Beiträge von John

    Nur weil die Schiffe größer wurden hätte TC z.B. das Eis oder Speisen Angebot nicht erweitern müssen, daher finde ich das Argument von NiHa schon richtig. Mir scheint als ob jede Veränderung als negativ gesehen wird. TC muss doch auch mal eine Chance haben etwas Neues zu probieren. Die Alternativen die sie bis jetzt getestet haben sind ja nicht unbedingt günstiger (Kaffeekapseln, Puffbrause, saltwater etc.). Ob ein Kapitänsempfang noch zeitgemäß ist, ist auch so eine Frage.

    Der Klassenumbruch von der alten MS1/MS2 zur neuen MS3 erfolgte aber auch noch unter Richard Vogel, also nicht unter der aktuellen Führung von Wybcke Meier. Ihr Haupteinfluss erfolgte etwa erst mit der MS5. Somit gehören die zusätzlichen Eis und Speise Angebote noch zur alten TUI Linie unter Vogel.

    Und wieder Restaurants Einstreichen ist halt schwierig, wenn es diese bereits auf den Schiffen (3/4) gibt. So gab es in der Vergangenheit nur öfters Wechsel der Restaurants, mit denen ich nicht so glücklich bin (Ganz Schön Gesund statt Osteria, Fischmarkt statt Gosch).

    Wie gesagt geht es um die Differenz zwischen einer Junior-Suite und einer PLUS-Balkonkabine bzw. PUR-Balkonkabine und da reden wir nicht mehr vom 1,5fachen sondern gerne auch mal 3-4 fachen.

    Und zumindest in wärmeren Gefilden hält man sich nicht zwangsweise in der Kabine auf, sodass dies nicht das ausschlaggebende Kriterium für eine Suite ist, sondern der Rest drumherum.

    Interessant, bei uns war es die Island Princess die statt der 6 den Stadtliegeplatz bekommen hat und uns auf den - wie Du richtig sagst - mit Abstand schlechtesten Liegeplatz verwiesen hat.


    Das hatte Kapitän Böttger damit begründet, in Riga ginge es nach der Pax-Zahl des KF und da hatte die Konkurrenz wohl etwas mehr Passagiere geladen.


    Verstehe aber nicht, wieso dann ein offenkundig viel kleineres Schiff mit deutlich weniger Pax plötzlich doch den Top-Liegeplatz bekommt, da erscheint die Argumentation inkonsistent.

    Leider verstreut Kapitän Böttger falsche Informationen. Die Island Princess (Doppelbetten: 2214, Unterbetten: Max. 2657 Passagiere) kann erstens von sich aus in der Theorie weniger Passagiere aufnehmen als die Mein Schiff 6 (Doppelbetten: 2534, Unterbetten: Max. 2790 Passagiere). Und zweitens fahren die US-Schiffe in der Ostsee aufgrund der Situation in Russland bei weitem nicht mit diesen Werten.

    Und da die Mein Schiff 6 zu der Reise fast voll (ca. 2400 Passagiere laut Reisethread) war, wird sie definitiv mehr Passagiere gehabt haben als die Island Princess.

    Zudem ist die 6 auch von den Schiffsmaßen her größer: 98.000 BRZ zu 91.000 BRZ.

    Und da der Liegeplatz ohne Schiffe bis maximal 300m abfertigen lassen kann, ist es auch wenig verwunderlich, dass das kleinere Schiff diesen Liegeplatz bekommt, wo es bei starkem Wind durchaus mit dem Drehen schwierig werden kann, während am Liegeplatz KRS außerhalb der Stadt mehr Platz ist.

    Also alle Indizien sprechen dafür, dass das kleinere Schiff den Liegeplatz in Riga in der Stadt bekommt und nicht das größere wie Böttger meint.

    Ich sehe gerade für spätere Termine geht es nach La Romana, Montego Bay und Bridgetown für die Hamburg Flieger sowohl nach Frankfurt auch als Düsseldorf zur Zwischenlandung. Somit glaube ich ehrlich gesagt nicht mehr an München.

    Ab Frankfurt gibt es am 28.10 noch einen zusätzlichen Flug nach La Romana:


    09:20 - 13:45 DE3866 Condor

    11:50 - 16:15 DE3910 Condor

    12:30 - 16:25 4Y2110 Eurowings Discover


    Es scheint sich also doch abzuzeichnen, dass TUI wie AIDA Nicht ab München fliegt. Der Flughafen Hamburg gibt bspw. auch an, dass der Umstieg nach La Romana in Frankfurt erfolgt und nicht wie TUI angibt in München.

