Neuengland mit Kanada I 08.09.-22.09.2022

  • Pooldeck 24 - Die Kreuzfahrspezialisten
  • Liebe Kati22

    Och nö - erst die zweite Etappe mit deutlichen Verschlechterungen - und das zum Premium Preis - und als Dreingabe noch dieses Souvenir. Ich wünsche herzlich gute Besserung und dass irgendwann nur noch die schönen Erinnerungen da sind.


    Ganz liebe Grüße

  • Hasisoft mach dich nicht verrückt mit den roten Kacheln in der warn App! Wir hatten nach der Rückkehr auch an den letzten Tagen rote Meldungen, aber es ist nix passiert! Vielleicht sind wir nun auch wirklich zur Zeit immun, nach 4 G: geimpft, geboostert und im Sommer mit omikron 5 genesen, sollte ja 6 Monate halten!

  • Kati22 gute Besserung!!!

    Es ist kein Trost, aber trotzdem besser jetzt als auf dem Schiff…. oder?

    Auch wir haben 3 Meldungen auf unserer APP, haben auch immer Maske getragen, auch im Flieger freiwillig und als einzige( da Amsterdam ;))

    Bisher haben wir noch nix….

    Ob ihr euch wirklich im Flieger angesteckt habt, wenn ihr Maske getragen habt :/

    Ich würde dann doch eher vermuten in der Bar oder Restaurant..

    Ja es wurde zum Ende viel geschnieft, genossen und gehustet und ich vermute mal das da einige positive dabei waren die sich aber wohlwissend erst zuhause testen lassen haben, denn unsere Meldung sind von den letzten Tagen, finde ich schon echt fragwürdig!

    Was ich richtig a…. fand das in den Bussen gehustet, geschnieft und genossen wurde und dieses Personen es nicht für nötig hielten „vorsichtshalber“ mal ne Maske zu tragen!

    Hätte ich Schnupfen oder Ähnliches bekommen und mein Test wäre negativ gewesen hätte ich aus Rücksicht eine Maske getragen, denn wir sollten doch mittlerweile alle wissen das die Tests eine reine Momentaufnahme sind!

  • Pippilotta

    Danke für Deine Wünsche. Natürlich sind wir froh, nicht während der 4 Wochen erkrankt zu sein. Wir können Deine Beobachtungen auch nur bestätigen.

    Normalerweise würde ich Deinen Mutmaßungen auch zustimmen.

    Unsere CWA zeigt grün. Und dazu waren wir die letzten beiden Tage in keiner Bar.

    Ich sag mal so....ich kenne bisher nur verantwortungvolle Menschen, die auch die CWA nutzen. Dann werden dann ja die rückwirkende Kontakte eingetragen. Da die Inkubationszeit bei Omikron im Schnitt 3 Tage beträgt, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass es ganz bestimmte Personen waren, die leider neben mir sassen und die uns schon vorher sehr negativ ob ihres Verhaltens aufgefallen waren. Ob diese sich überhaupt noch testen lassen?

    Aber es ist müßig, weiter zu spekulieren.

    Ich hoffe jetzt, dass ich es ohne weitere Blessuren überstehe. Im Moment ist es noch erträglich, aber es wird leider heftiger, so dass meine angedachten Ausflugsbeschreibungen noch etwas warten müssen. Denn wenn ich gesund bin, muss ich vieles im Job noch nachholen.

    Euch einen guten Start in die neue Woche

    Motto: Nach der Reise ist vor der Reise.....
    gebucht:

    31.01.-23.02.2024 MS Amadea Phoenix rund um Südamerika (Lima bis Buenos Aires)

    25.08.-22.09.2022 MS1 HH-NewYork und Neuengland/Kanada

    schon vorbei, aber schöne Erinnerungen bleiben:

    12.09.-19.09.2021 AMA Lucia Stella Donau Flusskreuzfahrt (nach 3 abgesagten Hochsee Touren)

    09.2019 - MS2 neu Mittelmeer mit Salerno // 03.2019 - MS3 Vietnam mit Hong Kong // 06/07.2018 - MS3 Nordland mit Spitzbergen und Island

    09/10.2017 - MS3 Mittelmeer mit Lissabon // 07.2014 MS2 Ostsee Baltikum //

    07.2011 Aida blu Norwegen // 05.2008 Aida vita östl. Mittelmeer // 09.2006 Aida vita west.Mittelmeer

  • Auch uns hat es erwischt.
    Am Abflugtag spürte ich sowas wie Erkältungsanzeichen, hatte keinen rechten Appetit.
    Dann auf halber Strecke heim nach Frankfurt wurde mir auf einmal furchtbar schlecht und ich habe Kollabiert.
    Die Crew und ein Arzt haben mich wieder aufgepäppelt, sodass wir die Heimreise per Bahn fortsetzen konnten.

    Daheim getestet : Beide Positiv

    Am nächsten Tag haben unsere CWA's rot gehustet


    Bin auch 4x geimpft - aber leichte Symptome sind ganz bestimmt etwas anderes!!

  • Und das ist auch für uns der Grund Tui Cruises erst einmal nur noch spontan zu buchen. Die Preisdifferenz - und die spürbaren Leistungseinstreichungen - sind uns den Aufpreis nicht mehr Wert.


