Beiträge von Schnufkel

    Sehr gerne!

    Mir macht das immer Spaß noch mal ein paar Zeilen zu schreiben. Da denkt man über das erlebte direkt noch mal nach.


    Unser Hotel ist direkt in der Nähe vom besagten Bahnhof :)

    Ich freu mich das ihr alle Spaß hattet!


    Wir checken jetzt mal ein und geben das Gepäck auf. Zum Flughafen zurück sind wir ganz entspannt per Boot mit Alilaguna. San Marco eingestiegen, kein Gedränge und nur ein paar Leute. Bei Sonne ging es dann zum Flughafen. Ich empfand die Wahl als genau richtig, hin mit dem Privat-Taxi und zurück per Alilaguna. Würde ich genau so wieder machen.


    Auf dem Flughafen hatten wir gerade unseren schlechtesten Espresso im Leben, ein sehr leckeres Panini und eine große Flasche Wasser für unter 10 Euro. Wer mal vergleichbares in Hamburg gekauft hat, weiß wie sensationell günstig das ist für Flughafen :D

    Ich war dort nur zweimal untertags. Die Sehnsucht nach "Venedig mit Übernachtung" wächst nach dieser gemeinsamen Tour.

    Wir sind froh das wir über Nacht dort waren. Viele Orte sind ohne die Tagstouristen einfach schöner. Es ist dann nicht so überlaufen.

    Ich zeig mal ein Bild von Markusplatz am Tag. Alle Menschen habe ich schwarz gefärbt, das zeigt wie voll es da ist:


    Ich werde sicherheitshalber mal mit Petrus telefonieren, denn das Wetter kann, muss aber nicht berauschend sein.

    Es ist immer gut die richtigen Leute in einer Gruppe dabei zu haben! Die einen Sorgen immer für die Getränke, die anderen für die Stimmung und du für das Wetter :thumbup: :love:

    So, ein kleines Fazit!


    Was für eine Stadt! Wenn man noch nie vor Ort war beeindruckt das gesamte Bild extrem.

    Sowohl positiv wie negativ! An manchen Stellen ist es voll wie auf dem Hamburger Weihnachtsmarkt am Rathaus, an anderer Stelle ist man so einsam das die Schatten im Dunkeln einem Angst machen. Man läuft Gassen die man anderswo selbst am Tag meiden würde.

    Und dann ist es anderswo zu anderer Zeit so schön - einsame Momente auf dem Markusplatz, eine einsame Brücke irgendwo. Das gleicht die Hektik an anderer Stelle absolut aus.

    Ein Spritz an der Rialtobrücke ist kitschiges Dolce Vita und trotzdem so schön!

    Venedig kann bisweilen recht teuer werden, die Verlockungen sind groß. Restaurants oder ähnliches am Abend haben wir nie gezielt ausgesucht, trotz der Tipps im Vorfeld. Und nirgends wurden wir enttäuscht oder übern Tisch gezogen, Touri Bude usw… es war alles ok.

    Auch die etwas exklusiveren Orte wie Harry‘s Bar, Gritti Palace oder Café Florian sind weit entfernt von Abzocke. Es mag nicht jedem gefallen 25 Euro für einen Drink zu bezahlen, aber die Locations gibt es ja jeweils schon recht lange und das scheinbar erfolgreich. ;)

    Uns hat es gefallen!


    Am besten gefallen hat uns die Bar direkt an der Rialtobrücke. Der Preis war fair und der Service sehr aufmerksam. Zusätzlich fühlte man sich unter Italienern und nicht unter Touristen. Immer eine schöne Atmosphäre.


    Unser Hotel war gut. Das Zimmer Klasse und alles in gutem Zustand. Dazu ein spitzen Preis.

    Trotzdem würde ich beim nächsten mal ein anderes Hotel wählen (Gritti wenn Verfügbarkeit gegeben ;))! Die Wege in die anderen Stadtsechstel sind dann doch recht weit - weiter als am Anfang vermutet. Wir sind im Schnitt 10km gelaufen jeden Tag. Haben keine Vaporetti benutzt.


    Danke das ihr alle eine so brave Gruppe gewesen seid ohne Streit und wir uns mit der Wahl der Lokalitäten immer so schnell einig waren :P


    8o

    Ich tendiere auch zu Porto, habe dort schon eine 7 Brückenfahrt - oder waren es acht? - auf dem Douro gemacht.

    Wir waren mal kurz in Lisboa bei einer Aida Tour. Stand schon immer auf dem Zettel noch mal hinzukommen. Genau wie Porto, wo wir leider noch nicht waren da der Hafen auf der gleichen Tour ausgefallen ist.


    Also geht es nach Porto, weiter mit dem Zug nach Lissabon und von dort zurück nach HH :thumbup:

    Portugal hört sich gut an. Ein recht günstiges Urlaubsziel. Gritti, Florian und Konsorten haben meine Urlaubskasse ganz schön leer gefegt. Hat aber Spaß gemacht.

    Genau - es hat Spaß gemacht! Und wo wir bei Florian sind: auch heute lassen wir das Hotelfrühstück Links liegen und verabschieden uns mit Frühstück im Café Florian…




    Gute und entspannte Heimreise und ich bin schon ganz hibbelig zu erfahren, wohin es denn nun im November mit der Reisegruppe hingeht ^^

    Immer diese ungeduldigen…

    Hafenstadt mit großer Brücke :P

    Wie würden denn die Bilder im Vergleich sein, wenn du direkt das Foto verwendest?

    Traurig! Ich glaub das ist ein guter Begriff wie ein Rohdatenbild oft aussieht. Fast jede Kamera bearbeitet die Bilder beim speichern als jpeg oder vergleichbar intern. Egal ob auf dem Handy, Spiegelreflexkamera, Spiegellos, dort wird immer intern bearbeitet. So das ein vorbearbeitetes Bild gespeichert wird. Bei einem Rohdatenbild fällt diese Bearbeitung Kameraintern weg. Rohdatenbildern fehlt oft jede Brillianz, Schärfe, Kontrast. Rohdatenbildern sind aber unkomprimiert so das man viel mehr Reserven hat zum bearbeiten.

    Herr Schnufkel, bearbeitest du deine Fotos? Oder dieht es wirklich so aus? Ich bin völlig schockverliebt. 8)

    Ja ein klein wenig Bearbeitung ist notwendig. Ich Speicher die Bilder im Rohdatenformat. Und dann wird kurz ein wenig bearbeitet auf dem Handy: Kontrast, Sättigung, Schärfe… aber nichts wildes. Keine vorgefertigten Filter oder so. Zuhause schau ich mir dann die unbearbeiteten Bilder alle noch mal an und bearbeite sie am Computer mit Lightroom!

    Wow, welches Handy zaubert bitte derart grandiose Photos? :)

    In dem Fall ist es ein Apple iPhone :love: Aber wie gesagt, Bearbeitung von Rohdatenbildern ist notwendig.