    Günstigere Preise sind leider die einzige Möglichkeit die Schiffe voll zu bekommen. Irgendwie muss man ja auch neue Kunden gewinnen bzw. abwerben von anderen Reedereien. Und ja das wird sicher sehr schwer werden gerade in der Nebensaison die großen Schiffe voll zu bekommen, da können die Kunden auf echte Schnapper hoffen.


    Zum Thema Suite: Aktuell bin ich auch der Auffassung, dass der Suitenaufpreis zu einer PLUS oder PUR Balkonkabine in keinem Verhältnis steht, zudem was einem in den X-Bereichen geboten wird.

    Da muss man sich meiner Meinung nach schon an den Suitenbereichen von anderen Reedereien (MSC, Celebrity) orientieren, um die teilweise doch krassen Preisunterschiede rechtfertigen zu können. Dazu würde gehören u.a. ein richtiger Pool mit deutlich größerem Sonnendeck, sowie ein Restaurant wo man dann auch inbegriffen Abend essen kann.

    Mit den aktuellen X-Leistungen und den aktuellen Preisen der Balkonkabinen ziehe ich zukünftig erstmal nur noch die Balkonkabine vor. Bzw. auch nur die Balkonkabine im PlUS und PUR. Auch wenn dies nicht im Interesse von TUI ist, haben sie sich gewisserweise selbst in diese Zwickmühle gebraucht. Auch wenn ich glaube, dass ich mit der Auffassung nicht alleine dar stehe, ist dies aber nur meine persönliche Meinung.

    Ich halte eine weitere Preiserhöhung übrigens nicht für ausgeschlossen. Im Esszimmer/Cucimare gab es die Gutscheine vor kurzem noch für 39€. Jetzt sind es im Cucimare 45€ und im Esszimmer 49€ ohne Getränke.

    Eigentlich müssten die Gourmet Pakete auch deutlich erhöht werden, bei den aktuellen Einzelpreisen ist das Steakhouse ja quasi „umsonst“.

    Welche Abfahrtzeit stimmt bei uns eigentlich in Bayonne, in der Reisebeschreibung steht 22 Uhr und in der App sehe ich gerade 18 Uhr :/ würde gerne einen Tisch reservieren und da wäre es uns schon wichtig beim Auslaufen an Deck und nicht im Restaurant zu sein :/

    Ich sehe überall nur 18 Uhr. Welche Reisebeschreibung?

    Die MS6 hat in der Werft in Brest übrigens doch den Landstromanschluss bekommen. Dafür mussten sogar extra Crewkabinen entfernt werden.

    Es sind wohl noch nicht alle Arbeiten abgeschlossen aber im August/September soll in Kiel getestet werden.


    Quelle: Simon Böttger in der nautischen Fragestunde

    Die 6 war gestern erstmals an der Steckdose in Kiel:

    meinschiff PUNKT com/media/1081/34703347944248/20220802_mein_schiff_6_bezieht_erstmals_landstrom.pdf

    Die neue Preisrealität wird auch auf den Kreuzfahrtschiffen einzug halten. Das ist unvermeidlich. Wohl dem der jetzt schon die Fahrten für 23 gebucht hat, da werden noch deutliche Aufschläge auf uns zukommen.

    TUI hat doch erst heute den Frühbucherrabatt für den Sommer 2023 verlängert. Das spricht eher eindeutig dafür, dass denen die Buchungslage für den Sommer aus dem PRO Tarif heraus noch nicht hoch genug ist. Und wenn es nicht genug PRO Bucher gibt werden die Schiffe zwangsweise mit den Preisen gefüllt, die nötig sind um die Schiffe zu füllen.

    Wenn viele kein PRO mehr buchen, wird auch im nächsten Jahr es garantiert mit PLUS und PUR deutlich runter gehen preistechnisch.

    Und noch eine Frage zur Abreise: weiss jemand wann wir am letzten Tag vom Schiff können/müssen? Wenn ich einen Transfer nach Manhattan mit uber o.ä. buchen möchte, muss ich ja eine Uhrzeit angeben, oder? Ich würde das gerne langsam mal fix machen, auch wenn ich immer noch nicht sicher bin, ob uns nicht noch irgendwas einen Strich durch die Rechnung macht (hier im wahrsten Sinne des Wortes ...)

    Danke und Gruß Joni

    Bis 11 Uhr laut gerade erhaltener Mail.