Beiträge von Usedom-Fan

    Zum einen hat Istanbul ein neues Terminal und dort soll es deutlich mehr Anläufe geben Und zum anderen wird bereits ab 2020 wieder Antalya wieder angefahren und da würde es mich nicht wundern, wenn man wieder verstärkt ab dort fährt.

    Na ja, das ist schon mehr raten und vielleicht wünschen.

    Uns haben die langen Schlangen auch ziemlich irritiert, aber man muss sich ja nicht anstellen...

    Warum suchen sich die Reedereien eigentlich nicht Standorte, wo mehr Platz ist ? Da verliert man die Lust, sich zu informieren oder einfach mal Guten Tag zu sagen.

    Ein sehr nettes Gespräch hatten wir allerdings an einem Getränkestand. KF-Reederei-Mitarbeiter, die auf Landurlaub waren, wurden von uns etwas ausgefragt...

    Da haben wir wohl mehr erfahren, als man bei den Reedereien bekommen hätte...;)

    Ich weiß nicht was Ihr von den Cruise Days erwartet habt. Eine kleine Intime Veranstaltung. Es waren über 550.000 Besucher da. Intim ist am Sonnabend bis ca. 11:00 Uhr, dann strömen die Massen. Die Besucher wollen Ihren Spaß haben und nur wenige wollen sich detailliert zu den Schiffen und Reisen erkundigen. MSC z. B. hatte einen riesigen Stand, da ist die Beratung nebensächlich, es geht um Unterhaltung und Spaß haben. So ist bei allen, bis auf Hapag-lloyd gewesen. Abends dann die Schiffsparade mit Feuerwerk und dem Blue Port ist Entertainment pur und suggeriert dem fasziniertem Besucher. Schiffsreisen ist der Highlight.

    Jetzt muss ich mal den Nico Stand verteidigen. Ich hatte ein längeres Gespräch am Sonntag mit einem Herren am Nico Stand und der hat ganz sachlich mit mir die Probleme der World Explorer besprochen. Da wurde kein Süßholz geraspelt.

    Gab grade im Morgenmagazin einen ziemlich negativen Beitrag zu den Cruise Days in Hamburg (Umweltschutz durch Kreuzfahrtschiffe), da kommt man sich ja vor wie der Sündenbock der Nation. Heute um 17.10 soll es im ZDF einen weiteren Beitrag geben, mal sehen wie der ist.

    Von den Umweltverbänden lasse ich mir meine Laune auf den Cruise Days nicht vermiesen. Freue mich heute Abend auf die Laser Show auf der Costa.

    Ich denke ein Neubau kommt ohne LNG gar nicht mehr in Frage, zum Beispiel Norwegen, wo ab 2020 die Umweltvorschriften schrittweise streng verschärft werden (ab 2026 erlaubt Bergen nur noch Kreuzfahrtschiffe die mit Strom oder Wasserstoff fahren). Das betrifft selbstverständlich auch TUI. Natürlich kann man auf eine andere Stadt ausweichen und dort anlegen, aber ob die Kreuzfahrer das akzeptieren. Nun ja vielleicht muss man, ein Wasserstoff Schiff kann man schließlich nicht aus “dem Hut zaubern” (oder vielleicht eben doch)!?

    xxxAdminxxx gelöscht (Bitte keine Zitate kopieren)

    Muss ja nicht Tui Fly sein. Wirst Du schon rechzeitig erfahren. Ruhig Blut. ;)

    Baden, da musst Du aber abgehärtet sein. Im Januar ist das keine Freude!

    Soeben habe ich gelesen, dass der Chef der Hafenbehörde für die nördliche Adria 8 Hafenstädte brieflich dazu aufgefordert hat, sich gegen die ständig wachsende Grösse der Kreuzfahrtschiffe wegen der touristischen und umweltschädlichen Probleme zusammenzutun. Barcelona, Palma und Marseille

    reagierten bereits positiv. ( Wo bleibt Venedig,welches bisher die meisten Probleme meldete?)

    Die betroffenen Hafenstädte müssen ihre Kräfte bündeln, um die Reedereien dazu zu bringen, kleinere Schiffe einzusetzen, welche mit den Gegebenheiten und der Umwelt vereinbar sind.

    Das passt mit den neuen Konzepten der Reedereien, den schwimmenden Städte auf See, gar nicht mehr zusammen. Sollte da ein Umdenken erzwungen werden, wird es wohl erst in zig Jahren umsetzbar sein, bei der Menge an Ozeanriesen, welche bereits im Bau sind.

    lg Christine'

    Das können die Häfen bestimmt nicht durchsetzen. Die würden sich umsehen, wenn keine Kreuzfahrtschiffe mehr kommen.

    Eine Meldung von heute zur Größe von Schiffen: Hamburg wollte schon vor Jahren andere Häfen auffordern, sich nicht nach immer größeren Schiffen richten. Da hat keiner mitgemacht:

    Hamburg – Die Hamburger Traditions-Reederei Hapag-Lloyd plant ihre Zukunft!
    Die fünftgrößte Reederei der Welt will angeblich sechs neue Container-Riesen bestellen, die bis zu 23 000 Standard-Boxen (TEU) transportieren können – die größten Schiffe, die es derzeit auf dem Markt gibt!

    Hier muss sich keiner ein schlechtes Gewissen einreden lassen, sonst sind wir alle in einem Kreuzfahrt Forum verkehrt. Wir sind vom Kreuzfahrt Virus befallen und den lassen wir nicht behandeln. Außer das Geld wird knapp.

    Die Politik muss den Landstrom über die gesamte Tageszeit gleichbleibend günstig halten und nicht wie in Hamburg vormittags so teuer machen, das der Landstrom, wie bei AIDA abgeschaltet wird und die Diesel laufen.