Beiträge von Isuledda99

    Da wartet man tagelang auf eine Antwort vom Administrator und bekommt keine. Und dann werden die Bilder gelöscht - ok, aber hätte ich eine Info gehabt, hätte ich mir die Mühe sparen können und den Grund weiß ich auch nicht.


    Mir aber genau wie bei dem Bild aus Metz, wo in der Markthalle mit viel Mühe ein Mitarbeiter von der Seite zu sehen ist und hier x Bilder online sind, auf denen Menschen erkennbar sind, wieder ein Schloss an den Beitrag hängt, empfinde ich als eine persönliche Beleidigung. Da wird einem unterstellt den Beitrag nochmals abändern zu wollen.


    Danke auch - das war der letzte Bericht!

    Herzlichen Dank nochmals an alle, die so liebe Kommentare geschrieben haben.


    Es ist ja nicht so, dass ich keine Berichte mehr schreiben will. Es ist auf der nächsten Reise technisch gar nicht machbar. Vielleicht fange ich noch nach der nächsten Reise an und es geht nach der übernächsten weiter. Mal sehen.


    Wir sind auf der allerletzten Etappe, das Wetter ist grauenhaft. Gegen 21.00 sollten wir zu Hause sein.


    Winke Winke!

    Guten Morgen liebe Sonja Seefahrer6168


    Danke auch dir. Leider werde ich dich enttäuschen müssen. Es wird in absehbarer Zeit keine Berichte mehr geben. Den Vorab Info-Bericht in Sachen Afrika hatte ich auch schon gebeten zu löschen. Er wurde nun zunächst geschlossen. Live zu berichten werde ich mir nicht mehr antun und in Afrika ginge das auch gar nicht. Wir sind danach aber nur 14 Tage zu Hause bis es nach Vietnam und Jordanien geht. Und Mitte März geht der Flieger nach Punta Cana. Also realistisch ist vor Ostern nichts zu erwarten. Ich freue mich aber natürlich, dass du gerne mit uns unterwegs bist.


    Schönes Wochenende!

    23. September 2022 - Rückfahrt in Etappen


    Vor uns liegen knapp 1400 Kilometer bis Leipzig. Insgesamt werden es dann deutlich über 4000 gewesen sein. Also teilen wir es in 3 Etappen. Heute ca. 650 Kilometer bis Besancon. Morgen bis Karlsruhe (habe meine Mama über ein Jahr nicht gesehen) und dann am Sonntag nach Hause. Sollte es noch was nennenswertes geben, reiche ich es nach.


    Ein letztes super tolles Frühstück (das beste der ganzen Reise) und dann haben uns die Besitzer bis zum Auto begleitet und uns herzlich verabschiedet. Was für ein Hotel. Punktabzüge gibt es für die leicht bockige Matratze (Topper war aber nicht nötig) und das Bad mit Wanne. Daher meine Empfehlung für das zauberhafte Les Vieilles Tours nur so 115%. Kosten pro Nacht 165€ fürs Zimmer. Die Turmsuite wäre natürlich teurer gewesen.


    Fazit


    Es war eine grandiose Zeit und wir haben so viele wunderschöne Dinge gesehen. Dazu das unglaubliche Wetter. Einen einzigen halben Tag mit Regen; das war am 7. September!


    Günstig war der Spaß nicht, das haben wir aber auch nicht erwartet. Das gesetzte Budget haben wir nicht verbraucht, auch den überraschend günstigen Spritpreisen geschuldet. Alles in allem rund 4000€ pro Person für über drei Wochen.


    Diesen Bericht zu schreiben live auf dem Handy hat mir viel abverlangt; umso mehr habe ich mich über eure lieben Kommentare gefreut.


    Ich habe leider vom Administrator keine Antwort bekommen. Hier nochmals. Fontevraud ist kein Kloster mehr. Die Kirche hat keinen Altar, wird auch nicht als solche genutzt. Seit Napoleon bis in die 1960er wurde das Gebäude mit zusätzlichen Zwischenböden versehen, die inzwischen wieder entfernt wurden, als Gefängnis genutzt.


    Nur die Sarkophage von Eleonore und ihrer Familie haben die Zeit überdauert - an diese Dame hat sich nicht einmal Napoleon heran getraut. Drum zeige ich euch jetzt meine Lieblingskönigin - seit 900 Jahren ist sie da dorten:




    Eleonore, GöGa und ich danken für eure Begleitung.


    Schönes Fernweh!