis ca. Mitternacht dauert, gecancelt zu haben.

    Wir sind zwar auch schon am zeitigen Nachmittag gelandet, aber die Einreise dauert mind. 1 Stunde, oft länger. Mit Transfer, der knapp zwei Stunden gedauert hat, waren wir ca. 17.00 Uhr (Ortszeit) an Bord. Völlig k.o., weil reisen strengt an. :P Außerdem ist es für dich gefühlt 6 Stunden später, also quasi schon 23 Uhr. Und seit 4 Uhr auf den Beinen.

    Wir waren nur noch kurz essen und dann sind wir ins Bett gefallen.

    Also, wer da einen Ausflug durchhält, alle Achtung. ;)

    ">

    Unser Fazit nach dieser absoluten Traumreise


    1.

    Anreise mit Brussels Air - trotz Verspätung auf allen vier Flügen mit Turboumsteigen auf dem letzten Rückflug, die Maschine hat zum Glück auf alle Reisenden des NY-Fluges gewartet, soweit ganz gut.

    Testprozedere mit Testifly sehr einfach, preiswert, schnell und unkompliziert. Anstandslos akzep, es wird nur auf Namen und Testdatum geachtet.

    2.

    Immigration in der Ankunftshalle JFK wider Erwarten ok, Wartezeit ca. 45 min, Officer sehr nett und nachsichtig ob unserer katastrophalen Englischkenntnisse.

    3.

    Check-IN am Schiff total easy und unkompliziert, so schnell habe ich das noch nie erlebt. :thumbup:

    4.

    Die Route - ein Traum! :love:

    Mit genau der richtigen Mischung unterschiedlicher Destinationen (Naturerlebnisse, z.b. Everglades + Großstadtfeeling) und richtige Mischung von Seetagen.

    5.

    Die Crew - ausnahmslos freundlicher, umsichtiger und perfekter Service :thumbup:

    6.

    Verpflegung - hier gibt es minimale Abstriche, wobei wir fast nur in der X-Lounge essen waren. Dort haben wir alles insgesamt wie erwartet als sehr gut wahrgenommen. Die Auswahl der Speisen war im Vergleich zu unserer letzten Reise vor einem Jahr wieder wesentlich vielfältiger.

    Unser jeweils nur einmaliger Ausflug ins Anckelmanns und Steakhouse war enttäuschend, Anckelmanns laut, hektisch, und Auswahl der Speisen im Vergleich zu früheren Jahren sowohl in Quantität als auch in Qualität für mein Empfinden deutlich nach unten entwickelt.

    Insbesondere im Steakhouse hat uns das Ambiente überhaupt nicht mehr gefallen. Ich weiß, aus Kosten- und hygienischen Gründen wird auf Tischdecken verzichtet, aber die nüchtern präsentierten Sprelacarttische vermitteln irgendwie kein gehobenes Zuzahlniveau, sondern nur Kantinenatmosphäre. Mein Essen war jedoch gut, Languste war wirklich sehr lecker, mein Mann hatte ein 150g Steak, einsam auf einem riesigen Teller liegend, das sah einfach nur billig aus, Geschmack war auch nur durchschnittlich. Das ging an anderer Stelle auf dem Schiff deutlich besser.

    7.

    Die Ausflüge waren in Qualität und Durchführung sehr verschieden.

    Bei einigen Ausflügen hatten wir sogar das Glück deutschsprachiger Guides.

    Nassau Strandausflug war hingegen aus meiner Sicht gruselig, einfach nur Touri-Massenabfertigung. Aber, das ist wahrscheinlich Geschmacksache.

    Insbesondere die Organisation des Miami- Ausflugs war katastrophal, die Ausflugsabteilung schien total überfordert, hier fehlte wohl die Routine aus den vergangenen Jahren, als man die Treffpunkte auf dem Schiff organisiert hatte. Alle anderen Ausflüge begannen, wie man das seit Corona kennt, an den jeweiligen Ausflugsbussen. Das funktionierte immer recht reibungslos.


    Insgesamt war es jedoch eine wirklich schöne Reise mit vielen sehr vielfältigen Erlebnissen und Eindrücken, an die wir sicherlich noch sehr lange zurückdenken werden.


    Drückt uns mal die Daumen, dass es nun heute nicht auch noch regnet. Wir haben noch einen Ausflug mit Anschluss Transfer zum Airport JFK. :)

    Für alle, die heute anreisen, ab morgen soll wieder die Sonne scheinen. ^^

    Der Wettergott war jetzt nicht so unbedingt mit uns auf dieser Reise. ;)

    Zurück zum Thema Test Bestimmungen:


    Ich hatte auch Bedenken, was die Durchführung des Tests mit Testifly angeht.

    Deswegen habe ich (dann nicht mehr so kostengünstig 8o ) einen Probedurchlauf gemacht, weil ich dem Ganzen auch nicht getraut hatte.

    Deswegen kann ich auch bestätigen, dass Testifly absolut easy ist. Und ich bin nicht dafür bekannt, dass ich in diesen Dingen besonders pfiffig wäre. ;)

    Man KANN nichts falsch machen, man wird wirklich idiotensicher durch den gesamten Ablauf geführt!