    Wir sind gerne Suite gefahren aber nicht zum 5 bis 10 fachen Preis einer Balkonkabine. Am Ende ist mir egal woran es liegt. Auf der Reise konnte die bezahlte Leistung durch TUI Cruises nicht erbracht werden.

  • Genauso sehen wir das auch, die Qualität die wir auf all unseren Reisen kennengelernt haben, lies sehr zu wünschen über, das verschiedene Artikel auf einer Reise ausgehen, das kann passieren, hier waren es mehrere aber gut, das es aber am Abreisetag beim Frühstück weder Brot noch Brötchen gibt und das Serviceteam sagt, das sie keine mehr haben und nicht mehr nachlegen dürfen …….

    hat mich schon sehr geärgert.

    Auch wir werden nicht mehr pro buchen……


    Die Reise an sich war wunderschön xxxAdmin(bitte nur Emojis aus dem Forum verwenden)xxx

  • Ich muss hier noch einmal das Thema AIDA aufgreifen:

    Aida fährt die USA und damit NY nicht mehr an weil es irgendwie in der Vergangenheit an der schlechten Organisation der US-Behörden/Flughäfen oder dergleichen lag. Es liegt schlicht weg an der eigenen Konkurrenz im Haus:

    Aida gehört zur Carnival Cruise Line die bekannter Maßen selber NY und die Ostküste der USA als Ziele mit ihren ganzen Schiffen anbieten. Durch Corona etc. hat der Mutterkonzern beschlossen, nun mehr erstmal die Carnival Flotte voll auslasten bevor weitere folgen.

    Tui Cruise hat eigentlich das selbe Problem mit Royal Caribbean, verzichtet aber hier auf die Streichung dieser Ziele. Das ist übrigens auch der Grund warum Tui in Bayonne anlegt und nicht in Manhattan: Diese Anlegestelle gehört zu Royal Caribbean und für Manhattan würde daher weiteres Geld fällig.

    Ich gehe daher stark aus, dass wenn sich in den nächsten Jahren der Markt hoffentlich wieder voll erholt, Aida auch wieder USA Touren anbietet.

  • Buchi


    AIDA hatte USA-Fahrten bereits vor Corona aus dem Programm genommen.

  • Buchi


    AIDA hatte USA-Fahrten bereits vor Corona aus dem Programm genommen.

    nicht ganz...... Corona gab es da schon zu dem Zeitpunkt.... aber noch weit weit weg


    AM 16. Januar 2020 hat AIDA das verkündet .................Zitat aus Medien:

    "AIDA wird im Herbst 2020 das letzte Mal an die nordamerikanische Küste fahren. Damit gehören Reisen wie ab New York zu den Bahamas oder auch Portland, Halifax, Quebec, und Montreal damit der Vergangenheit an."


    Und ja... es war eine Konzernentscheidung.....Carnival wollte den Amerikanischen Markt für sich.

  • Ich muss hier noch einmal das Thema AIDA aufgreifen:

    Aida fährt die USA und damit NY nicht mehr an weil es irgendwie in der Vergangenheit an der schlechten Organisation der US-Behörden/Flughäfen oder dergleichen lag. Es liegt schlicht weg an der eigenen Konkurrenz im Haus:

    Aida gehört zur Carnival Cruise Line die bekannter Maßen selber NY und die Ostküste der USA als Ziele mit ihren ganzen Schiffen anbieten. Durch Corona etc. hat der Mutterkonzern beschlossen, nun mehr erstmal die Carnival Flotte voll auslasten bevor weitere folgen.

    Tui Cruise hat eigentlich das selbe Problem mit Royal Caribbean, verzichtet aber hier auf die Streichung dieser Ziele. Das ist übrigens auch der Grund warum Tui in Bayonne anlegt und nicht in Manhattan: Diese Anlegestelle gehört zu Royal Caribbean und für Manhattan würde daher weiteres Geld fällig.

    Ich gehe daher stark aus, dass wenn sich in den nächsten Jahren der Markt hoffentlich wieder voll erholt, Aida auch wieder USA Touren anbietet.

    Erstens hat AIDA Nordamerika bereits vor corona rausgenommen, um mehr Fahrten ab Deutschland im September und Oktober anbieten zu können. Ebenfalls nicht ohne sind die Anforderungen der US-Behörden an die Schiffe (u.a. Waschbecken am Eingang der Buffet Restaurants, haben die Sphinxen nicht).

    Und wo gibt carnival AIDA vor welche Routen sie fahren müssen? Carnival selbst hat nicht so viele Schiffe in New York stationiert (wenn man es bspw. mit Miami vergleicht), also ist dieses Argument etwas seltsam. Zumal AIDA ohnehin ein ganz anderes zielpublikum anspricht als andere Reedereien von carnival, nämlich deutsche Gäste und keine US-Gäste.

  • Welche Version nun auch immer stimmt:

    Auf jeden Fall war der Grund für die Einstellung der US-Routen ganz sicherlich nicht das angeblich untragbare Terminal am Pier 88 und es lag auch nicht an eventuellen Problemen bei der Fluganreise wie hier an anderer Stelle behauptet wurde.